Anzeige

PDC World Matchplay Darts 2018 - Die Vorschau

Donnerstag, 19. Juli 2018 14:30 - Dart News von dartn.de

Empress Ballroom der Winter Gardens in Blackpool beim World Matchplay Darts 2018

Mit dem PDC World Matchplay Darts 2018 geht vom 21. bis 29. Juli das Sommer-Highlight im Dartsport über die Bühne. Gespielt wird wie seit der ersten Ausgabe des Turniers im Jahr 1994 im "Empress Ballroom" der Winter Gardens im englischen Blackpool. Dort finden in jeder Session ca. 2.000 Zuschauer Platz und bis auf ganz wenige Restkarten ist das gesamte Turnier auch ausverkauft. Für das Turnier qualifizieren sich die Top 16 der Order of Merit, also der Dart-Weltrangliste und die Top 16 der Pro Tour Order of Merit, also die Spieler, die bei den Players Championship und European Tour Turnieren am Besten abgeschnitten haben. Erstmals wird bei diesem prestigeträchtigen Turnier mit Max Hopp auch ein Spieler aus Deutschland mit dabei sein. Doch das ist nicht die einzige Premiere bei der 25. Auflage dieses Traditionsturniers. 

Zum ersten Mal in der Geschichte wird der Titelverteidiger nicht versuchen, den Turniersieg zu verteidigen. Denn Dart-Legende Phil Taylor, der sich überraschend im letzten Jahr noch ein 16. Mal diese Trophäe schnappte, beendete im Januar nach dem WM Finale seine Karriere. Zu Ehren des Rekord-Weltmeisters und Rekordsiegers beim World Matchplay wurde der Pokal dieses Turniers in "Phil Taylor Trophy" umbenannt.

Als Topfavorit gilt natürlich auch diesmal der Niederländer Michael van Gerwen. Der 29-Jährige, der das World Matchplay bereits 2x gewinnen konnte, ist unumstritten die Nummer 1 der Welt. Aber er war in den letzten Wochen und Monaten nicht ganz so unschlagbar wie in den Jahren davor. Die Konkurrenz ist so stark wie noch nie und es wird definitiv kein Spaziergang für "Mighty Mike". Zuletzt immer wieder ganz starke Leistungen zeigte der zweifache Weltmeister Gary Anderson. Er dominierte die U.S. Darts Masters und knallte mehrfach einen Average von über 110 Punkten ins Board. Seine Form stimmt und mit so einem Spiel kann er van Gerwen durchaus bezwingen.

Auch mit viel Selbstvertrauen kommt Michael Smith nach Blackpool. Der "Bullyboy" war zuletzt bei den Shanghai Darts Masters erfolgreich und schlug u.a. Michael van Gerwen. Im Frühjahr überzeugte er bereits im Rahmen der Premier League auf den größten Bühnen der Welt. Dort erreichte er sogar das Endspiel. Weltmeister Rob Cross erreichte zuletzt bei der World Series zwei Mal das Finale. Zuvor konnte er im Juni bei einem Players Championship Turnier seinen ersten Turniersieg nach dem Weltmeistertitel einfahren. Auch seine Formkurve zeigt nach oben und er befindet sich auf einem guten Weg.

Wenn man über Favoriten auf den Turniersieg spricht, darf man Vorjahresfinalist Peter Wright und den Champions League Sieger Mensur Suljovic auch nicht vergessen. Suljovic befindet sich in Topform und konnte Ende Mai das Weltrekord-Turnier vor 20.000 Fans auf Schalke, sowie Ende Juni mit den Danish Darts Masters ein European Tour Turnier gewinnen. Bei Peter Wright hingegen läuft es nicht ganz so nach Wunsch. Nach einer verpatzten WM folgte auch kein gutes Frühjahr. Immer wieder musste er sich bereits recht früh aus den Turnieren verabschieden, die Premier League war nicht wirklich gut. Zwar konnte er mit Gary Anderson beim World Cup das Finale erreichen und auch ein Players Championship Turnier gewinnen, aber danach folgten immer wieder Spiele, bei denen sein Average teilweise recht deutlich unter 90 Punkte rutschte. Wenn er die Konstanz wieder findet, ist mit ihm aber durchaus zu rechnen, immerhin stand er vor einem Jahr im Endspiel, in dem er sich nur knapp Phil Taylor geschlagen geben musste.

Eine der vielen Fragen ist natürlich vor Turnierbeginn, wie die Chancen des deutschen Starters Max Hopp stehen. Der 21-Jährige spielte sich vor allem durch seinen sensationellen Turniersieg in Saarbrücken ins Starterfeld. Mit Ian White hat er in der ersten Runde einen sehr schweren, aber auch keinen übermächtigen Gegner. Klar, man steht nicht unbegründet auf Platz 11 der Weltrangliste und dadurch ist die Favoritenrolle auch klar beim Engländer, aber wenn der "Maximiser" sein A-Game abrufen kann, ist etwas möglich. Das Erstrundenspiel von Hopp findet am Sonntag den 22. Juli zirka um 14:45 Uhr MESZ statt. Sollte aus der Sicht von Hopp die Überraschung gelingen, könnte es in der zweiten Runde zu einem deutschsprachigen Duell zwischen Hopp und Suljovic kommen.

Gestartet wird das Turnier von Samstag bis Montag mit der ersten Runde. Dienstag und Mittwoch stehen die Achtelfinals auf dem Spielplan. Donnerstag und Freitag werden die Viertelfinalspiele gespielt. Am zweiten Wochenende geht es um den Turniersieg. Samstag gibt es die beiden Halbfinals und am Sonntag das große Finale. Das Turnier wird wie gewohnt auf Sport1, DAZN und livepdc.tv übertragen.

 

Spielplan und Ergebnisse 2018:

Hier findet ihr den genauen Spielplan für das World Matchplay Darts 2018. Wir haben für euch auch einen übersichtlichen [Turnierbaum] angelegt.

1.Runde:

Samstag, 21.Juli: (ab 20.00 Uhr MEZ)
Adrian Lewis (16) - James Wilson
Dave Chisnall (8) - Keegan Brown
Michael van Gerwen (1) - Jeffrey de Zwaan
Michael Smith (9) - Jonny Clayton

Sonntag, 22.Juli:
Nachmittags-Session: (ab 14.00 Uhr MEZ)
Darren Webster (14) - Steve Lennon
Ian White (11) - Max Hopp
Gerwyn Price (12) - Joe Cullen
Daryl Gurney (5) - Steve West

Abend-Session: (ab 20.30 Uhr MEZ)
Mensur Suljovic (6) - Steve Beaton
Gary Anderson (4) - Stephen Bunting
Rob Cross (3) - Mervyn King
Raymond van Barneveld (13) - Kyle Anderson

Montag, 23.Juli: (ab 20.00 Uhr MEZ)
Kim Huybrechts (15) - John Henderson
Simon Whitlock (7) - Richard North
James Wade (10) - Jermaine Wattimena
Peter Wright (2) - Jelle Klaasen

Achtelfinale:

Dienstag, 24.Juli: (ab 20.00 Uhr MEZ)
Chisnall/Brown - Smith/Clayton
Gurney/West - Price/Cullen
Van Gerwen/de Zwaan - Lewis/Wilson
G.Anderson/Bunting - Van Barneveld/K.Anderson

Mittwoch, 25.Juli: (ab 20.00 Uhr MEZ)
Whitlock/North - Wade/Wattimena
Suljovic/Beaton - White/Hopp
Cross/King - Webster/Lennon
Wright/Klaasen - Huybrechts/Henderson

Viertelfinale:

Donnerstag, 26.Juli: (20.00 Uhr MEZ)
2x Viertelfinale
 
Freitag, 27.Juli: (20.00 Uhr MEZ)

2x Viertelfinale

Halbfinale:

Samstag, 28.Juli: (20.00 Uhr MEZ)
2x Halbfinale

Finale:

Sonntag, 29.Juli: (20.00 Uhr MEZ)
Finale

TV-Übertragung 2018:

In diesem Jahr wird das World Matchplay Darts wieder von DAZN und Sport1 live übertragen. 
Sport1 wird von diesem Turnier fast alle Spiele übertragen. Die genauen Übertragungszeiten auf Sport1 findet ihr hier: [Dart im TV]

Alle Spiele aller Sessions ohne Werbeunterbrechungen könnt ihr auf DAZN verfolgen. Mit dem kostenlosen und unverbindlichen Probemonat kann man das Turnier sogar komplett gratis als Stream auf Smart-TV, Smartphone, PC, Laptop und Tablet verfolgen. Zusätzlich kann man sich verpasste Spiele Re-Live jederzeit nocheinmal anschauen. Zur Bestellung und zum Gratismonat: http://bit.ly/DAZN_Darts2018


Die PDC wird ebenfalls wieder einen offiziellen, kostenpflichtigen Stream anbieten, über den man keinen einzigen Dart verpasst: www.livepdc.tv

Preisgeld World Matchplay 2018:

Sieger: £115.000
Runner-Up: £55.000
Halbfinale: £30.000
Viertelfinale: £17.500
Achtelfinale: £11.000
1.Runde: £7.000


Das Preisgeld ist im Vergleich zum letzten Jahr unverändert. Damit ist das World Matchplay weiterhin nach der PDC-WM das Ranglistenturnier mit dem größten Preisgeld im Dartsport.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig /PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige