Phil Taylor gewinnt die Las Vegas Desert Classics 2008

Sonntag, 6. Juli 2008 23:47 - Dart News von dartn.de

Der 13-fache Rekord WeltmeisterPhil Taylor gewinnt die Las Vegas Desert Classics 2008 Phil Taylor hat zum vierten Mal in seiner Karriere die PartyPoker.net Las Vegas Desert Classics gewinnen können. Im Finale sicherte er sich die 20.000 £ Preisgeld mit einem nie wirklich gefährdeten 13-7 Sieg über James Wade, die Nr. 3 der aktuellen Weltrangliste. Und wieder einmal mehr konnte Taylor im Finale mit 105,53 Punkten einen Average deutlich über 100 Punkten erzielen. Taylor ging ziemlich schnell mit 4-0 in Führung bevor Wade besser ins Spiel kam und sich auf 5-3 herankämpfen konnte. Danach legte The Power dann noch einen Gang zu und baute seine Führung auf 10-5 aus. Die kommenden zwei Legs gingen ebenfalls an Taylor, bevor Wade seinen eigenen Aufschlag durchbringen konnte und anschließend ein Rebreak erzielen konnte. Die Nr. 1 der Weltrangliste ließ dann jedoch nichts mehr anbrennen und mit einem 11-Darter sicherte sich Taylor dann im kommenden Leg den Titel beim größten PDC Turnier auf dem amerikanischen Kontinent.

Im folgenden die Statistiken des Finales in der Zusammenfassung:

Phil Taylor 13 - 7 James Wade
Average: Taylor 105.53 - 92.26 Wade
100+: Taylor 24 - 32 Wade
140+: Taylor 22 - 11 Wade
180: Taylor 5 - 3 Wade
High-Finish: Taylor 100 - 126,101 Wade
LWAT*: Taylor 6 - 3 Wade

* LWAT: Legs won against Throw oder kassisch: Breaklegs

Alle Informationen zum diesem Turnier sowie den vollständigen Spielplan findet ihr wie immer auf unserer entsprechenden Informationsseite zu den Las Vegas Desert Classics.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed