ANZEIGE
DAZN

Vorschau European Tour 2021

Donnerstag, 2. September 2021 16:46 - Dart News von dartn.de

Die European Tour startet 2021 in Budapest

Am Freitag startet in Budapest mit der Hungarian Darts Trophy die kleine European Tour 2021. Es folgt im September noch ein zweites Wochenede auf Gibraltar. Bisher sind lediglich diese zwei Events bestätigt, ein weiteres Turnier scheint unwahrscheinlich. In unserer Vorschau liefern wir alle Informationen vor dem Start, inklusive des Tour-Ablaufs und der Teilnehmer.

European Tour 2021:

Die European Tour 2021 findet in diesem Jahr nur in einer deutlich abgespeckten Variante statt. Bereits im Vorjahr musste die Serie wegen Corona auf vier Events reduziert werden. Diese fanden in Hasselt, Hildesheim, Sindelfingen und Riesa statt. 2021 folgt allerdings offensichtlich eine weitere Halbierung auf nur zwei Events. Dies ist zwar noch nicht offiziell bestätigt, bisher finden sich aber lediglich zwei Events im Turnierkalender. Für ein potentielles drittes Turnier wurde ein Qualifier gespielt, allerdings ist es aufgrund des engen Kalenders und der Austragung der European Championship ab dem 14. Oktober in Salzburg sehr unwahrscheinlich, dass der Qualifier noch benötigt wird. Damit muss man von zwei Turnieren ausgehen, diese finden in Budapest und auf Gibraltar statt. Die PDC Europe hat sich aufgrund der geltenden Corona-Regeln also dagegen entschieden, ein Event in Deutschland auszutragen. Informationen zur Qualifikation für die EM gibt es noch nicht, es ist davon auszugehen, dass sich 32 Spieler über die European Tour Rangliste durchsetzen, allerdings werde hier auch noch über Alternativen nachgedacht. Sowohl in Budapest als auch auf Gibraltar werden Zuschauer vor Ort sein, größere Restriktionen gibt es an den beiden Austragungsstätten nicht. 

Turnierkalender European Tour 2021:

European Tour 1:
Hungarian Darts Trophy (HDT)
03. - 05. September
Budapest/HUN, Papp László Sportaréna

European Tour 2:
Gibraltar Darts Trophy (GDT)
24. - 26. September
Gibraltar/GIB, Tercentenary Sports Hall, Victoria Stadium

 

Ablauf der Turniere:

Das Spielformat der European Tour bleibt im Vergleich zu den Vorjahren unverändert. Zunächst greifen am Freitag die 32 Qualifikanten in der ersten Runde ein. Somit wird am Freitag von 13 bis 17 Uhr die erste Session mit acht Begegnungen gespielt, es folgt die Session am Freitagabend von 19 bis 23 Uhr mit acht weiteren Begegnungen aus den letzten 48. Am Samstag steht die zweite Runde auf dem Programm, die 16 gesetzten Spieler treffen auf die Sieger vom Freitag. Gespielt wird wieder über best of 11 Legs zu den bekannten Uhrzeiten. Der Sonntag ist der Finaltag, am Nachmittag stehen die Achtelfinals auf dem Programm, bevor am Abend das Event ab dem Viertelfinale abgeschlossen wird. Das Endspiel steigt dann jeweils gegen 22:45 Uhr über die Distanz best of 15 Legs. Der Sieger darf sich über 25.000 Pfund freuen, allgemein fällt die European Tour für die Pro Tour Rangliste und die WM eigentlich sehr stark ins Gewicht.

Freitag: 1. Runde:
1. Session: 8 Spiele der 1. Runde
2. Session: 8 Spiele der 1. Runde

Samstag: 2. Runde:
1. Session: 8 Spiele 2. Runde
2. Session: 8 Spiele 2. Runde

Sonntag: Finaltag:
1. Session: Achtelfinale
2. Session: 1/4-Finale, 1/2-Finale und Finale

Gespielt wird bei jedem Turnier bis zum Halbfinale im Modus Best of 11 Legs (first to 6).
Im Halbfinale beträgt die Spieldistanz Best of 13 Legs, im Finale wird nochmals auf Best of 15 Legs erhöht.

 

Teilnehmer:

Auch die Qualifikanten bleiben im Vergleich zum Vorjahr unverändert. Die Top 16 der Pro Tour Order of Merit gehen als gesetzte Spieler in die Turniere. Dabei steht Joe Cullen in Budapest und auf Gibraltar auf Rang 1, gefolgt von José de Sousa, Peter Wright und Michael van Gerwen. Mensur Suljovic ist als Nr. 15 der Pro Tour ebenfalls für beide Turniere qualifiziert. 24 Tourcard-Qualifier sind pro Turnier dabei, aus deutschsprachiger Sicht ist das in Budapest nur Florian Hempel. Für Gibraltar haben sich Martin SchindlerGabriel Clemens und Hempel qualifziert. Außerdem ist je ein regionaler Qualifier aus Osteuropa und Nordeuropa am Start, sowie vier Spieler aus dem Gastgeberland. Dabei werden vor allem in Ungarn viele Lokalmatadoren ihr Bühnen-Debüt geben. Jeweils ein Brite und ein Europäer gehen noch als Associate Qualifier an den Start, diese haben nach der Q-School ein Qualifikationsturnier gewonnen.

 

Preisgeldverteilung 2021:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause. Die gesetzten Spieler müssen ihr Auftaktspiel am 2. Turniertag gewinnen, damit ihr Preisgeld in die Rangliste einfließt. Sollten sie ihr erstes Spiel verlieren, bekommen sie das Preisgeld zwar ausgezahlt, es geht aber nicht in die große Order of Merit sowie die European Order of Merit ein. Diese Spieler haben aber die Möglichkeit freiwillig auf ihre Setzposition zu verzichten und am Qualifier teilzunehmen, um so bei einer erfolgreichen Qualifikation sicheres Preisgeld zu erhalten. Ebenso müssen die beiden Host Nation Player ihr Auftaktspiel gewinnen, um das Preisgeld für die Ranglisten zu erhalten.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

TV-Übertragung 2021:

European Tour Turniere werden NICHT im TV übertragen. Es sind eher kleinere Turniere, sie sind nicht einmal in Großbritannien live zu sehen. Die einzige Möglichkeit diese Turniere zu verfolgen ist der offizielle, kostenpflichtige Livestream der PDC (PDC.TV) unter PDC.TV. Dort können auch Abos speziell nur für die Turniere gebucht werden. Außerdem übertragen auch diverse Wettanbieter.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [European Tour]
Diskussionen in unserem [Forum]

Foto-Credit: PDC Europe/Tobias Wenzel

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed