Anzeige

Van Gerwen gewinnt European Tour Auftakt und wirft 9-Darter

Sonntag, 24. März 2019 23:28 - Dart News von dartn.de

European Darts Open 2019 - Sieger - Michael van Gerwen

Der erste Sieger auf der European Tour 2019 heißt Michael van Gerwen. Im Endspiel in Leverkusen behielt der Weltranglistenerste mit 8:6 gegen Rob Cross die Oberhand. Dazu sorgte van Gerwen im Halbfinale gegen Mensur Suljovic für einen 9-Darter und brachte damit die Ostermann Arena zum Beben. Zuvor überstand er im Viertelfinale gegen Gerwyn Price einen Matchdart. Cross besiegte in der Finalsession Justin Pipe und Peter Wright, verlor aber auch sein drittes European Tour Finale.

Viertelfinale:

In einer überragenden Partie hat Michael van Gerwen einen Matchdart überlebt und Gerwyn Price doch noch mit 6:5 niedergerungen. Beide Spieler fabrizierten Averages um die 104, Price machte aus einem 2:4 ein 5:4, um dann doch noch den ersten Sieg überhaupt gegen van Gerwen zu verpassen. Los ging es mit zwei Breaks: Zunächst checkte van Gerwen 127, Price hielt mit einem 88er-Finish dagegen. Ein 14-Darter bescherte dem Waliser die erste Führung, doch van Gerwen glich durch ein 132er-Checkout aus. Es folgte ein 14-Darter der Nummer Eins der Welt und ein 11-Darter zum 4:2. In 14 und 15 Darts stellte Price Gleichstand her und holte sich auf der Doppel 10 einen 5:4-Vorsprung. MvG konterte in 13 Darts und warf im Entscheidungsleg 118 aus. Zuvor hatte Price die Doppel 20 zum Weiterkommen verfehlt.

Sein bislang bestes Match des Turniers hat Mensur Suljovic zum Sprung in die Vorschlussrunde verholfen. Nach einem 0:2 Rückstand schaltete er James Wade noch mit 6:2 aus und kam auf einen Average von über 102 Punkten. Wades Start war mit einem 90er- und einem 120er-Finish verheißungsvoll. Suljovic sorgte in zweimal 14 Darts für ein ausgeglichenes Match und ließ einen 13-Darter für das 3:2 folgen. Ein Break erhielt das Momentum für den Wiener aufrecht und in 13 Darts erzielte er schon das 5:2. Ein 15-Darter brachte ihm schließlich sein erstes Halbfinale seit 126 Tagen.

Der nächste Average von über 100, Rob Cross schwamm auch unter den letzten acht auf seiner neuen kleinen Erfolgswelle und ließ Justin Pipe mit 6:2 hinter sich. Zwei der ersten drei Legs sicherte sich Pipe in 14 und 12 Darts mit Finishes von 88 und 170. In 13 und 15 Darts zog Cross vorbei und lag wenig später 4:2 vorne. In 13 und 15 Darts brachte "Voltage" die restlichen benötigten Legs an sich.

Der letzte Halbfinalist heißt Peter Wright, weil er die bessere Doppelquote hatte. In einem Match mit Schwankungen auf beiden Seiten behielt er mit 6:3 gegen Daryl Gurney die Oberhand. Nach vier Legs hieß es 2:2, das größte Highlight war ein 12-Darter von Gurney. Ein 102er-Checkout brachte im Anschluss auch Wright seinen ersten 12-Darter und er legte noch einen 15-Darter zum 4:2 nach. Gurney hielt in 15 Darts Kontakt, verwarf aber in den nächsten beiden Legs fünf Chancen. Statt einer 5:4-Führung für ihn finishte Schottlands Nummer Zwei 95 und vollendete mit einem 14-Darter.

European Darts Open 2019 - Viertelfinale - Peter Wright

Halbfinale:

Michael van Gerwen steht wieder einmal im Finale eines European Tour Events und dieses Mal erreichte er mit einem 9-Darter auch Perfektion. Eigentlich fanden beide Spieler nie ihren Rhythmus, deshalb setzte sich der Niederländer auch nur knapp mit 7:5 gegen Mensur Suljovic durch und musste einen 2:4 Rückstand aufholen. Nach vier äußerst seltsamen Legs, in denen beide Spieler strauchelten, hieß es leistungsgerecht 2:2. Fünf verpasste Doppel von van Gerwen ermöglichten Suljovic ein Break und in 14 Darts verdoppelte er seinen Vorsprung. MvG verkürzte ebenfalls in 14 und erzielte dann wie aus dem Nichts einen 9-Darter für den 4:4 Ausgleich, gespielt mit dem eher selteneren Weg 180-174 und T19-Bull-D20. Ein 116er-Finish für einen 12-Darter ließ ihn sich die Führung zurückholen und in 15 Darts gelang das 6:4. Suljovic breakte durch ein 82er-Checkout zurück, doch van Gerwen zog ihm in 13 Darts endgültig den Zahn.

Auf seinem Weg in sein drittes Finale auf der European Tour nahm Rob Cross mit 7:5 auch die Hürde Peter Wright. Die ersten beiden Legs wurden gerecht aufgeteilt, Cross checkte für sein Leg 160 Punkte. Ein 10-Darter nach sechs perfekten Darts sorgte für das erste Break des Spiels, in 13 Darts erhöhte der Mann aus Hastings auf 3:1. Wright hielt mit einem 101er-CO dagegen, in 14 Darts stellte Cross den alten Abstand wieder her. Der Weltmeister von 2018 erhöhte mit einem 12-Darter auf 5:2, Wright brachte daraufhin 117 Punkte auf null und verkürzte auf der D9 auf 4:5 aus seiner Sicht. In 14 Darts machte Cross den nächsten Schritt, "Snakebite" machte auf Tops nochmal Druck. Diesen hielt "Voltage" mit einem 124er-Bullfinish zum Sieg jedoch problemlos Stand.

European Darts Open 2019 - Finale - Rob Cross

Finale:

Mit einem 8:6-Finalsieg über Rob Cross hat Michael van Gerwen seinen 29. Titel auf der European Tour eingefahren. Das Finale begann gleich mal mit einem Paukenschlag, denn mit Cross auf 47 Punkten wartend checkte van Gerwen gleich mal 170 Punkte. In 14 Darts erhöhte MvG auf 2:0, verpasste dann einen Dart auf die D16 und Cross brachte 95 Punkte auf dem Bullseye zum Rebreak auf null. Ein 12-Darter sorgte für den Ausgleich, einen Dart mehr brauchte van Gerwen für das 3:2. Einen hervorragenden 10-Darter spielte Cross zum 3:3 und nachdem sein Gegner 124 Punkte auf dem Bullseye knapp verpasste, ging er auf der D16 erstmals in diesem Spiel in Führung. Der gelernte Elektriker konnte das Break nach einer verpassten D20 nicht bestätigen und "Mighty Mike" profitierte auf der D4. Die folgenden vier Legs wurden gerecht aufgeteilt, das Match ging auf die Zielgerade. Dort eingebogen legte van Gerwen in 13 Darts das 7:6 vor, dann verpasste Cross zwei Darts für den Decider und van Gerwen knipste 78 Punkte zum Sieg aus, sein vierter bei den European Darts Open.

 

Am Mittwoch und Donnerstag steht der Double-Header der Premier League Darts in Rotterdam an. Nach Donnerstag wird dann ein Spieler die Liga verlassen müssen, übertragen werden die beiden Spieltage von DAZN, Sport1 und PDC-TV HD. Auf der European Tour geht es ab nächsten Freitag mit den German Darts Championship in Hildesheim weiter.

 

Ergebnisse Finalsession:

Abend-Session:
Viertelfinale:
Michael van Gerwen 6-5 Gerwyn Price (104,57 - 103,55)
Mensur Suljovic 6-2 James Wade (102,26 - 94,97)
Justin Pipe 2-6 Rob Cross (92,55 - 101,63)
Daryl Gurney 3-6 Peter Wright (93,38 - 92,83)

Halbfinale:
Michael van Gerwen 7-5 Mensur Suljovic (96,61 - 87,73)
Rob Cross 7-5 Peter Wright (104,24 - 99,33)

Finale:
Michael van Gerwen 8-6 Rob Cross (104,79 - 100,27)

Preisgelder European Tour 2019:

Ausgespielt werden insgesamt £140.000 pro Turnier, der Sieger geht mit £25.000 (knapp 30.000 €) nach Hause.

Sieger: £25.000
Runner-Up: £10.000
Halbfinale: £6.500
Viertelfinale: £5.000
Achtelfinale: £3.000
2.Runde: £2.000
1.Runde: £1.000

Gesamt: £140.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zu den European Darts Open [Turnierseite]
Alle Infos zur European Tour 2019 [European Tour]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: dartn.de/Anke Heinisch

[kb/mvdb]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige