ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

James Wade hat sein Premier League Preisgeld schon wieder ausgegeben

Donnerstag, 29. Mai 2008 13:24 - Dart News von dartn.de

Es hat nur zwei Tage gedauert, dann hatte James Wade, der James Wade bei der Premier Leagueam Montag Abend das Endspiel der Premier League Darts gegen Phil Taylor verloren hat, sein Preisgeld von 50.000 £ schon wieder ausgegeben. Er hat sich von dem Geld einen nagelneuen BMW Cabrio gekauft. "Ich habe mir ein Auto gekauft nachdem ich die 50.000 £ bei der Premier League gewonnen habe. Wenn ich die UK Open gewinnen sollte kaufe ich mir wahrscheinlich sogar ein Haus", erzählte Wade der englischen Zeitung The Sun.

Vermutlich haben alle Spieler dabei im Hinterkopf daß das Preisgeld bei der PDC von aktuell ca. 3,5 Millionen £ bis zum Jahre 2011 auf die Rekordsumme von 10 Millionen £ ansteigen soll. Bereits im nächsten Jahr soll das Preisgeld auf 5 Millionen £ ansteigen, zumindest kündigte der Vorsitzenden der PDC Barry Hearn dieses in dem gleichen Zeitungsartikel an.

Der 25-jährige Teilzeit Automonteur, der letztes Jahr James Wade nach seinem World Grand Prix Titelzum PDC Player of the Year gewält wurde, hatte sich bereits im letzten Jahr die nötigen Reserven zurücklegen können, als er alleine 100.000 £ Preisgeld durch seine Siege beim World Matchplay und beim World Grand Prix erzielen konnte.

"Es ist sehr aufregend bei dieser Revolution in Dartsport dabei sein zu dürfen. Nach Phil Taylor möchte ich der zweite Dart-Millionär werden", erläuterte The Machine seine Ambitionen, "Phil ist ein großartiger Botschafter für den Dartsport und er hat jeden Cent verdient den er in seinem Leben gewonnen hat. Er hat finanziell gesehen die Latte sehr hoch gelegt, aber mit den steigenden Preisgeldern können wir das jetzt auch erreichen. Ich möchte in kommenden Jahr einen großen Teil des 5 Millionen Jackpot bekommen."

"Vielleicht habe ich dann genug Geld um mir meine ganze Heimatstad Aldershot zu kaufen", scherzte Wade, "Nein, Spaß beiseite, ich steigere meine Form kontinuierlich. Natürlich war ich enttäuscht daß ich das Finale gegen Phil verloren habe, aber er hat wirklich Darts wie von einem anderen Stern gespielt. Bei seiner momentanen Form müssen wir ihm schon seine Hände hinter dem Rücken zusammenbinden um ihn zu schlagen."

Quelle: infodarts.nl

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed