Dart Profis - David Pallett

David Pallett

David Pallett ist ein englischer Dartspieler, dem zwar großes Talent nachgesagt wird, bisher gelang ihm der große Durchbruch aber noch nicht. Pallett begann 2005 seine Karriere zunächst bei der BDO, spielte dort aber erstmal nicht regelmäßig. 2011 nahm er an seinem ersten Development-Tour-Turnier teil und erreichte auf Anhieb das Halbfinale. 2012 ging es für Pallett beim Winmau World Masters unter die letzten 32 Teilnehmer, wo er dem späteren Finalisten Tony O'Shea unterlag. Anfang 2013 nahm Pallett dann erstmals an der Q-School der PDC teil und erspielte sich über die Order of Merit eine Tourkarte. Er spielte auch bei der Challenge Tour mit und erreichte im Juni auf der Pro Tour sein erstes Achtelfinale. Bei den Dutch Darts Masters ging es nach Siegen über Mark Walsh und Dave Chisnall auf der European Tour ebenfalls erstmals unter die letzten 16, wo dann gegen Brendan Dolan Endstation war. Bei einem der UK Open Qualifier 2014 warf Pallett einen 9-Darter, bei den UK Open Finals ging es dann sogar unter die letzten 32. Bei den German Darts Masters 2014 war Michael van Gerwen in der Runde der letzten 16 zu stark, im Juli gewann er die Coventry Open. Dank seiner konstanten Ergebnisse über das Jahr hinweg qualifizierte sich Pallett 2015 erstmals für die PDC-Weltmeisterschaft, wo er in der ersten Runde gegen Adrian Lewis keinen Satz gewinnen konnte. Bei den UK Open ging es anschließend wieder unter die letzten 32, seinen größten Erfolg gab es dann beim European Darts Matchplay 2015, wo er nach Erfolgen über Jamie Caven, Jelle Klaasen, Alan Norris und Kim Huybrechts im Halbfinale stand und dort erst gegen Dave Chisnall mit 3:6 verlor. Bei seiner zweiten Weltmeisterschaft bezwang er dann Kim Huybrechts in der ersten Runde knapp mit 3:2 Sätzen, ehe er sich im zweiten Spiel Mensur Suljovic mit 3:4 geschlagen geben musste.

Anschließend lief es für den Mann aus Newport, der für seine unüblichen Spielwege bekannt ist, nicht mehr wirklich rund, zwar stand er u.a. bei den German Darts Championship 2016 nochmal im Achtelfinale, bei den UK Open lief es wie gewohnt ebenfalls gut, nach der Saison 2017 musste aber wegen zu geringer sportlicher Erfolge seine Tourkarte abgeben. Bei der Q-School 2018 gelang es Pallett dann auch nicht seine Tourkarte zu erneuern, er zog aber bei den UK Open völlig überraschend erstmals ins Halbfinale ein. Dort unterlag er dann trotz ansprechender Leistung Gary Anderson mit 7:11. Zuvor erreichte er erstmals die Runde der letzten vier auf der Tour, auch auf der Challenge Tour ging es einmal ins Halbfinale. Anfang 2019 gelang es ihm, sich die Tourcard bei der Q-School zurückzuholen. Ein Jahr nach seiner Halbfinalteilnahme schied Pallett 2019 bei den UK Open in der ersten Runde aus. Bei den German Darts Open spielte sich Pallett bis unter die letzten 32, ein weiteres Pro-Tour-Achtelfinale schaffte er noch im Jahr 2019, verpasste aber alle Major-Qualifikationen. Auch in 2020 sah es für den Engländer nicht viel besser aus, nur zweimal schaffte er es bis zur Corona-Pause ins Preisgeld, bei den UK Open scheiterte er in den letzten 128 an Kevin Doets.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: David John Pallett
Spitzname: -
Geburtstag: 08.02.1990
Geburtsort: Newport, Shropshire (England)
Heimatort: 
Newport, Shropshire (England)
Nationalität: England
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1998
Profi seit: 2013
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Bull's David Pallett
Sponsoren:
Bull's
Einlaufmusik:
"Parklife" von Blur
9-Darter: UK Open Qualifier 2014
Offizielle Webseite: -
Twitter: @DavidPallett9

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 2. Runde 2016
UK Open: Halbfinale 2018

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Halbfinale 2018
European Tour: Halbfinale European Darts Matchplay 2015
Challenge Tour: 1x Halbfinale 2018
Q-School: Gewinner einer Tourkarte 2013 und 2019

BDO-Major:
World Masters: Letzte 32 2012

Weitere Turniere:
Coventry Open: Sieger 2014

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[zurück zur Auswahl]