ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Bob Anderson: "Ich werde nun definitiv die PDC verlassen"

Montag, 7. April 2008 23:30 - Dart News von dartn.de

Der ehemalige BDO Embassy Weltmeister des Bob Anderson verläßt nun definitiv die PDCJahres 1988 Bob Anderson hat diese endgültige Entscheidung nun auf der niederländischen Webseite infodarts.nl bekanntgegeben. Anderson wird an der League of Legends / Legends of Darts Tour teilnehmen, welche am 30. Mai in der Circus Tavern in Purfleet starten wird. Um an diesem Turnier der Darthelden teilnehmen zu können wird er nun defininitiv die PDC verlassen. "Der Grund warum ich zu dieser Entscheidung gelangt bin ist recht einfach, ich kann nicht an beiden Serien teilnehmen. Sowohl die PDC als auch die League of Legends verlangen innerhalb ihrer Verträge sich für eine der Serien zu entscheiden", so Anderson gegenüber infodarts.nl.

Und er zerstreute auch direkt alle Gerüchte daß er später wieder zur PDC zurückkehren könnte: "Ich bin inzwischen 60 Jahre alt und ich habe gespürt daß es Zeit ist die PDC zu verlassen und an der League of Legends teilzunehmen. Ich stehe voll hinter dieser Entscheidung und habe keinerlei Ambitionen wieder zur PDC zurückzukehren. Mir hat es dort immer gut gefallen und ich habe dort viele Freunde kennengelernt, aber jetzt freue ich mich auf die neuen Herausforderungen welche nun auf mich warten.", sagte "The Limestone Cowboy".

Die aktuelle Nr. 33 der PDC Order of Merit hatte sich bereits für die Blue Square UK Open qualifiziert und hatte immer noch gute Aussichten sich für die Ladbrokes.com Weltmeisterschaften zu qualifizieren. Auf beiden Turniere verzichtet er nun zugunsten der Legends of Darts Tour. "Die League of Legends wird ein großer Erfolg werden und sie wird sicherlich im Laufe der Zeit noch größer werden. Auf jeden Fall besitz sie definitiv ein Steigerungspotential", so Anderson in seiner Stellungnahme, "Ich glaube das die League eine große Chance sowohl für die Spieler als auch für das Publikum bietet. Für uns als Spieler ist es eine seltene Gelegenheit die Karriere noch um ein paar Jahre zu verlängern und für das Publikum ist es eine einmalige Chance um noch einmal legendarische Duelle wie zwischen Bristow und Lowe miterleben zu können. Jeder Spieler der an der League teilnimmt verdient auf jeden Fall die Bezeichnung als Dart-Legende."

Aber dennoch vermisst Anderson auch zumindest einen großen Namen in der Liste der Teilnehmer: "Es ist sehr schade daß Jockey Wilson nicht dabei sein kann. Es wäre großartig gewesen wenn er zusammen mit uns noch einmal das Podium hätte betreten können, aber leider erlaubt sein momentaner Gesundheitszustand dieses nicht.", erklärte Bob das fernbleiben des Schotten gegenüber infodarts.nl.

Aber trotz seiner Abkehr von der PDC äußert er sich sehr positiv über den professionellen Dartbund, dem er 1993 beigetreten ist: "Die PDC ist heutzutage ein Platz für die jungen, talentierten und gesponsorten Spieler geworden. Daher glaube ich schon daß die PDC die einzige Möglichkeit für einen Darter bietet seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Die vielen Turniere und das viele Reisen strengt mich immer mehr an wodurch meine Entscheidung zu der Legends Tour zu wechseln ein Stückchen leichter hemacht wurde."

Dennoch sieht Anderson auch negative Seiten an der PDC: "Du wirst aufgrund deiner Leistungen belohnt. Und dann musst du auch akzeptieren daß es bei einem Turnier nur einen Sieger geben kann, es aber auf der anderen Seite 250 Verlierer gibt. Viele Spieler, gerade jene ausserhalb der Top 16 und ohne große Sponsoren, haben daher auch größe Schwierigkeiten. Aber das ist in anderen Sportarten nicht anders, auch dort setzen sich am Ende nur die Besten durch."

Neben Bob Anderson nehmen auch die ehemaligen Weltmeister Eric Bristow, John Lowe sowie Keith Deller an der League of Legends teil. Die weiteren vier Teilnehmer sind Peter Evison, Bobby George, Dave Whitcombe und Cliff Lazarenko. Die acht Spieler werden einen halbes Round Robin Turnier gegeneinander ausspielen, bevor sich die vier bestplazierten Spieler am 22. August wiederum in Purfleet zu den Playoff's treffen.

Neben seiner Teilnahme an der League of Legends wird Bob Anderson auch weiterhin für Exhibitions zur Verfügung stehen. Mehr Informationen dazu findet ihr auf seiner Webseite www.bobanderson180.co.uk.

Quelle: infodarts.nl

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed