ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

PDC Weltmeisterschaft - Ergebnisse Runde 2 - 22.12.2006 Abend

Samstag, 23. Dezember 2006 02:24 - Dart News von dartn.de

Dieser Abend hatte es in sich, die Begegnungen ließen von Anfang an auf spannende Spiele hoffen, aber der Verlauf der Spiele hat denke ich die meisten Erwartungen noch bei weitem übertroffen, hier die sensationellen Spiele in der kurzen Zusammenfassung:

Peter Manley 3-4 Wynand Havenga
Die größte Sensation des Abends dürfte der Sieg des Südafrikaners Havenga gegen Peter "One Dart" Manley gewesen sein. Nachdem Havenga erst einmal mit einer unglaublichen 3-0 Führung nach Sätzen (3-2,3-0,3-2) die komplette Circus Tavern mehr oder weniger sprachlos gemacht hatte, konterte Manley und konnte die folgenden 3 Sätze mit 0-3, 0-3 und 2-3 für sich verbuchen. Nun kochte die Stimmung, wobei Havenga diesen Krimi dann mit 3-1 für sich entscheiden konnte. "Havenga hat in diesem Spiel sehr gut gespielt, gut Punkte geworfen und meine Schwächen eiskalt ausgenutzt", musste auch Peter Manley nach dem Spiel zugeben. Für Havenga ist damit der Traum unter die letzten 16 zu kommen bereits wahr geworden, mal sehen was er noch alles leisten kann. Wir sagen auf jeden Fall: Respekt zu dieser tollen Leistung.

Chris Mason 4-2 John Part
Chris Mason konnte sich dieses Jahr für seine Vorjahresniederlage in Runde 2 bei dem 2-maligen Weltmeister John Part revanchieren, was ihm auch in beeindruckender Art und Weise gelungen ist. Mason gewann dieses Spiel aufgrund seiner extrem vielen und guten High Finishs (129,116,115 und 112), welche er immer zum genau richtigen Zeitpunkt zum Break setzen konnte in 3-1, 1-3, 3-2, 3-0, 1-3 und 3-0 Legs. Nun darf er in der kommenden Runde gegen den Gewinner der Partie Phil Taylor - Mick McGowan spielen, was ihn sicherlich nicht unbedingt beruhigen dürfte.

Colin Lloyd 3-4 Raymond van Barneveld
Dieses Spiel war mit Abstand der Höhepunkt des Abends, und es sollte einmal mehr beweisen wie nervenstark Raymond van Barneveld momentan ist. Das Spiel, welches auf einem extrem hohen Niveau stattfand, sah sehr schnell nach einem klaren Spiel für Colin Lloyd aus. Er führte ziemlich schnell mit 3-0 nach Sätzen (3-0, 3-2, 3-2), wobei er das erste Leg mit einem 116'er Finish beenden konnte. Beim Stand von 2-2 Legs im 2 Satz gewann Lloyd diesen mit einem Brillianten 11-Darter. Den dritten Satz gewann Llyod dann mit eigenem Aufschlag, bevor Barney sich im 4. Satz mit 13, 13 und 15 Darts wieder ins Leben zurückholte. Um den 5. Satz zu gewinnen benötigte er ein 126'er und eine 121'er Finish, bevor er das Letzte Leg zum 3-2 checken konnte, nachdem Lloyd bereits einen Matchdart auf Bullseye verpasst hatte. Der 6. Satz, bei dem Barney Aufschlag hatte ging glatt durch, wobei beide Spieler warfen wie die Weltmeister, ein 148'er Finish von Lloyd wurde von einem 116'er von Barney gekontert, am Ende stand es 3-2 für Raymond und 3-3 nach Sätzen. Doch nun ging der Krimi erst so richtig los: Nach ein paar verpassten Matchdarts von Colin stand es letztendlich 5:5, und eines der besten und spannendsten Spiele welches die PDC_Dart_Weltmeisterschaft je gesehen hat ging in ein letztes und entscheidendeS 11. Leg. Barney gewann das Ausbullen und damit den Aufschlag, wobei er nach vier 100+ Scores letztendlich das Spiel auf Doppel 18 für sich entscheiden konnte (Lloyd stand nach 12 Darts auf 102 und hätte diese vermutluch auch gecheckt). Die Liste der Bestleistungen ist ebenso beeindruckend, Lloyd konnte 39 Ton-Plus Scores werfen, Barney 48, beide hatten 28(!) 140'er, Lloyd war 5, Barney sogar 10(!) 180'er, der Average lag bei 91.18 und 96.13 (Barney), Lloyd konnte 148,116,115,100 checken, Barney 126,121,116. Nach dem Spiel meinte Raymond van Barneveld, er hätte noch nie in seinem Leben ein derartiges Spiel bestritten, was wir ihm angesichts des spielverlaufs auch gerne glauben wollen.

Adrian Gray 1-4 Darren Webster
Nachdem Gray den ersten Satz mit 3-1 für sich entscheiden konnte war für ihn schluß, mit 4 aufeinanderfolgenden Sätzen (0-3, 1-3, 0-3 und 2-3) spurtete Webster quasi in Richtung 3. Runde. Es war wohl einfach nicht Gray's Tag, was sich auch in seinem Schnitt von 78.69 Punkten (im Gegensatz zu 89.14 von Webster) wiederspiegeln dürfte. Das ist einfach zu schlecht für die 2. Runde der PDC_Dart_Weltmeisterschaft.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed