PDC Weltmeisterschaft - Ergebnisse Runde 1 - 19.12.2006 Abend

Mittwoch, 20. Dezember 2006 01:00 - Dart News von dartn.de

Aus deutscher Sicht dürfte die meisten an diesem Abend wohl die Partie Seyler gegen Lloyd interessieren, ansonsten gab es am Abend wenig Überraschungen, hier die Partien in der Kurzzusammenfassung:

Alan Warriner-Little 0-3 Alan Tabern
Diese Partie dürfte wohl die einzige Überraschung gewesen sein, und das Ergebnis der einzelnen Sätze spricht Bände: 3-0, 3-0 und 3-1. Alan Warriner-Little war an diesem Tag einfach nicht gut drauf und wurde von Tabern ganz klar überrollt.

Colin Lloyd 3-0 Thomas Seyler
Schade Shorty, da wäre vermutlich wesentlich mehr drin gewesen, auch wenn das End-Ergebnis von 0-3 dieses auf den ersten Blick nicht vermuten läßt. Im ersten Satz erwischte Thomas "Shorty" Seyler einen super Start, er eröffnete das Spiel mit einer 180 und konnte das erste Leg für sich entscheiden, Colin Lloyd konnte zwar das nächste Leg gewinnen aber das dritte Leg gehörte wiederum Shorty, der damit den Druck auf die Nr. 1 der PDC Rangliste weiter aufrecht erhielt. In den nächsten 2 Legs verpasste Seyler 10(!) Darts auf Doppel, sodaß Lloyd den Satz mit 3-2 für sich entscheiden konnte. Darauf hin hatte Jaws, der die letzten 4 Mal in der ersten Runde der WM ausgeschieden war, seinen Rhytmus gefunden und gewann die nächsten 2 Sätze klar mit 3-0 und 3-0, obwohl Seyler auch hier gut mitgescored hat und wiederum einige Chancen auf Doppel verpasste. Hier einmal die Averages im Vergleich:

Sp:     Lloyd - Seyler
100+:     18 - 10
140+:       8 - 10
180:         1 - 2
Ave1: 30.20 - 28.78
Ave3: 90.59 - 86.33

Fazit: Shorty hat super mitgehalten, und wenn er im ersten Satz die Doppel getroffen hätte wäre dieses Spiel vermutlich komplett anders gelaufen. RESPEKT !

Raymond van Barneveld 3-0 Mitchell Clegg
Relativ deutlich konnte sich Barney gegen den erst 16-jährigen Australier Mitchell Clegg durchsetzen. Nach nur 12 Darts hatte Clegg im ersten Leg 36 Rest, als er zusehen musste wie Barney ich das Leg mit 13 Darts holte. Er gewann zwar das folgende Leg, wurde dann aber doch von einem immer besser in sein Spiel findenden Raymond van Barneveld klar mit 3-1, 3-1 und 3-1 aus dem Turnier geworfen. Dennoch eine respektable Leistung des Australiers, der ja seine komplette Dart Zukunft noch vor sich hat.

Adrian Lewis 3-0 Anthony Fleet
Adrian Lewis hat es seinem Mentor Phil Taylor nachgemacht und sein Spiel ebenfalls ohne Legverlust mit 3-0, 3-0 und 3-0 gewonnen. Absolut suverain gewann er das Spiel, was auch ein Schnitt von 92.65 Punkten gegenüber 76.50 Punkten von Anthony Fleet belegen dürfte.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed