Anzeige

Dart WM 2018: Phil Taylor und Rob Cross stehen im Finale

Sonntag, 31. Dezember 2017 02:05 - Dart News von dartn.de

Phil Taylor bei der PDC Dart WM 2018

Halbfinaltag bei der PDC Dart Weltmeisterschaft 2018 im Alexandra Palace in London. Die 3.500 Fans sahen in der seit Monaten ausverkauften Halle am heutigen Samstag-Abend zwei packende Duelle. Zuerst traf der 16-fache Weltmeister Phil Taylor auf Jamie Lewis und marschierte mit einem deutlichen Triumph ins Endspiel. Im Anschluss daran forderte der Newcomer des Jahres, Rob Cross, den Titelverteidiger Michael van Gerwen heraus und beförderte die Nummer Eins der Welt tatsächlich aus dem Turnier.

 

Taylor siegt deutlich gegen unglücklichen Lewis

Phil Taylor steht zum 21. Mal in einem WM-Finale. Er ließ den Überraschungs-Halbfinalisten Jamie Lewis mit 6:1 hinter sich. Dabei war die Partie deutlich offener, als es das Resultat besagt. Hätte Lewis seine vielen Gelegenheiten besser genutzt, hätte auch er das Geschehen klar dominieren können. Für den Qualifikanten geht dennoch eine unvergessliche Zeit im Alexandra Palace zu Ende.

Taylor startete gewohnt gut in 13 und 14 Darts, Lewis antwortete jedoch begleitet von einem 62er-Finish zum 2:2. Den Decider holte der Außenseiter auch noch in 16 Darts für das 1:0. Im zweiten Satz verschaffte sich Taylor mit einem 79er-Checkout und einem 13-Darter einen 2:1 Vorsprung, Lewis zog in 13 Darts nach. Im Entscheidungsleg vergaben beide Spieler einen Satzdart und nachfolgend konnte „The Power“ ausgleichen. Der dritte Durchgang startete mit zwei Breaks, darunter ein 61er-Finish von Lewis. Danach hielten beide ihr Service, Taylor checkte 100. Wieder ging es in ein fünftes Leg, Lewis vergab drei Chancen und Taylor holte sich in 13 Darts die erste Führung. Beide Akteure ließen einen 16-Darter folgen, daraufhin spielte Lewis einen weiteren 16-Darter und verpasste das Bulls-Eye zum Satzausgleich. Taylor rettete sich mit einem fantastischen 10-Darter und erhöhte im dritten Versuch auf 3:1. Lewis hatte zuvor eine weitere Gelegenheit ausgelassen und hätte zu diesem Zeitpunkt 4:0 führen können.

Weiter ging es mit zwei Leggewinnen Taylors, ehe Lewis mit einem 13-Darter wieder ein Lebenszeichen sendete. In 14 Darts errang der Rekordweltmeister aber kurz darauf bereits das 4:1. Lewis wehrte sich weiter mit einem 14-Darter, Taylor konterte in 11 Darts. Der Herausforderer breakte erneut durch ein 74er-Finish, Taylor schlug jedoch in 12 und 11 Darts erneut für das 5:1 zurück. Die neue walisische Nummer Drei begann den siebten Durchgang gut in 15 und 14 Darts, Taylor angelte sich die folgenden zwei Legs begleitet von einem 95er-Checkout. Lewis hatte hier zwei weitere Satzdarts ausgelassen und verwarf einen weiteren im Decider. Taylor tat, was er in einer solchen Situation so häufig getan hat. Er brachte staubtrocken 68 zum Matchgewinn auf null.

 Rob Cross bei der PDC Dart WM 2018

Cross macht sein Meisterstück gegen van Gerwen

Man hatte Rob Cross durchaus etwas gegen Michael van Gerwen zugetraut. „Voltage“ enttäuschte niemanden, sondern schickte den Titelverteidiger Michael van Gerwen nach Hause. Es sollte eines der größten Matches der Geschichte werden. Am Ende besiegte Cross van Gerwen mit 6:5, wobei die Entscheidung erst im Sudden Death fiel. Cross hatte immer wieder geführt und am Ende auch einen 4:5 Rückstand aufgeholt. Beide Spieler hatten schon vor dem Sudden Death bereits Matchdarts des Gegners überstanden. Van Gerwen verpasste insgesamt 58 Doppel, das waren am Ende wohl ein paar zu viel.

Cross hielt eingangs mit einem 16-Darter und einem 76er-Finish sein Service, van Gerwen tat dasselbe in 13 und 16 Darts. Cross hatte zu diesem Zeitpunkt schon einen Satzdart vergeben, bekam jedoch nach einem Fehlwurf seines Gegners weitere und nutzte das für einen 13-Darter. Van Gerwen brachte sich im zweiten Set mit Hilfe eines 116er-Finishes 2:0 in Front. Cross konterte mit einem 12-Darter und bestrafte den Favoriten für drei verworfene Möglichkeiten mit dem 2:2. Die Nummer Eins der Welt konnte letztendlich in 15 Darts doch noch das 1:1 fixieren. Beide Spieler breakten anschließend mit einem 11-Darter, ehe Cross in 17 und 12 Darts die zweite Satzführung klar machte. Van Gerwens Reaktion waren zwei 15-Darter, darunter ein 105er-Checkout. Cross erzwang mit einem 12-Darter und einem 74er-Check wieder ein finales Leg. Hier war MvG mit einem 13-Darter für das 2:2 zur Stelle.

Hart umkämpft war auch der fünfte Satz, indem Cross in 15 und 13 Darts vorlegte und van Gerwen jeweils nachzog. Im Decider checkte der Newcomer des Jahres 161 für einen 12-Darter und holte damit das 3:2. Der Titelverteidiger kam weltklasse mit zwei 13-Dartern und einem 12-Darter zurück, es hieß 3:3. Cross konterte beeindruckend in 15 und 11 Darts, ließ dann aber zwei Möglichkeiten auf den Satzgewinn liegen. Van Gerwen profitierte in 15 Darts, doch ein Leg später hatte „Voltage“ das 4:3 in den Sets mit einem 126er-Finish eingetütet.

Die Nummer Eins der Welt zog den Kopf standesgemäß wieder aus der Schlinge. Ohne Legverlust wurde das Match wieder ausgeglichen, mit dabei war hier ein 95er-Check. Cross knickte jedoch weiterhin nicht ein, sondern begann den neunten Durchgang in 12 und 13 Darts. Van Gerwen fand in 14 und 11 Darts zurück und holte auch das Entscheidungsleg mit einem 12-Darter. Das bedeutete seine erste Führung. Sein englischer Wiedersacher trumpfte wenig später in 13 und 11 Darts wieder auf. Der niederländische Favorit konnte in 14 Darts verkürzen, verpasste jedoch sechs Mal das gewünschte Doppel und Cross traf die Doppel 4 zum 5:5 in den Sets.

Der aller letzte Satz begann mit einem verpassten 170er-Finish von Cross und einem 84er-Finish für einen 12-Darter seines Kontrahenten. Danach verpassten beide Spieler Gelegenheiten, bevor Cross zurückbreakte. Ein 14-Darter bescherte „Voltage“ wieder die Führung, doch van Gerwen stellte ohne Probleme in 14 Darts wieder den Ausgleich her. Cross eröffnete die Verlängerung ebenfalls in 14 Darts und verfehlte nachfolgend das Bullseye zum Matchgewinn. Van Gerwen staubte in 14 Darts zum 3:3 ab, doch Cross hielt neuerlich sein Service mit einem 15-Darter. „Mighty Mike“ errang in 13 Darts das 4:4 und bestrafte Cross kurz darauf für zwei verpasste Chancen auf der Doppel 12. Das bedeutete das Break für den besten Dartspieler der Welt, doch er ließ fünf Siegchancen ungenutzt und Cross erzielte das 5:5. Der Engländer gewann dann auch das Ausbullen für das finale Sudden Death-Leg und stand nach zwölf Pfeilen bei 140 Punkten. Er erhielt dann auch einen zweiten Matchdart auf diesem Finish, setzte diesen aber neben die Doppel 16. Weil van Gerwen ebenfalls eine weitere Möglichkeit verwarf, durfte Cross noch einmal. Im nächsten Versuch traf der ehemalige Elektriker die Doppel 8 und hatte die Sensation vollbracht.

Nur noch ein einziges Match fehlt, dann ist die PDC Dart WM 2018 schon wieder zu Ende. Am Neujahrstag, also am 01.Januar 2018 findet um 21 Uhr MEZ (Walk-On um ca. 20:50 Uhr) das große Finale statt. Rob Cross wird versuchen gegen Phil Taylor seinen ersten WM-Titel zu holen. Taylor wird nach diesem Spiel definitiv seine Karriere beenden. Ein ganz besonderes Match erwartet uns ...

Ergebnisse und Statistiken vom Halbfinale:

Sa. 30.12.2017 - 20 Uhr:
Jamie Lewis 1-6 Phil Taylor (3:2, 2:3, 2:3, 2:3, 1:3, 2:3, 2:3)
Michael van Gerwen 5-6 Rob Cross (2:3, 3:2, 1:3, 3:2, 2:3, 3:0, 1:3, 3:0, 3:2, 1:3, 5:6 nach Sudden Death)

 

Jamie Lewis
1-6 Phil Taylor
 36 100+ 42
 28 140+  30
 11 180  5
 97,35 Average  99,87
 74 High Finish  100
 34,15% (14/41) Checkout %  52,63% (20/38)

 

Michael v.Gerwen
5-6 Rob Cross
 63 100+ 57
 38 140+ 41
 16 180 15
 102,44 Average 100,97
 116 High Finish 161
31,76% (27/85)  Checkout %
38,03% (27/71)



Vorschau auf das FINALE:

Mo. 01.01.2018 - 21:00 Uhr:
FINALE:
Rob Cross - Phil Taylor

Walk-On zirka um 20:50 Uhr!

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibts auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Alle Infos zu den TV Übertragungen [Dart WM Sendezeiten]
Hier gibts den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

(kb)

Foto Credits:
Lawrence Lustig / PDC

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige