World Matchplay 2016 - Tag 7: Taylor und Anderson ebenfalls im Halbfinale!

Freitag, 22. Juli 2016 22:34 - Dart News von dartn.de

Phil Taylor musste gewaltig kämpfen gegen Mervyn King - World Matchplay 2016

Heute wurden beim World Matchplay 2016 in Blackpool die letzten beiden Halbfinalisten ermittelt, mit Ausnahme von Mervyn King stehen waren nur Weltmeister am Start. Am Ende setzen sich aber heute auch jeweils die in der Weltrangliste besser plazierteren Spieler durch, aber beide mussten am Ende wesentlich mehr kämpfen als ihnen lieb war. Aber gehen wir doch direkt zu den Spielanalysen:

Im ersten Spiel ging Rekord Weltmeister Phil Taylor, der mit 15 Siegen auch der Rekord-Titelgewinner bei diesem Turnier ist, gegen Mervyn King recht schnell mit 5:2 in Führung. Aber wer den "King" kennt weiß daß dieser niemals aufgibt, dazu ließ Talyor noch ein paar Darts auf den Doppeln liegen und schon war das Spiel beim Stand von 5:5 wieder ausgeglichen. Ab diesem Moment sah sich Taylor dauernd einem 1 bis 2 Leg größen Rückstand hinterherlaufen. Aber beim Stand von 13:12 für Mervyn warf "The Power" 7 perfekte Darts und sicherte sich das eigene Leg mit einem 10-Darter. Das war wohl so etwas wie ein Startschuß für Taylor, denn ein 12-Darter mit einem sehenswerten 124er Finish auf Doppel 11 brachte ihm das lange ersehnte Break Vorsprung. Ein 14-Darter bei eigenem Anwurf bedeutete die 15:13 endgültige 2-Leg Führung, welche sich Taylor auch bs zum Endstand von 16:14 nicht mehr nehmen ließ.

Hier ist Phil Taylors Reaktion nach dem Spiel gegenüber den Kollegen von Tungsten Tales:

 

Im zweiten Viertelfinale zwischen Gary Anderson und Steve Beaton sah es lange so aus als ob der Traum von Steve Beaton, dem BDO Weltmeister des Jahres 1996, die Jahre noch einmal zurückzudrehen jetzt enden würde. Der amtierende PDC Weltmeister setzte sich rasend schnell bis zur 2. Pause mit 7:3 ab und konnte sogar direkt im Anschluß auf 8:3 erhöhen, aber dann begann die große Steve Beaton Show, Leg um Leg kämpfte er sich näher an den Doppelweltmeister heran, bis er beim Stand von 12:12 dann sogar ausgleichen konnte. Zu diesem Zeitpunkt skandierten die Fans "Beaton on fire - Anderson ist terrified!" und Beaton hatte da bereits neun 180er geworfen! Aber Anderson hielt dem Druck stand und produzierte am Ende seinerseits noch ein paar sehenswerte, starke Legs bevor er am Ende mit 16:13 einen Schlußstrich unter ein weiteres episches Viertelfinale beim World Matchplay setzen konnte. Unser großer Respekt git jedoch Steve Beaton, der jetzt seit 25 Jahren Dartprofi ist und immer noch mit den besten mithalten kann!

Hier das Siegerinterview mit Gary Anderson direkt im Anschluß an das Match:

 

Damit haben wir zum ersten Mal seit langem wieder die aktuellen Top 4 der Weltrangliste im Halbfinale eines großen TV Major Turniers - Schöner Nebeneffekt aus deutschsprachiger Sicht: Dadurch daß Mervyn King nicht das Halbfinale erreicht hat ist Mensur Suljovic nach diesem Turnier die neue Nr. 16 der Order of Merit und ist damit auch der erste deutschsprachige Spieler welcher bei fast allen großen Major Turnieren gesetzt und damit fest qualifiziert ist! Glückwunsch Mensur!

 

Ergebnisse und Statistiken - Tag 5:

Mervyn King  14-16 Phil Taylor
33 100+ 36
24 140+ 25
1 170+ 0
3 180 14
93.26 Average 101.41
92 High Finish 124
4 Breaks of Throw 5
14/32 - 44% Checkout % 16/45 - 36%

 

 Gary Anderson 16-13 Steve Beaton
31 100+ 33
18 140+ 9
2 170+ 0
7 180 11
96.52 Average 91.30
122 High Finish 135
7 Breaks of Throw 6
16/43 - 37% Checkout % 13/41 - 32%

 

 

Vorschau auf die Finalen Spieltage:

Halbfinale:

Samstag 23. Juli - (20:00 Uhr MEZ)
Michael van Gerwen - Adrian Lewis
Phil Taylor - Anderson/Beaton

Finale:

Sonntag 24. Juli:
v.Gerwen/Lewis - Taylor/Anderson/Beaton

 

Weitere Informationen:

Alle weiteren Informationen zum Turnier [World Matchplay]
Übersichtlicher Turnierbaum: [Turnierbaum World Matchplay 2016]
Diskussionen und Fragen zum Turnier: [World Matchplay 2016 Forum]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed