ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Neil Duff ist WDF-Weltmeister 2022

Sonntag, 10. April 2022 23:07 - Dart News von dartn.de

Neil Duff ist WDF-Weltmeister 2022

Das große Finale der WDF-Weltmeisterschaft bei den Herren stand am Sonntagabend auf dem Programm. Dabei traf der Franzose Thibault Tricole auf Neil Duff, es war durchaus ein überraschendes Endspiel. Es ging in den Entscheidungssatz, wo Neil Duff seine Nerven besser im Griff hatte. Der "Duffman" krönte sich dort zum Weltmeister und ist gleichzeitig der erste Nordire, der diesen Titel im Darts holen kann. Dabei erwischte Tricole den besseren Start.

Finale Herren:

Neil Duff zum ersten Mal WDF-Weltmeister

Zum Abschluss der Lakeside-WM 2022 kam es zum Herren-Finale zwischen Neil Duff und Thibault Tricole. Schon vor dem Endspiel stand fest, dass der am Ende auch eine Nation ihren ersten WM-Titel bei diesem Turnier feiern wird. Mit 6-5 in den Sätzen ging das umkämpfte Finale letztlich an den "Duffman". Tricole ging am Ende etwas die Luft aus und das nutzte Duff mit einer Leistungssteigerung zum Ende aus. Beide spielten einen Average von rund 87 Punkten, die letzten Sätze waren eines WDF-WM-Finals auch würdig.

Das Ausbullen entschied Neil Duff für sich, doch gleich im ersten Leg holte sich Tricole das Break. Duff ließ seine ersten Gelegenheiten aus und kam nicht ins Spiel. Auf der Doppel 4 holte sich der Franzose bei eigenem Anwurf auch das 2:0 und dasselbe Doppel trag Tricole auch zum ersten Satzgewinn. Duff stand bei gerade einmal 70 Punkten im Average. Zwei Chancen auf Tops ließ dann Duff zum Break liegen, was sein Gegner in 20 Darts zum Hold ausnutzte. Mit einem 11-Darter ging auch das nächste Leg an Thibault Tricole, der daraufhin ungefährdet auch den zweiten Satz gewann. Somit stand es 2-0 in den Sets und 6:0 in den Legs, Duff war weiterhin deutlich unter der 80er-Average-Marke.

Thibault Tricole

Mit einem 17-Darter holte Neil Duff dann sein erstes Leg in diesem Finale, Tricole konterte mit einem 71er-Finish. Tricole ließ dann seine Checkchance liegen und scorte auch nicht mehr so gut, sodass der "Duffman" den Satz mit zwei Finishes in Runde 7 abstaubte. Im vierten Satz holte sich Tricole gleich alle drei benötigten Legs hintereinander. Dies tat er auch recht unspektakulär, denn dafür reichten 23, 16 und 21 Darts aus. Es war verglichen mit vielen vorhergehenden Matches kein gutes Spiel.

Finishes von 94 und 82 Punkten brachten Duff die Führung im fünften Satz. Tricole blieb dabei unter anderem auf Madhouse hängen, konnte sich dann aber das dritte Leg auf Tops sichern. Das half ihm aber nicht mehr weiter, denn Duff checkte erneut stark und sicherte sich das 2-3 in den Sätzen. Mit einem 14-Darter ging Tricole im sechsten Satz in Front und Duff konterte in 11 Darts zum Ausgleich. Dem Nordiren gelang daraufhin das Break in 16 Darts, doch Tricole machte das Rebreak auf der D2. Ein 81er-Finish brachte Neil Duff das 3-3 in den Sets.

Neil Duff

Zwei High Finishes ließ Neil Duff dann zu Beginn von Satz 7 aus und das bestrafte Tricole in 15 und 18 Darts zur 2:0-Führung. Duff kämpfte aber und schlug mit zwei Leggewinnen in Folge zurück. Auf der D17 machte dann der "Duffman" den Satz zu und ging somit zum allerersten Mal in der Partie in Führung. Die Qualität des Spiels stieg auch deutlich an, Duff spielte ein 11-Darter zum Break. Ein starkes 96er-Finish sorgte für das Rebreak von Tricole, der danach in 17 Darts auf 2:1 stellte. Duff warf 121 Punkte zum 12-Darter aus und somit ging es in den Decider. Dort erwies sich Tricole als der nervenstärkere Spieler, womit es 4-4 nach Sätzen stand.

Der neunte Satz war unglaublich wichtig für den Spielverlauf und er ging letztlich auch in ein Entscheidungslleg. Tricole eröffnete den Satz in 15 und 17 Darts, doch er brachte ihn nicht über die Ziellinie. Duff spielte einen 14-Darter zum Break und checkte dann 111 Punkte zum 2:2-Ausgleich. Ein sehr starkes Scoring verhalf dem "Duffman" zum 5-4 in den Sätzen, Tricole kam nicht hinterher, auch da er den Anwurf nicht hatte. Ein 96er-Finish brachte Tricole die Führung in Satz 10 und auf Tops holte er sich auch das 2:0. Auf der Doppel 8 machte Tricole den Satzgewinn und das 5-5 perfekt.

Es gab somit einen alles entscheidenden Finalsatz um den WM-Titel der WDF. Zwei Fehler machte Tricole auf die Doppel 16 und Duff hielt seinen Anwurf auf Tops zum 1:0. Auf demselben Doppel gelang Duff das Break, sein Gegner war nicht mehr in der Lage an das Scoring anzuknüpfen. Tricole verpasste die Doppel 12, um im Spiel zu bleiben und Duff blieb cool. Auf Tops traf der "Duffman" seinen zweiten Matchdart und krönte sich somit zum ersten nordirischen Weltmeister aller Zeiten.


Ergebnis Finale:

Sonntag, 10. April 2022:
Herren Finale:
Neil Duff 6-5 Thibault Tricole (0:3, 0:3, 3:1, 0:3, 3:1, 3:2, 3:2, 2:3, 3:2, 0:3, 3:0) - (87,73 - 86,95)

Alle Informationen zur WDF-Weltmeisterschaft 2022:

Alle Informationen zur WDF-WM gibt es auf unserer [Turnierseite]
Der WDF-WM 2022 [Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: Chris Sargeant (TipTopPics)

[ks]

Quelle: WDF - www.dartswdf.com

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed