ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Ergebnisse 2. Runde Sky Bet World Grand Prix von Mittwoch Abend

Donnerstag, 26. Oktober 2006 17:06 - Dart News von dartn.de

An diesem Mittwoch fanden 4 Begegnungen der 2. Runde in Dublin statt, und es gab wieder die eine oder andere Überraschung. Hier die einzelnen Begegnungen in der Kurzzusammenfassung:

Wayne Mardle (ENG) 0-3 Andy Smith
Die erste und eigentlich größte Sensation des Abends war der duch überraschende Sieg von Andy Smith. Der Holzfäller aus Warwickshire fällte den an Nr. 4 gesetzten Hawaii 501 mit 3-0, da dieser gerade in den ersten 2 Sätzen zu viele Chancen auf den Doppeln vergab. Irgendwie spielte sich Wayne dann in eine Kriese, ließ auch weiterhin die Doppel aus und so konnte Smith das Spiel letztendlich mit einem 120'er Shanghai Finish beenden.

Andy Callaby (ENG) 2-3 Terry Jenkins (ENG)
Andy Callaby hatte sich zuvor im Qualifikationsturnier unter 120 Spielern durchsetzen können, um überhaupt an diesem Turnier teilnehmen zu können, und er hatte in der ersten Runde Kevin Painter besiegt, aber mit Terry Jenkins fand er nun seinen Meister. Er ging zwar im ersten Leg des entscheidenden 5 Satzes in führung, verpasste dann jedoch die entscheidenen Doppel so daß Jenkins den Satz mit 3-1 und somit das Spiel gewinnen konnte. Dennoch hat Callaby einen guten Eindruck bei allen hinterlassen, da das Spiel durchaus ein hohes Niveau hatte.

Bob Anderson (ENG) 3-1 Anto McCracken (IRL)
Bob Anderson ist im Viertelfinale des Sky Bet Grand Prix 2006Bob Anderson scheint immer besser in das Turnier hinein zu finden und kommt anscheinend ebenfalls bestens mit dem ungewöhnlichen Spielmodus zurecht. Er beendete die Hoffnung der Iren, indem er den letzten noch im Feld verbleibenden Iren aus dem Rennen warf. Anderson eröffnete den 3 Satz mit einem 149'er Finish und konnte seine gute Leistungen aus dem ersten Spiel gegen Lloyd mit einer soliden Leistung bestätigen. Anderson hatte nach dem Spiel jedoch das Gefühl nicht nur gegen McCracken, sondern gegen ganz Irland gespielt zu haben, er wurde auch ein paar Mal von den irischen Fans im Wurf gestört, was jedoch am Ende das Ergebnis nicht beeinflussen konnte.

Peter Manley (ENG) 3-1 Lionel Sams (ENG)
Nachdem Peter Manley in der ersten Runde bereits Chris Mason regelrecht plattgewalzt hat, war nun Lionel Sams an der Reihe. "One Dart" bewieß das er diesen Namen nicht zu unrecht trägt, so verpasste er lediglich in einem Leg das Anfangs-Doppel mit den ersten 3 Darts und zeigte ansonsten auch eine sehr solide Leistung gegen Sams, der in der ersten Runde immerhin John Part besiegen konnte. Mit diesem Sieg ist Manley auf dem besten Wege in die Holsten Premier League 2007.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed