Dart Turnier Archiv - World Grand Prix 2013

An dieser Stelle haben wir noch einmal alle Informationen zum World Grand Prix 2013 für euch zusammengefasst. Den Turniersieg holte sich Phil Taylor mit einem klaren 6:0 Finalsieg über seinen Landsmann Dave Chisnall.

Spielplan & Ergebnisse 2013:

Einen vollständigen Turnierbaum findet ihr [hier]:

Montag, 07.10.2013:
1. Runde:
Ronnie Baxter 2-0 Colin Lloyd
Wes Newton 2-0 Peter Wright
Paul Nicholson 2-1 Robert Thornton
Simon Whitlock 2-1 Michael Mansell
James Wade 2-1 Steve Beaton
Phil Taylor 2-1 Jamie Caven
Gary Anderson 2-0 Jelle Klaasen
Connie Finnan 2-0 Terry Jenkins

Dienstag, 08.10.2013:
1. Runde:
Wayne Jones 2-0 Mervyn King
Justin Pipe 2-0 Andy Smith
Kevin Painter 2-0 Richie Burnett
Dave Chisnall 2-1 Ian White
Andy Hamilton 2-0 Kim Huybrechts
Stuart Kellett 0-2 Raymond van Barneveld
Michael van Gerwen 2-0 John Part
Adrian Lewis 2-1 Brendan Dolan

Mittwoch, 09.10.2013:
Achtelfinale:
James Wade 3-2 Connie Finnan
Wes Newton 2-3 Gary Anderson
Phil Taylor 3-1 Paul Nicholson
Simon Whitlock 3-0 Ronnie Baxter

Donnerstag, 10.10.2013:
Achtelfinale:
Adrian Lewis 0-3 Justin Pipe
Dave Chisnall 3-1 Wayne Jones
Michael van Gerwen 3-0 Raymond van Barneveld
Andy Hamilton 3-1 Kevin Painter

Freitag, 11.10.2013:
Viertelfinale:
Andy Hamilton 1-3 Justin Pipe
James Wade 3-2 Simon Whitlock
Phil Taylor 3-0 Gary Anderson
Michael van Gerwen 1-3 Dave Chisnall

Samstag, 12.10.2013:
Halbfinale:
Dave Chisnall 5-2 Justin Pipe
Phil Taylor 5-1 James Wade

Sonntag, 13.10.2013:
Finale:
Dave Chisnall 0-6 Phil Taylor

Infos zum Turnier 2013:

Allgemeines:
Der PDC World Grand Prix 2013 fand vom 07. - 14.10.2013 im Citywest Hotel in Dublin (Irland) statt.

Modus:
Alle Spiele werden mit dem Modus Double-In/Double Out gespielt. Es ist das einzige große Major-Turnier mit diesem Modus.
Das bedeutet, jeder Spieler muss zum Start eines Legs ein Doppel treffen, erst dann zählen seine Scores.

Format:
1. Runde: Best of 3 Sätze
2. Runde: Best of 5 Sätze
Viertelfinale: Best of 5 Sätze
Halbfinale: Best of 9 Sätze
Finale: Best of 11 Sätze

Ein Satz bedeutet "Best of 5 Legs". Es gibt keinen Tie-Break.


Auslosung 2013:

Phil Taylor (1)  Jamie Caven
Paul Nicholson - Robert Thornton
Wes Newton (8) - Peter Wright
Gary Anderson - Jelle Klaasen
James Wade (5) - Steve Beaton
Connie Finnan - Terry Jenkins
Simon Whitlock (4) - Michael Mansell
Ronnie Baxter - Colin Lloyd

Michael van Gerwen (2) - John Part
Stuart Kellett - Raymond van Barneveld
Dave Chisnall (7) - Ian White
Wayne Jones - Mervyn King
Andy Hamilton (6) - Kim Huybrechts
Kevin Painter - Richie Burnett
Adrian Lewis (3) - Brendan Dolan
Justin Pipe - Andy Smith
 

Preisgeldverteilung 2013:

Sieger: £100.000
Runner-Up: £40.000
Halbfinale: £20.000
Viertelfinale: £12.500
Achtelfinale: £7.000
1. Runde: £4.000

Gesamt: £350.000

 

[zurück zum aktuellen World Grand Prix]