Anzeige

Champions League: Wright und van Gerwen stürmen ins Halbfinale

Samstag, 19. Oktober 2019 23:00 - Dart News von dartn.de

Peter Wright bei der Champions League Darts 2019

Am heutigen Samstag Abend fand die zweite Runde der Gruppenphase bei der der Champions League of Darts 2019  statt. In der ausverkauften Morningside Arena in Leicester (England) konnten sich Peter Wright und Michael van Gerwen bereits vorzeitig ein Ticket für das Halbfinale am Sonntagabend sichern. Gary Anderson und Rob Cross sind nach zwei Niederlagen bereits ausgeschieden. 

Gruppe A:

James Wade hält Aufstiegschance aufrecht

Nach den Niederlagen am heutigen Nachmittag standen sowohl James Wade als auch Gary Anderson vor dem Spiel bereits unter Druck. Am Ende war es James Wade, der nach einem 10-9 Erfolg in einem spannenden und hochklassigen Match die Aufstiegschance aufrecht hielt. "The Machine" erwischte auch den deutlich besseren Start, sein Gegner tat sich zu Beginn schwer und kam nicht ins Spiel, wodurch Wade mit 3-0 davonziehen konnte. Danach wurde der ehemalige Doppelweltmeister wach und in 14, 18 und 14 Darts zum 3-3 aus. Beide Kontrahenten steigerten sich im Laufe des Spiels. Die folgenden vier Legs wurden abwechselnd gewonnen, jeweils in 12 und 14 Darts. Danach gewann Anderson mit einem 14-Darter und einem 13-Darter zwei Legs in Folge und erarbeitete sich erstmals einen Vorsprung. Wade war allerdings zur Stelle und glich mit 2x 16 Darts zum 7-7 aus. In der entscheidenden Phase war Anderson in der Lage sein bestes Spiel zu zeigen. Es gelang ihm ein Break nach 13 Darts sowie ein 14-Darter zur 9-7 Führung. Wade verkürzte mit den Darts auf 8-9. Als Anderson schon fast wie der sichere Sieger aussah und sich auf 50 Rest zum Matchgewinn stellte, gelang Wade ein 121-Checkout nach 12 Darts zum überraschenden Ausgleich. Damit ging dieses Spiel in ein Entscheidungsleg, welches Wade eröffnen durfte. Bedingt durch diesen Vorteil konnte sich Gary Anderson nur auf 40 Rest stellen, Wade bekam zwei Matchdarts, wovon er den zweiten Dart in der Doppel 20 unterbringen konnte.

Van Gerwen gewinnt WM Final Neuauflage

Im letzten Spiel des Abends kam es zur Neuauflage des WM Finals. Michael van Gerwen traf auf Michael Smith. Und wie auch schon im Januar beim wichtigsten Spiel des Jahres, konnte sich auch am heutigen Abend der Favorit, Michael van Gerwen, durchsetzen. "Mighty Mike" startete sehr gut ins Match hinein. Drei 15-Darter und ein 14-Darter sorgten für eine schnelle 4-0 Führung. Mit 110 und 118 Punkten waren auch zwei High-Finishes dabei. Nachdem er bis zu diesem Zeitpunkt eine 100% Doppelquote vorweisen konnte, warf der Weltmeister im fünften Leg erstmals Darts am Doppel vorbei. Da aber Smith nicht in der Lage war, 56 Rest zu checken, konnte der Niederländer auch das 5:0 abstauben. Smith war danach in der Lage sich zu steigern und gewann mit einem 127-Checkout nach 12 Darts sein erstes Leg im Spiel. Er ließ drei 14-Darter in Serie folgen und war plötzlich wieder auf 4-5 dran und im Spiel. Der "Bullyboy" verpasste daraufhin zwei Darts auf Doppel zum Ausgleich, wodurch van Gerwen eine 6-4 Führung in die Pause rettete.

Diese Unterbrechung tat beiden Spielern gut und sie kamen stark wieder zurück auf die Bühne. Auf einen 12-Darter des Niederländers folgte ein 13-Darter von Smith. Der Engländer konnte daraufhin 44 Punkte zum Ausgleich nicht checken, wodurch van Gerwen auf 8-5 stellte. Das Break-Festival ging allerdings weiter und Smith kam nach einem 12-Darter auf 8-6 heran. Beiden Spielern schien nach diesem hochklassigen Duell gegen Ende etwas die Kraft auszugehen, Smith spielte ein schwaches Leg, wodurch van Gerwen nach 23 Darts! auf 9-6 stellen konnte. Smith überwarf im 16. Leg 72 Punkte, womit van Gerwen gleich mit dem ersten Matchdart für das 10-6 sorgte.

 

Gruppe B:

Gurney mit ausgeglichener Bilanz

Nach dem schwachen Auftritt am Nachmittag sorgte Daryl Gurney mit seinem 10:6-Sieg über Rob Cross für eine ausgeglichene Bilanz. Dabei führte der Nordire bereits mit 8:2, doch dann ließ Gurney Cross nochmal bis auf 6:8 heran und Gedanken an das diesjährige Aufeinandertreffen vom World Matchplay kamen auf. Die ersten beiden Legs gehörten Gurney in 11 und 15 Darts, Cross checkte 130 Punkte auf dem Bullseye für seinen ersten Leggewinn. Danach ging das Spiel zunächst nur noch in die Richtung von Gurney, der in 16, 19, 12, 14 und 15 Darts auf 7:1 davonziehen konnte, darunter zwei starke Checkouts von 142 und 160. Im neunten Leg konnte Cross auf der D8 diese Serie unterbrechen, mit einem 13-Darter stellte sein Gegenüber den alten Abstand wieder her. Dann ließ "Superchin" ein wenig nach und Cross konnte seinerseits einen kleinen Run von vier Legs in Folge starten, ohne große Highlights zu setzen. Mit dem letzten Dart in der Hand traf Gurney die D20 zum vorentscheidenden 9:6 und nachdem Cross das Bullseye für ein weiteres 130er-Finish verpasste, knipste Gurney 116 Punkte zum Matchgewinn aus. Der Nordire wird ferner am morgigen Sonntag mit Glatze zu sehen sein, da er sich für einen guten Zweck die Haare abrasieren lässt, Cross ist bereits nach der Gruppenphase fix ausgeschieden.

Wright steht im Halbfinale

Durch einen 10:8-Sieg über Gerwyn Price steht Peter Wright bereits sicher im Halbfinale. Die Partie startete mit vier Holds, beide Spieler waren allerdings vom Start weg auf Betriebstemperatur und zeigten dies auch mit Checkouts von 109 (Price) und 161 (Wright). Im fünften Leg gelang Wright per 12-Darter das erste Break der Partie, das er mit einem Pfeil mehr zum 4:2 bestätigen konnte. Der Schotte legte zwar zum 5:2 nach, doch vergab dann zwei Darts auf der D8 und Price konnte sich auf der D6 eines der zwei Breaks zurückholen. Nach einem 130er-Bullfinish unter Druck war Price endgültig wieder im Match angekommen, auf der D20 hielt Wright ihn auf Abstand. Die folgenden beiden Legs gingen weiter mit den Darts, mit einem 76er-CO blieb Price weiter im Spiel. Ein sehenswertes Highlight setzte Wright dann mit einem 125er-Finish via Bull-S25-Bull zum 8:6, in 14 und 11 Darts gestaltete Price das Spiel dann aber wieder völlig offen. Unbeeindruckt breakte "Snakebite" mit einem 13-Darter und verwandelte im Anschluss seinen zweiten Matchdart auf der D8. Wright steht damit bereits sicher im Halbfinale, Price trifft morgen im direkten Shoot-Out auf Daryl Gurney.


In der morgigen Nachmittags-Session wird die Gruppenphase der diesjährigen Champions League abgeschlossen. Ab 14:15 Uhr MEZ treffen die Spieler aufeinander, die bisher in ihren Gruppen noch nicht gegeneinander gespielt haben. Am Abend ab 19:30 Uhr MEZ steht bereits Halbfinale und Finale auf dem Spielplan. Gegen 23 Uhr werden wir wissen, wer den Siegerscheck über 100.000 Pfund mit nach Hause nehmen darf. DAZN und PDC.TV übertragen alle Spiele in voller Länge live.

 

Ergebnisse Samstag-Abend:

Samstag, 19.10.2019:
Abend-Session:
Gruppenphase, 2. Spielrunde:
Rob Cross 6-10 Daryl Gurney (B) (94,60 - 97,60)
Peter Wright 10-8 Gerwyn Price (B) (102,82 - 100,34)
Gary Anderson 9-10 James Wade (A) (99,56 - 95,14)
Michael van Gerwen 10-6 Michael Smith (A) (100,19 - 98,24)

Sieger und Verlierer vom Nachmittag treffen aufeinander

Vorschau Sonntag-Nachmittag:

Sonntag, 20.10.2019:
Nachmittags-Session: (ab 14:15 Uhr MEZ) 
Gruppenphase, 3. Spielrunde:
Rob Cross - Peter Wright (B)
Daryl Gurney - Gerwyn Price (B)
Michael van Gerwen - Gary Anderson (A)
Michael Smith - James Wade (A)

Spieler, die noch nicht gegeneinander gespielt haben, treffen aufeinander

Aktuelle Tabellenstände nach dem 2. Spieltag:

Gruppe A:

 

Sp

S

N

+/-

Pkt.

  Michael van Gerwen (1) (Q) 2 2 0 +6 4
  Michael Smith (4) 2 1 1 -1 2
  James Wade (8) 2 1 1 -1 2
  Gary Anderson (5) (E) 2 0 2 -4 0

 

Gruppe B:

 

Sp

S

N

+/-

Pkt.

  Peter Wright (6) (Q) 2 2 0 +5 4
  Gerwyn Price (7) 2 1 1 +3 2
  Daryl Gurney (3) 2 1 1 +1 2
  Rob Cross (2) (E) 2 0 2 -9 0


Q = Für das Halbfinale qualifiziert
E = In der Gruppenphase eliminiert

 

Preisgeld 2019:

Sieger: £100.000
Runner-Up:
£50.000
Halbfinale:
£25.000
Gruppe Platz 3:
£15.000
Gruppe Platz 4:
£10.000

Gesamt: £250.000

TV-Übertragung 2019:

Der Sport-Streaming-Dienst DAZN wird alle Spiele dieses Turniers live übertragen. Zudem besteht die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Ebenso kann man auf PDC-TV HD, dem offiziellen aber kostenpflichten Livestream der PDC, das Turnier komplett verfolgen.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Champions League of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[mvdb/ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige