Anzeige

Auckland Darts Masters: Michael van Gerwen beendet Durststrecke

Sonntag, 5. August 2018 12:15 - Dart News von dartn.de

MIchael van Gerwen gewinnt die Auckland Darts Masters 2018

Finaltag bei den Auckland Darts Masters 2018 im Neuseeland - nachdem er bei den drei letzten Turnieren frühzeitig ausgeschieden war, meldete sich die Nr. 1 der Order of Merit der Niederländer Michael van Gerwen heute beeindruckend zurück. Nach einem souveränen Finalsieg gegen seinen Landsmann Raymond van Barneveld setzte er in der vierten Ausgabe des einzigen PDC Turniers in Neuseeland zum ersten Mal seinen Namen auf die Trophäe.

 

Whitlock zu harmlos gegen van Barneveld

Im ersten Halbfinale trafen zu einer für uns aufgrund der Zeitverschiebung zur unchristlichen Zeit am Sonntag um 8 Uhr morgens Simon Whitlock und Raymond van Barneveld aufeinander. Whitlock hatte sich das Recht des Anwurfs gesichert und startete auch gleich in 15 Darts mit einem 126er Finish (T19,T19, D7) stark in das Spiel. Das kommende Leg ging dann in 20 Darts an seinen Gegner, bevor der "Wizard" in 14 Darts nachlegen konnte. Nun war aber auch Barney im Spiel, der seinerseits in 12 Darts mit 102er Finish (T20, 10, D16) wieder ausgleichen konnte. In 14 Darts ließ dieser dann auch gleich das erste Break folgen, jedoch konnte dieses noch mit einem 15 Dart Re-Break vom Australier pariert werden. Ein sehenswerter 12 Darter mit 130er Finish (T20, T20, D5) brachte das nächste Break für den Niederländer, welches er dann auch in 13 Darts zur 5:3 Führung bestätigen konnte. Whitlock kämpfte sich noch einmal in 13 Darts auf 4:5 heran, bevor sein Gegner in 2 x 15 Darts den Vorsprung auf 7:4 ausbauen konnte. In 15 Darts mit 116er Finish (T19, 19, D20) gewann Whitlock sein letztes Leg des Spiels, denn mit einem beeindruckenden Schlußspurt sicherte sich der 5-fache Weltmeister dann die verbleibenden drei Legs in 15, 12 und 12 Darts, wobei er die beiden ersten Legs auch noch mit High Finishes von 118 (T20, 18, D20) sowie einem 121er Bull Finish (20, T17, Bullseye) beenden konnte. Mit einem Average von am Ende fast 103 Punkten hat der Mann aus Den Haag wieder einmal bewiesen, daß er definitiv noch nicht zum alten Eisen gehört.

 

Michael van Gerwen putzt Peter Wright

Das zweite Halbfinale war von Anfang an eine klare Angelegenheit, Michael van Gerwen hatte offensichtlich eine Menge Wut aufgrund der letzten Niederlagen angestaut, welche er am heutigen Tage in eine brillante Leistung umleiten konnte. Er sicherte sich bei eigenem Anwurf die ersten 8(!) Legs in Folge, bevor sein Gegner überhaupt ein Leg gewinnen konnte. Dabei warf er hintereinander ein 170er und ein 164er High Finish und demoralisierte seinen Gegner dadurch noch mehr. Für diese acht Legs benötigte er zusammen lediglich 117 Darts (15, 15, 15, 14, 12, 12, 20, 14), bevor sich Peter Wright in 11 Darts sein ersts Leg mit einem Break sichern konnte. Aber der Zug war zu diesem Zeitpunkt bereits abgefahren, einen derartigen Vorsprung verspielt van Gerwen nicht mehr. Zwar bestätigte "Snakebite" noch in 14 Darts das Break, aber in 15 Darts brachte sich die Nr. 1 in Schlagdistanz zum Sieg, in 14 Darts checkte Wright noch sein drittes Leg, bevor van Gerwen in 17 Darts das rein niederländische Finale perfekt machen konnte.

 

Mvg nach seinem Checkdart gegen Barney - Auckland Darts Masters 2018

Michael van Gerwen stürmt zum Titel

Und in der Form wie im Halbfinale spielte van Gerwen auch im Finale weiter, er spielte als ob er Angst hätte den Flieger nach Australien zu verpassen. Er eröffnete das Spiel gegen seinen Landsmann mit einem sehenswerten 10-Darter, ein vergebener Checkdart seines Gegners erlaubte es ihm in 15 Darts zu breaken, bevor er in 14 Darts mit 3:0 in Führung gehen konnte. In 16 Darts gab es das erste Leg für van Barneveld, aber gleich danach rollte der "van Gerwen Express" weiter. Die folgenden drei Legs fuhr er in 17, 15 und 18 Darts zur 6:1 Führung ein, bevor van Barneveld noch einmal zum Gegenschlag ansetze. Die nächsten drei Legs gingen nämlich in 17, 18 und 14 Darts an den Routinier, der sich damit auf 4:6 herankämpfen konnte. Dieser Abstand war "Mighty Mike" offensichtlich viel zu nah, denn nun setzte er zu einem seiner unvergleichlichen Schlussspurts an: In 17, 14, 12, 14 und 16 Darts (mit 156er Finish im 13. Leg) beendete er in kürzester Zeit das Finale und darf sich zum ersten Mal in seiner Karriere bei seiner dritten Teilnahme nun Auckland Darts Masters Sieger nennen.

 

Nach diesem Event geht es in "Down Under" nächstes Wochenende bei der World Series of Darts mit den Melbourne Darts Masters weiter.

 

Ergebnisse Finaltag:

Sonntag, 05.08.2018
Halbfinale:
Simon Whitlock 5-10 Raymond van Barneveld (91,57 - 102,79)
Michael van Gerwen 10-3 Peter Wright (102,76 - 91,52)

Finale:
Michael van Gerwen 11-4 Raymond van Barneveld (97,72 - 93,33)

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den Auckland Darts Masters [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Photosport NZ/PDC

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige