ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Development Tour: Zwei Siege für Nordiren im Finale gegen Rodriguez und Springer

Freitag, 7. Oktober 2022 20:35 - Dart News von dartn.de

Niko Springer erreicht das Finale bei der Development Tour 22

Am Freitag fanden die Events 21 und 22 auf der PDC Development Tour statt. Dabei gingen beide Turniersiege heute nach Nordirland, denn Josh Rock und Nathan Rafferty machten ihre Ambitionen für die World Youth Championship am Sonntag erneut klar. Im Endspiel gab es Siege gegen Rusty-Jake Rodriguez und Niko Springer, die sehr starke Turniere ablieferten. Außerdem konnte Robin Beger bei den deutschen Spielern herausstechen, er erreichte einmal das Halbfinale.

Turnier 21:

Der Dominator des Development Tour Jahres hat auch im 21. Turnier zugeschlagen. Josh Rock holte sich seinen fünften Sieg in der Saison, was er wieder einmal auf eine beeindruckende Art tat. Los ging es mit einem 110er-Average beim 4:1-Sieg gegen Charlie Manby. Nach einem 4:3-Sieg gegen Jacob Gwynne gab es 107er-Averages gegen Keane Barry und Liam Meek, die "Rocky" jeweils mit 4:2 bezwingen konnte. Nach einem Decider-Sieg gegen Joshua Richardson stand Rock im Halbfinale. Dort spielte er einen 104er-Schnitt gegen Iren Dylan Slevin, den er somit mit 5:1 in Schach hielt. Im Finale bekam es Rock mit Rusty-Jake Rodriguez zu tun, bis zum 2:2 war das Spiel ausgeglichen. Dann zog Rock aber davon und schnappte sich drei Legs in Folge zum Titelgewinn.

Aus deutschsprachiger Sicht sorgte natürlich Rusty-Jake Rodriguez mit dem Erreichen des Finals für das beste Ergebnis. Konstante Averages im 95er-Bereich sorgten für mehrere Siege gegen die Topspieler der Development Tour. So bezwang "RJR3" u.a. Niels Zonneveld, Lewy Williams, Nathan Girvan und Bradley Brooks. Als einziger Deutscher schaffte es Robin Beger in die letzten 32. Dafür sorgte der Leipziger Bundesligaspieler mit zwei Whitewashes und einem Average von jeweils 88,4 Punkten. Vier weitere Deutsche erreichten die Preisgeldränge, das gelang Jonas Aplowski, Till Stein, Aaron Winter und Marvin Koch.

Turnier 22:

Auch das zweite Turnier des Freitags blieb fest in nordirischer Hand. Dieses Mal gewann die Nr. 2 der Development Tour Rangliste Nathan Rafferty. "The Natural" startete ebenfalls mit einem 109er-Average gegen Pim van Bijnen, bevor er sich gegen Keenan Thomas (4:0) und Nathan Care (4:2) behauptete. Nach einem 4:1-Sieg gegen Jonathan Parvaneh ging es mit einem Erfolg über Conor Heneghan weiter. Ein 5:1-Erfolg gegen Rusty-Jake Rodriguez brachte den Nordiren ins Halbfinale. Dort gewann er mit einem 106er-Average gegen seinen Landsmann Josh Rock, das Match gewann er mit 5:2. Es stand das Finale gegen Niko Springer an, der ein fantastisches zweites Turnier spielte. Springer ging mit 2:1 in Führung, verpasste dann aber Finishes von 74 und 97. Rafferty war jeweils zur Stelle und machte dann den 5:3-Erfolg klar.

Für die deutschen Spieler war es ein sehr erfolgreiches Turnier. So schaffte es Niko Springer ins Endspiel, wozu er unter anderem Geert Nentjes und Dom Taylor schlagen konnte. Außerdem kam Robin Beger erstmals ins Halbfinale, welches er dann eben gegen Springer verlor. Zuvor räumte der Sachse aber mit Adam Gawlas auch einen Tourcard-Halter aus dem Weg. Ein weiteres gutes Turnier spielte Rusty-Jake Rodriguez, der ins Viertelfinale einzog. In die letzten 32 ging es außerdem für Jonathan Parvaneh. Eine Runde zuvor war für Ole Holtkamp, David Schlichting und Jonas Aplowski Schluss.

 

In der Rangliste gibt es weiterhin eine nordirische Doppelführung. Josh Rock hat fast 2.000 Pfund vor dem letzten Tag Vorsprung auf seinen Landsmann Nathan Rafferty. Platz 3 geht aktuell an Keane Barry. Für die Weltmeisterschaft würden sich aktuell Rafferty und Lewy Williams über die Development Tour qualifizieren. Tourcards würden aktuell Geert Nentjes und Nathan Girvan holen.

Morgen finden in Wigan dann die letzten beiden Development Tour Turniere des Jahres 2022 statt.

 

Development Tour Nr. 21:

Freitag, 07. Oktober, Robin Park Tennis Centre - Wigan

Letzte 256:

Dominik Grüllich 4-2 Jeffrey Ballast
Jonas Aplowski 4-3 Oliver Ufer
Maikel Mossou 4-1 Fynn Pfannebecker
George Lynch 4-2 Joshua Hermann
Connor Hopkins 4-0 Keith Pätzold
Daniel Zadach 4-1 Scott Smith
Till Stein 4-3 Jack Sargeant
Vinay Ramnath 4-0 Lara Frerking
Aaron Winter 4-3 Kai Cockerell
Joshua Lloyd 4-2 Jonathan Parvaneh
Meinte Hibma 4-0 David Schlichting
Jim Moston 4-0 Tom Heldt
Christopher Toonders 4-2 Pearce Todd
Marvin Koch 4-2 Alex Raphael
Niklas Orthey 4-1 Liam Fowkes

Letzte 128:

Joseph Lynaugh 4-1 Dominik Grüllich
Jonas Aplowski 4-0 Joshua Bean
Robin Beger 4-0 Maikel Mossou
Robbe Dasseville 4-3 Daniel Zadach
Till Stein 4-3 John Brown
Aaron Winter 4-1 Thomas Heggie
Jarred Cole 4-3 Niko Springer
Rusty-Jake Rodriguez 4-1 Keanan Norris
Hakon Bjorge Helling 4-3 Christopher Toonders
Marvin Koch 4-0 Kieron Robinson
Jake Neale 4-0 Niklas Orthey

Letzte 64:

Cam Carbtree 4-3 Jonas Aplowski (81,95 - 80,25)
Robin Beger 4-0 Ben MacCaffrey (88,41 - 83,68)
Daniel Perry 4-1 Till Stein (82,26 - 67,62)
Gijsbert van Malsen 4-3 Aaron Winter (62,08 - 64,08)
Rusty-Jake Rodriguez 4-3 Kayden Milne (96,96 - 88,27)
Jake Neale 4-2 Marvin Koch (88,74 - 77,40)
Verlierer: £50

Letzte 32:

Bradley Brooks 4-1 Robin Beger (86,46 - 84,63)
Rusty-Jake Rodriguez 4-3 Niels Zonneveld (97,47 - 93,46)
Verlierer: £100

Achtelfinale:

Bradley Brooks 4-3 Joseph Lynaugh (94,19 - 85,14)
Daniel Perry 4-1 Robbe Dasseville (84,44 - 79,07)
Nathan Girvan 4-1 Alex Jacques (87,70 - 83,82)
Rusty-Jake Rodriguez 4-2 Lewy Williams (96,13 - 88,48)
Gian van Veen 4-3 Reece Colley (97,38 - 86,19)
Dylan Slevin 4-3 Damian Mol (92,67 - 99,20)
Josh Rock 4-2 Liam Meek (107,04 - 88,82)
Joshua Richardson 4-3 Jurjen van der Velde (90,96 - 95,34)
Verlierer: £200

Viertelfinale:

Bradley Brooks 5-0 Daniel Perry (95,12 - 87,75)
Rusty-Jake Rodriguez 5-2 Nathan Girvan (84,44 - 79,07)
Dylan Slevin 5-1 Gian van Veen (95,59 - 98,96)
Josh Rock 5-4 Joshua Richardson (98,91 - 88,28)
Verlierer: £300

Halbfinale:

Rusty-Jake Rodriguez 5-3 Bradley Brooks (92,14 - 82,88)
Josh Rock 5-1 Dylan Slevin (104,38 - 95,88)
Verlierer: £500

Finale:

Josh Rock 5-2 Rusty-Jake Rodriguez (95,85 - 86,02)
[Alle Ergebnisse]

Sieger: £2.000
Runner-Up: £1.000

 

Development Tour Nr. 22:

Freitag, 07. Oktober, Robin Park Tennis Centre - Wigan

Letzte 256:

Owen Bates 4-3 Christopher Toonders
Seth Steffano 4-2 Niklas Orthey
Trevor Pettigrew 4-2 Keith Pätzold
Kevin Doets 4-2 Tom Heldt
Jonathan Parvaneh 4-1 Liam Fowkes
Ole Holtkamp 4-1 Conall Doughty
Rusty-Jake Rodriguez 4-0 Matthew Cunniss
Rhys Warham 4-0 Dominik Grüllich
Killian Heffernan 4-0 Oliver Ufer
David Schlichting 4-0 Billy Warriner
Lara Frerking 4-0 Sebastian Bech
Robin Beger 4-0 Joey de Jong
Owen Maiden 4-1 Marvin Koch
Jonas Aplowski 4-1 Jacob Gwynne
Daniel Zadach 4-3 Katie Sheldon
Niko Springer 4-3 Geert Nentjes
Fynn Pfannebecker 4-2 Hakon Bjorge Helling

Letzte 128:

Jonathan Parvaneh 4-0 Till Stein
Ole Holtkamp 4-3 Thomas Banks
Rusty-Jake Rodriguez 4-3 Byron Garner
David Schlichting 4-0 Chloe O'Brien
Kayden Milne 4-0 Lara Frerking
Robin Beger 4-1 Sebastian Bialecki
Keane Barry 4-0 Joshua Hermann
Jonas Aplowski 4-2 Aaron Winter
Niko Springer 4-2 Daniel Zadach
Brian Fletcher 4-1 Fynn Pfannebecker

Letzte 64:

Jonathan Parvaneh 4-2 George Lynch (64,08 - 61,62)
Rusty-Jake Rodriguez 4-1 Ole Holtkamp (82,61 - 73,94)
Niels Zonneveld 4-2 David Schlichting (86,44 - 81,06)
Robin Beger 4-3 Brandon Weening (84,69 - 76,96)
Niko Springer 4-3 Jonas Aplowski (89,22 - 87,50)
Verlierer: £50

Letzte 32:

Nathan Rafferty 4-1 Jonathan Parvaneh (92,43 - 71,34)
Rusty-Jake Rodriguez 4-0 Sam Coenders (95,42 - 78,64)
Robin Beger 4-1 James Beeton (87,31 - 89,35)
Niko Springer 4-1 Alec Small (104,69 - 82,37)
Verlierer: £100

Achtelfinale:

Gian van Veen 4-1 Joseph Lynaugh
Josh Rock 4-0 Kevin Doets
Nathan Rafferty 4-1 Conor Heneghan
Rusty-Jake Rodriguez 4-3 Owen Roelofs (84,94 - 92,00)
Robin Beger 4-0 Adam Gawlas (89,73 - 75,33)
Connor Hopkins 4-3 Keane Barry
Dom Taylor 4-2 Liam Meek
Niko Springer 4-0 Tavis Dudeney (93,93 - 73,25)
Verlierer: £200

Viertelfinale:

Josh Rock 5-2 Gian van Veen (91,12 - 92,07)
Nathan Rafferty 5-1 Rusty-Jake Rodriguez (91,83 - 85,91)
Robin Beger 5-2 Connor Hopkins (91,23 - 87,42)
Niko Springer 5-4 Dom Taylor (82,79 - 86,35)
Verlierer: £300

Halbfinale:

Nathan Rafferty 5-2 Josh Rock (106,21 - 93,19)
Niko Springer 5-3 Robin Beger (92,82 - 99,94)
Verlierer: £500

Finale:

Nathan Rafferty 5-3 Niko Springer (97,82 - 93,47)
[Alle Ergebnisse]

Sieger: £2.000
Runner-Up: £1.000

 

Preisgelder Development Tour 2022:

Sieger: £2.000
Runner-Up: £1.000
Halbfinale: £500
Viertelfinale: £300
Letzte 16: £200
Letzte 32: £100
Letzte 64: £50
Summe pro Event: £10.000

Development Tour Order of Merit 2022:

 Platz Spieler Preisgeld
1 Josh Rock £13.550
2 Nathan Rafferty £11.900
3 Keane Barry £9.550
4 Geert Nentjes £8.200
5 Lewy Williams £7.500
6 Kevin Doets £6.500
7 Nathan Girvan £6.350
8 Jurjen van der Velde £6.050
9 Bradley Brooks £5.650
10 Sebastian Bialecki £5.600
11 Conor Heneghan £5.500
12 Gian van Veen £4.800
13 Jarred Cole £4.300
14 Jitse van der Wal £3.650
15 Christopher Holt £3.500
16 Rusty-Jake Rodriguez £3.100
... ... ...
21 Niko Springer £2.300
25 Robin Beger £2.000
38 Fabian Schmutzler £1.250
48 David Schlichting £1.000
51 Ole Holtkamp £950

 
Stand nach 22 von 24 Turnieren (07.10.2022)

Weitere Informationen:

Alle weiteren Infos zur Development Tour gibt's auf unserer [Turnierseite].
Diskussionen zu den Turnieren gibt's in unserem [Forum].

Foto-Credit: PDC

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed