ANZEIGE
DAZN

Hungarian Darts Trophy: Nächster Rückschlag für titellosen van Gerwen

Sonntag, 5. September 2021 17:20 - Dart News von dartn.de

Brendan Dolan zwingt Michael van Gerwen in die Knie

Auch bei der neu geschaffenen Hungarian Darts Trophy kann Michael van Gerwen seine Titellose Serie nicht beenden. Diesmal stand ihm Brendan Dolan im Weg, wobei der Niederländer selbst Siegchancen hatte. Zum ersten Mal im Viertelfinale auf der European Tour stehen Luke Humphries und Adam Gawlas. Während sich Gerwyn Price schwer tat, musste Peter Wright gar nicht erst antreten. William Borland hatte aus persönlichen Gründen zurückgezogen.

Achtelfinale:

Joe Cullen hat eine enge Partie gegen Rob Cross mit 6:4 für sich entschieden. Eine Serie von drei gewonnenen Legs in der Anfangsphase war der Schlüssel zum Erfolg. Cross eröffnete mit einem 103er-Checkout, danach ergriff Cullen begleitet von einem 13-Darter die initiative zum 3:1. Cross brachte anschließend 125 auf null, vergab dann aber eine Ausgleichschance und Cullen stellte den alten Abstand wieder her. Nach einem 13-Darter auf beiden Seiten finishte Cross 80 und verkürzte. Eine 86er-Kombination brachte nun jedoch den "Rockstar" eine Runde weiter.

James Wade hätte durchaus Möglichkeiten gehabt, um Luke Humphries in die Schranken zu weisen, doch er nutzte sie nicht und musste sich 2:6 geschlagen geben. Für Humphries bedeutet das die erste Viertelfinalteilnahme auf der European Tour. Wade kam zunächst in zweimal 13 Darts gut in die Partie, Humphries zog in 14 und 18 nach und profitierte dabei von einer verworfenen Breakchance des Kontrahenten. Weil Wade im weiteren Spielverlauf insgesamt fünf weitere Doppel verpasste, ließ ihn "Cool Hand Luke" mit einem 13-Darter, einem 76er-Finish und einem 17-Darter dafür bezahlen. 15 Pfeile benötigte er, um auch das letzte benötigte Leg auf seine Seite zu bringen.

Vier Matchdarts haben Michael van Gerwen nicht gereicht, Brendan Dolan schaltete den Rekordsieger der European Tour mit 6:5 aus. Dabei holte der Nordire einen 3:5 Rückstand auf und war dann in einem wilden letzten Leg zur Stelle. Ein Triumph, der insgesamt nicht unverdient ist. Dolan setzte durch einen 12-Darter inklusive 101er-Check gleich mal ein Ausrufezeichen, van Gerwens Reaktion in 14 Darts war auch nicht übel. Die nächsten beiden Legs gingen ebenfalls mit dem Wurf, hier gelang MvG ein weiterer 14-Darter. In 13 Darts schaffte der Favorit ein Break und stellte gleich darauf auf 4:2. Dolan setzte seinen zweiten 12-Darter dagegen, doch van Gerwen hielt ihn mit den nächsten 14 Pfeilen weiter auf Abstand. Damit gab sich der "History Maker" allerdings nicht zufrieden, sondern kam in 14 und 15 Darts zum 5:5. Im finalen Leg ließ er dann zunächst zwei Siegchancen liegen, doch auch van Gerwen verfehlte einmal die Doppel-16. Daraufhin scheiterte Dolan zwei weitere Male, doch wieder konnte MvG nicht profitieren. Schlussendlich erwischte Dolan im nächsten Anlauf die Doppel-1 zum 19-Darter.

Trotz 14 verpasster Doppel hat sich Gerwyn Price mit 6:4 gegen Damon Heta behauptet. Gerade zum Ende machte er einiges richtig, doch mit einer solch unkonstanten Leistung wird es jedoch schwer, bis zum Ende dabei zu bleiben. Heta lag mit Unterstützung eines 15-Darters 2:0 vorne und behielt diesen Vorsprung durch ein 76er-Checkout. Price sorgte in 14 und 12 Darts für Gleichstand, bekam dann aber auf den äußeren Ring Probleme und kassierte ein neuerliches Break. Im Folgenden ließ auch Heta eine Möglichkeit liegen, woraufhin der "Iceman" 112 und 100 zumachte. In 12 Darts schloss er sein Comeback sehenswert ab.

Ohne über sich hinauswachsen zu müssen hat José de Sousa einen 6:2 Erfolg über Nathan Aspinall unter Dach und Fach gebracht. Vor allem Aspinall enttäuschte mit einem 81er Average. Beide Spieler hielten zunächst in der siebten Runde ihr Service, wobei Aspinall vier Möglichkeiten zum 2:0 danebensetzte. Danach holte sich de Sousa drei Legs nacheinander, wobei nur eines davon in Form eines 12-Darters überzeugend war. Aspinall stoppte ihn in 14 Darts vorerst, doch der Portugiese landete nun seinerseits zwei letztlich entscheidende 14-Darter.

Als klar besserer Spieler und dank einer starken Vorstellung ist Adam Gawlas erstmals ins Viertelfinale vorgedrungen. Er ließ Lewis Williams mit 6:2 hinter sich. Los ging es mit vier Holds, wobei Gawlas in jeweils 14 Darts überzeugender war. Das spiegelte sich anhand zweier 13-Darter und einem 11-Darter bald auch im Ergebnis wieder. Zum Abschluss warf der 19-jährige auch noch 67 aus.

Es war ein alles andere als hochklassiges Match, aber trotzdem war Michael Smith mit 6:1 der klare Sieger gegen Keane Barry. Smith quählte sich mit insgesamt 58 Pfeilen zur 3:0 Führung, bevor Barry verpasste Doppel des Favoriten bestrafte. Danach war der "Bully Boy" aber wieder voll auf Kurs und hatte unter anderem mit einem 15-Darter sein bestes Leg der Partie.

 

Die finale Session startet um 19:00 Uhr MESZ. PDC.TV überträgt sowohl Viertelfinale, als auch Halbfinale und das Endspiel in voller Länge live.

 

Ergebnisse Achtelfinale:

Sonntag, 05.09.2021
Nachmittags-Session:

Achtelfinale:

Joe Cullen 6-4 Rob Cross (97,03 - 93,38)
James Wade 2-6 Luke Humphries (95,73 - 97,53)
Michael van Gerwen 5-6 Brendan Dolan (99,18 - 94,72)
Gerwyn Price 6-4 Damon Heta (89,92 - 90,49)
José de Sousa 6-2 Nathan Aspinall (91,35 - 81,07)
Adam Gawlas 6-2 Lewis Williams (98,16 - 89,92)
Peter Wright Bye William Borland
Michael Smith 6-1 Keane Barry (84,8 - 84,94)

Vorschau auf die Finalsession:

Sonntag, 05.09.2021
Abend-Session:
 
(19:00 - 23:00 Uhr)
Joe Cullen - Luke Humphries
Brendan Dolan - Gerwyn Price
José De Sousa - Adam Gawlas
Peter Wright - Michael Smith

Halbfinale:
Cullen/Humphries - Dolan/Price
De Sousa/Gawlas - Wright/Smith

Finale:
Sieger Halbfinale 1 - Sieger Halbfinale 2

 

Preisgelder European Tour 2021:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (ca. 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2. Runde: £2.000
1. Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Hungarian Darts Trophy [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2021 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum

TV-Übertragung: 
European Tour Turniere werden NICHT im TV übertragen. Es sind eher kleinere Turniere, sie sind nicht einmal in Großbritannien live zu sehen. Die einzige Möglichkeit diese Turniere zu verfolgen ist der offizielle, kostenpflichtige Livestream der PDC unter PDC.TV. Außerdem übertragen auch diverse Wettanbieter sowie Laola1.

Foto-Credit: Lawrence Lustig (PDC)

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed