Anzeige

Dart Profis - Craig Ross

Der Neuseeländer Craig Ross wird zum ersten Mal 2019 an der PDC-WM teilnehmen. Viel ist über ihn noch nicht bekannt, es wird sein erstes PDC Turnier überhaupt sein. Im Jahr 2008 trat er erstmals bei einem Turnier in Neuseeland in Erscheinung, ein Jahr später gewann er das Alan King Memorial im Finale gegen Graeme Ryder. Er erreichte das Achtelfinale bei den Landesmeisterschaften 2010, bevor einige Halbfinalteilnahmen bei lokalen Turnieren und niedrig eingestuften WDF Turneiren folgten. Nach vierjähriger Pause kam Ross 2017 zurück zu den Oceanic Masters, wo er am WM-Qualifikant David Platt scheiterte. Beim Canterbury Classic reichte es für das Viertelfinale. 2018 gelang Craig Ross der mit Abstand größte Erfolg seiner Karriere. Er spielte sich bis ins Finale des neuseeländischen Qualifiers für die PDC WM. Dort unterlag er zwar mit 2:7 gegen Tahuna Irwin, dennoch wird er aufgrund der Absage des Siegers im Alexandra Palace mit dabei sein. In seinem Erstrundenmatch spielt er gegen den Spanier Toni Alcinas.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Craig Ross
Spitzname:
Geburtstag:
Geburtsort: Neuseeland
Heimatort:
Neuseeland
Nationalität: Neuseeland
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2008
Profi seit: -
Händigkeit: -
Darts:
-
Sponsoren:
-
Einlaufmusik:
-
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: -

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 1.Runde 2019

Weitere Turniere:
Alan King Memorial: Sieger 2009

[zurück zur Auswahl]

Anzeige