Anzeige

Masters 2020: Wright mit Glanzleistung, auch Anderson weiter

Samstag, 1. Februar 2020 23:59 - Dart News von dartn.de

Peter Wright

Zweiter Achtelfinaltag bei den Masters in Milton Keynes. In der unteren Turnierhälfte wurden heute die Viertelfinalisten ermittelt und die Performance des Tages kam dabei von Peter Wright. Mit einem 103er Average behauptete sich "Snakebite" gegen Joe Cullen. Außerdem konnte sich Dave Chisnall mit neuer Optik gegen Daryl Gurney durchsetzen. Auch Gary Anderson und Gerwyn Price buchten ihr Ticket für Runde 2.

 

Chisnall mit Brille gegen Gurney erfolgreich

Dave Chisnall

Erstmals spielte Dave Chisnall mit seiner neuen Brille und konnte sich gegen Daryl Gurney mit 10:8 durchsetzen. Mit einem 100er Finish zum 15-Darter eröffnete Chisnall, auch das zweite Leg dauerte 15 Darts. In 11 Darts schlug Gurney zurück, auch der Ausgleich gelang "Superchin" im Anschluss. Nun konnte Chisnall eine Serie von drei Leggewinnen starten, Gurney durfte lediglich einmal auf ein Doppel werfen. Diese Chance nutzte der Nordire nicht und so spielte Chisnall 17, 14 und 13 Darts für die 5:2 Führung. Davon erholte sich Gurney aber schnell. Ein 117er Highfinish wurde von einem 16-Darter gefolgt, vor der Pause gelang Gurney auch noch der Ausgleich dank eines 18-Darters. Komplett auf Augenhöhe ging es damit in den zweiten Teil des Spiels, den Chisnall mit 17 & 16 Darts einleitete. Auch hier ließ Gurney seine Chancen auf die Doppel aus, schaffte dann aber mit einem 126er Finish einen Big Point. In 15 Darts gelang Gurney der Hold zum Ausgleich, auch Chisnall verteidigte in der fünften Runde seinen Anwurf. Mit einem 18-Darter machte Gurney weiter, Chisnall profitierte davon, dass sein Gegner die Doppel 16 verpasste. Auf der D7 checkte Chisnall zum 9-8, Gurney verpasste zwei Darts für den Decider. Chisnall machte das Spiel in 14 Darts auf Tops zu.

Anderson bezwingt White kurz vor dem Decider

Gary Anderson schlägt Ian White

Auch das zweite Spiel ging mit 10:8 an den Sieger, dieses Mal behauptete sich Gary Anderson mit seiner Favoritenrolle gegen Ian White. Mit dem Anwurf konnte White zunächst einen 18-Darter spielen, Anderson's Legdart auf das Bull war ein Bouncer. Doch auch Anderson spielte dann einen 18-Darter, bevor White 74 zum 15er checkte. Der Schotte checkte 90 Punkte zum 11-Dart-Hold und machte dann auch mit zwei 16-Dartern zum 4:2 weiter. Nach einem 18-Darter von White, spielte der "Diamond" 11 Darts zum Break, sein Gegner konnte sich nur auf 80 Rest stellen. Beide Spieler machten dann ein weiteres Break zur Pause, sodass es auch in Match Nr.2 mit 5:5 in die Pause ging. Nach einem 17-Darter von White war Anderson auf Tops zur Stelle und konnte ausgleichen. Auf Madhouse verteidigte White seinen Anwurf in der letzten Sekunde, Anderson traf die D9 zum 7:7 Ausgleich. Ein 11-Darter von Anderson wurde von einem Checkout in der fünften Aufnahme gefolgt. Der "Flying Scotsman" verpasste das Bullseye zum 170er Finish zum Match, White verzögerte auf der D10 noch einmal. Allerdings ließ White dann einen Legdart auf Tops aus und Anderson traf die D16 zum 10:8 Sieg.

Wright marschiert mit 103er Average ins Viertelfinale

Zu seinem ersten Auftritt als amtierender PDC-Weltmeister kam Peter Wright gegen Joe Cullen. Am Ende setzte sich Wright mit einem 103er Average und 10:7 in den Legs durch und zeigte dabei die beste Leistung des Achtelfinals. Wright zeigte mit einem 121er Checkout zum 12-Dart zur Eröffnung direkt, dass mit ihm auch im Jahr 2020 zu rechnen sein wird. Cullen antwortete in 15 Darts, bekam aber mit einem 130er Checkout auf der D8 direkt weiteren Gegenwind. Ein 15-Darter von Wright wurde von Cullen zur sechsten Runde gefolgt. Ein 80er Finish zum 15-Darter von Cullen brachte dem Engländer das Unentschieden, erstmals ging er mit einem 88er Finish auf dem Bull in Front. Wright checkte 101 und einen weiteren 15-Darter, ehe sich der "Rockstar" mit einem 121er-Finish das 5:5 zur Pause sicherte. Ein 13-Darter von Wright wurde durch ein weiteres Highfinish von Cullen (106) gekontert. Auf der Doppel 2 schaffte Wright einen 10-Darter, auf Tops traf "Snakebite" zum 8:6. Nach einem 13-Darter auf jeder Seite, konnte sich Wright mit der D16 den Viertelfinaleinzug sichern und überzeugte allgemein im Match auf ganzer Linie.

Price ringt Whitlock im Decider nieder

Zum Abschluss des Achtelfinals gab es einen lnappen Erfolg für Gerwyn Price gegen Simon Whitlock. Im Entscheidungsleg setzte sich der Weltranglistendritte Price durch, dabei war vor allem die erste Session der beiden ein Feuerwerk, da beide bei 108 im Schnitt standen. Nach einem 15-Darter spielte Price ein 95er Checkout auf Tops zum frühen 2:0, Whitlock warf im nächsten Durchgang zwei 180er und vollendete zum 11-Darter. Ein 17-Darter vom Australier wurde durch ein Finish in der vierten Runde seines Gegners gekontert. In 16 Darts glich Whitlock aus, auch die D12 traf der "Wizard" für die 4:3 Führung. Drei Legdarts verpasste Whitlock zum Break, was Price einmal mehr bestrafte. Mit einem 13-Darter konnte sich der "Iceman" auf 5:4 in Führung bringen. Whitlock verpasste 90 auf der D15 und Price checkte 72 zum Break. Mit zwei 13-Dartern konnte Price auf 8:4 erhöhen, ein 108er Finish brachte ihn ein Leg vom Sieg entfernt. Ein 84er Checkout zum 12-Darter hielt Whitlock vorerst im Spiel. Die D16 von Whitlock ließ den Australier auf 9:6 herankommen, zuvor verpasste Price 170 zum Match. Price ließ wieder einen Matchdart aus und Whitlock traf die D10 zum nächsten Leggewinn. Auch in Leg 17 bestrafte Whitlock den verpassten Matchdart seines Gegners. Auf der D8 brachte sich Whitlock in den Decider. Dort scorte Whitlock mit nur einem Triple zu wenig, um den 15-Darter von Price zu verhindern.


Morgen ist bereits Finaltag beim Masters 2020. In der Nachmittags-Session ab 13:45 Uhr MEZ werden die Viertelfinals ausgetragen, am Abend ab 20:00 Uhr MEZ kommt es dann zu den Halbfinals und zum großen Finale. DAZN und PDC.TV HD übertragen beide Sessions des Finaltags live.

 

Ergebnisse Samstag:

Samstag, 01.02.2020:
Daryl Gurney (7) 8-10 Dave Chisnall (10) (93,98 - 92,92)
Gary Anderson (6) 10-8 Ian White (11) (97,15 - 88,67)
Peter Wright (2) 10-7 Joe Cullen (15) (103,55 - 94,60)
Gerwyn Price (3) 10-9 Simon Whitlock (14) (98,16 - 97,57)

Vorschau Sonntag:

Sonntag, 02.02.2020:
Nachmittags-Session:

Viertelfinale: (13:45 - 18:00 Uhr MEZ)
Adrian Lewis - Michael Smith
Jonny Clayton - Nathan Aspinall
Gerwyn Price - Gary Anderson
Peter Wright - Dave Chisnall

Abend-Session:

Halbfinale: (ab 20:00 Uhr MEZ)
Clayton/Aspinall - Smith/Lewis
Wright/Chisnall - Price/Anderson

Finale:
Sieger HF1 - Sieger HF2

In unserem gewohnten [Turnierbaum] könnt ihr sehen, welche Spieler in welcher Runde aufeinandertreffen können.

 

TV-Übertragung 2020:

Zu sehen sind alle Spiele des Masters im deutschsprachigen Raum auf DAZN. DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC in voller Länge live, zur Bestellung: http://bit.ly/livedart2019. Auch der hauseigene Stream der PDC, PDC-TV HD, überträgt alle Spiele.

Preisgeld 2020:

Sieger: £60.000
Runner-Up: £25.000
Halbfinale: £17.500
Viertelfinale: £10.000
Achtelfinale: £5.000

Gesamt: £200.000

Das Preisgeld wird NICHT für die Weltrangliste (Order of Merit) gewertet.

 

Alle Informationen zum Masters 2020:

Alle Informationen zum Masters gibt es auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Masters [Dart Forum]
Hier geht es zum [Turnierbaum] des Masters

Foto-Credits: Lawrence Lustig / PDC

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige