Anzeige

Grand Slam: Anderson meldet sich zurück, Suzuki schlägt sich wacker

Sonntag, 10. November 2019 01:05 - Dart News von dartn.de

Grand Slam of Darts 2019 - Tag 1 - Abend - Gary Anderson

Start in das Turnier für die Gruppen A bis D beim Grand Slam of Darts. Während sich der zuletzt wiederholt von Rückenproblemen geplagte Gary Anderson mit einem Sieg zurückmeldete, bot BDO-Weltmeisterin Mikuru Suzuki dem amtierendem Grand Slam Champion Gerwyn Price einen guten Kampf, musste sich aber am Ende geschlagen geben. Topfavorit Michael van Gerwen startete souverän in die Gruppenphase.

Gruppe A:

Topfavorit Michael van Gerwen ist mit einem nie gefährdeten 5:2-Sieg über Jim Williams ins Turnier gestartet. Der Niederländer brachte die ersten drei Legs in 16, 12 und 15 Darts auf seine Seite, Williams kam mit einem 100er-Finish via S5-T19-D19 aufs Scoreboard. Der Waliser verpasste anschließend zwei Darts zum Break, holte sich aber in 16 Darts noch sein zweites Leg. Ein 145er-Checkout als 12-Darter von van Gerwen setzte den Schlusspunkt der Partie.

Auch wenn sich das Ergebnis von 5:2 aus der Sicht von Adrian Lewis gegen Ross Smith gut lesen lässt, steckte hinter der Performance des ehemaligen Doppelweltmeisters nur wenig Glanz. Mit Finishes von 74 und 95 kam Lewis gut ins Match und ließ dies auch seinen Gegner wissen. Ein umkämpftes drittes Leg ging ebenfalls nach Stoke-on-Trent, Smith war auf der D20 zum ersten Mal erfolgreich. Lewis stellte auf der D8 auf 4:1, ehe Smith 66 Punkte ausknipste. Ungefährdet kam "Jackpot" dann aber auf der D16 über die Ziellinie.

Gruppe B:

Eine durchschnittliche Leistung reichte Ian White für einen 5:2-Erfolg über Steve Lennon. Zwei Breaks gab es zum Auftakt, darauf brachten beide Spieler ihren Anwurf durch. Im fünften Leg gelang White auf der D16 das nächste Break, was er dieses Mal in 17 Darts bestätigen konnte. Nachdem Lennon dann ganze sieben Darts für seinen dritten Leggewinn vergab, war White auf der D10 der Nutznießer zum Sieg.

Dasselbe Ergebnis stand am Ende für James Wade gegen Wesley Harms auf der Anzeigetafel. Wade schnappte sich die ersten beiden Legs, nach vergebenen Chancen von Harms ging auch der dritte Durchgang an "The Machine". Auf der D5 kam Harms dann aufs Scoreboard und breakte mit einem 15-Darter. Die D8 wollte bei "Sparky" allerdings nicht fallen, so dass Wade auf der D5 davonziehen konnte und mit einem 140er-Finish stilvoll das Match beendete.

Gruppe C:

Die große Frage vor dieser Partie war, ob sich Gerwyn Price gegen seine Gegnerin Mikuru Suzuki beim Jubeln zurücknehmen würde. Nach seinem umkämpften 5:3-Sieg kann man dies bejahen, Price musste aber mehr kämpfen, als ihm lieb gewesen wäre. Suzuki verpasste im ersten Leg zwei Breakdarts, mit einem 14-Darter holte sich die Japanerin ihr erstes Leg. Price checkte daraufhin 142 Punkte, Suzuki antwortete mit einem 116er-CO. Auch die kommenden beiden Legs waren Holds, Price ging mit einem 13-Darter wieder voran. Nachdem die aktuelle BDO-Weltmeisterin einen Dart auf dem Bullseye zum Decider vergab, war "The Iceman" auf der D10 zur Stelle.

Im letzten Spiel des Tages ging es zwischen Dimitri van den Bergh und Robert Thornton über die volle Distanz, mit dem besseren Ende für Thornton. Die Anfangsphase der Partie gehörte eigentlich van den Bergh, doch der Belgier konnte einige gute Breakchancen nicht nutzen, so dass es nach vier Legs ausgeglichen 2:2 stand. Im fünten Leg konnte der "Dreammaker" dann seine Scoringvorteile mit einem 102er-Finish ins erste Break ummünzen, doch Thornton hatte mit einem 160er-Finish die passende Antwort parat. Davon angetrieben spielte Thornton einen 13-Darter, mit einem 106er-Checkout brachte van den Bergh das Match in den Decider. Den durfte Thornton eröffnen und auf der D16 ohne Gegenwehr nach Hause fahren.

Gruppe D:

Zum Auftakt der Gruppe D bezwang William O'Connor in einem guten Match Darren Webster mit 5:3. Auf zwei Breaks zum Auftakt folgten zwei Holds, O'Connor tat dies mit einem 88er-Finish. Webster ging mit einem 82er-Checkout wieder in Führung, O'Connor hielt mit einem 14-Darter dagegen. Die Entscheidung dieser Partie fiel dann in Leg sieben, als Webster einen Dart auf Tops verpasste und O'Connor 92 Punkte zum Break checkte. Der Ire verwandelte dann bei eigenem Anwurf seinen dritten Matchdart in der D10.

Die wichtigste Sache vorneweg, der Rücken hält bei Gary Anderson, der das bei seinem 5:1-Sieg über Dave Parletti teilweise eindrucksvoll bewies. Anderson begann in 15 Darts, ein 67er-Finish gegen die Darts bedeutete das 2:0. Da Parletti 32 Punkte nicht löschen konnte folgte schnell das 3:0, mit einem 13-Darter ging der Schotte den nächsten Schritt. Auf der D10 konnte Parletti den Whitewash vermeiden, im Anschluss nutzte der "Flying Scotsman" seinen ersten Matchdart auf der D20.

Wie heute auch, steht morgen für jeden Spieler ein weiteres Gruppenmatch auf dem Programm. Dabei treffen die Verlierer und Gewinner von heute jeweils aufeinander. Gabriel Clemens und Martin Schindler sind am Nachmittag wieder im Einsatz. DAZN überträgt ebenso wie Sport1 und PDC-TV HD.

Ergebnisse Samstag-Abend:

Samstag, 09.11.2019:
Abend-Session:
1. Gruppenspieltag Gruppen A-D:

Darren Webster 3-5 William O'Connor (D) (96,70 - 98,87)
Gerwyn Price (5) 5-3 Mikuru Suzuki (C) (88,21 - 84,24)
Ian White 5-2 Steve Lennon (B) (88,94 - 90,42)
Gary Anderson (4) 5-1 Dave Parletti (D) (94,75 - 86,20)
James Wade (8) 5-2 Wesley Harms (B) (93,72 - 86,78)
Michael van Gerwen (1) 5-2 Jim Williams (A) (97,89 - 83,34)
Adrian Lewis 5-2 Ross Smith (A) (87,48 - 86,11)
Dimitri van den Bergh 4-5 Robert Thornton (C) (95,44 - 91,46)

Vorschau Sonntag:

Sonntag, 10.11.2019:
Nachmittagssession
:
2. Gruppenspieltag Gruppen E-H: (ab 14:00 Uhr MEZ)
Brendan Dolan - Richard Veenstra (G)
Danny Noppert - Wayne Warren (F)
Jamie Hughes - Lisa Ashton (E)
Martin Schindler - Glen Durrant (H)
Daryl Gurney - Gabriel Clemens (G)
Peter Wright - Ryan Harrington (F)
Michael Smith - Nathan Aspinall (H)
Rob Cross - Dave Chisnall (E)

Abendsession (ab 20:00 Uhr MEZ)
2. Gruppenspieltag Gruppen A-D:
Steve Lennon - Wesley Harms (B)
Darren Webster - Dave Parletti (D)
Ross Smith - Jim Williams (A)
Dimitri van den Bergh - Mikuru Suzuki (C)
Gerwyn Price - Robert Thornton (C)
James Wade - Ian White (B)
Gary Anderson - William O'Connor (D)
Michael van Gerwen - Adrian Lewis (A)

Aktuelle Tabellenstände:

Gruppe A

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Michael van Gerwen (1) 1 1 0 +3 2
Adrian Lewis 1 1 0 +3 2
Ross Smith 1 0 1 -3 0
Jim Williams 1 0 1 -3 0

 

Gruppe B

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

James Wade (8) 1 1 0 +3 2
Ian White 1 1 0 +3 2
Wesley Harms 1 0 1 -3 0
Steve Lennon 1 0 1 -3 0

 

Gruppe C

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Gerwyn Price (5) 1 1 0 +2 2
Robert Thornton 1 1 0 +1 2
Dimitri van den Bergh 1 0 1 -1 0
Mikuru Suzuki 1 0 1 -2 0

 

Gruppe D

 Name

Sp

S

N

+/-

Pkt

Gary Anderson (4) 1 1 0 +4 2
William O'Connor 1 1 0 +2 2
Darren Webster 1 0 1 -2 0
Dave Parletti 1 0 1 -4 0

 

TV-Übertragung 2019:

Auch im Jahr 2019 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf PDC-TV HD keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats, DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019

Preisgeldverteilung 2019:

Sieger: £125.000
Runner-Up: £65.000
Halbfinale: £40.000
Viertelfinale: £20.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £3.500
Gruppe Platz 3: £7.500
Gruppe Platz 4: £4.000

Insgesamt: £550.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige