ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Robert Thornton triumphiert bei der World Senior Darts Championship

Sonntag, 6. Februar 2022 22:37 - Dart News von dartn.de

Robert Thornton
Robert Thornton gewinnt die erste Ausgabe der World Senior Darts Championship. Nach einem 4:2 über Kevin Painter im Semifinale wurde "The Thorn" auch im Finale gegen Martin Adams seinem Favoritenstatus gerecht und holte sich die Trophäe mit einem deutlichen 5:1-Erfolg. Adams schlug zuvor Terry Jenkins ebenfalls mit 4:2.

Halbfinale:

Thornton konstanter als Painter unterwegs

Als erster Spieler erreichte Robert Thornton das Finale. Der Schotte bezwang verdientermaßen Kevin Painter mit 4:2 und unterstrich einmal mehr seine Ambitionen auf den Titel.

Nachdem Thornton den ersten Satz in 15, 21 und 18 Darts ohne Gegenwehr gewonnen hatte, konnte man die Befürchtung haben, dass die Partie relativ einseitig wird. Doch Painter fand rechtzeitig zum zweiten Set seine Form und hielt seine Anwürfe zur jeweils fünften Runde. Auch Thornton ließ kein Break zu und so entschied das fünfte Leg über Satz 2. Dort verpasste Thornton zweimal die D4 und Painter war mit einem 78er Checkout zur Stelle. In 30 Darts erspielte sich Thornton eine 2:0-Führung im dritten Satz, die Painter in 18 und 17 Darts ausgleichen konnte. Hierbei ließ Thornton mehrere Setdarts auf Tops aus. Besser machte es "The Thorn" im fünften Leg, wo er 62 zum 15-Darter checkte.

Der mehrfache Major-Sieger kam mit zwei 15-Dartern auch stark in den vierten Satz. Painter sorgte im Anschluss mit einem 170er Finish zum 12-Darter für ein Highlight. Diesem entgegnete Thornton mit sechs perfekten Darts. Schlussendlich sicherte er sich diesen Satz in 16 Pfeilen. Zu Beginn des fünften Satzes zeigten beide Nerven auf dem Doppelring, schließlich hatte Painer das ruhigere Händchen und traf die D1. In 13 Darts veredelte er dieses Break und zwei Holds später hatte "The Artist" diesen Satz zum 2:3 eingetütet. Beide verteidigten nun ihren Service in 17 Darts, ehe Thornton in 13 Darts das spielentscheidende Break gelang. 21 Darts reichten dem 54-Jährigen, um ohne Druck das Duell für sich zu entscheiden. 

Adams in wichtigen Momenten zur Stelle

Wieder einmal zeigte sich, wie wichtig die fünften Legs eines Satzes sind. Im zweiten Halbfinale zwischen Martin Adams und Terry Jenkins gab es derer drei, alle davon gingen auf das Konto von Martin Adams, der sich am Ende mit einem 4:2 den Finaleinzug sicherte.

Adams kam gleich mit einem 13-Darter gut in die Partie, verfehlte in der Folge aber einige Doppel, was Jenkins in 18, 20 und 19 Darts für den ersten Satz nutzte. Nach zwei Holds in 22 beziehungsweise 13 Darts war erneut "The Bull" zur Stelle, als sich ihm im dritten Leg eine Breakmöglichkeit bot. Doch für Setdarts reichte es nicht, Adams glich in 17 und 16 Darts das Spiel aus. Auch in den dritten Satz kam Jenkins besser rein, in 18 und 13 Darts sicherte sich der neunmalige Major-Finalist die ersten beiden Legs, konnte allerdings diesen Vorsprung abermals nicht verwerten. Adams stellte in 17, 16 und 15 Darts den Satz auf den Kopf, für Jenkins sprang nur ein einziger Setdart bei 116 Rest heraus, den er nicht im Doppel unterbrachte.

Satz 4 brachte ein richtig starkes Niveau hervor: Jenkins eröffnete in 17 Darts, "Wolfie" gelang das sofortige Re-Break in nur 11 Pfeilen. Doch Jenkins produzierte zwei 14-Darter am Stück zum 2:2-Satzausgleich. In 12 und 14 Darts legten beide Kontrahenten stark nach, ehe Jenkins auf Tops zum 2:1 zuschlug. Adams forcierte in 15 Darts ein weiteres Entscheidungsleg, in welchem Jenkins mit den Darts zwei weitere Setpfeile ausließ, was Adams mit dem letzten Dart der siebten Aufnahme ausnutzte.

In 15 und 14 Darts legte Adams im sechsten Set los, dabei überwarf sich Jenkins im zweiten Leg bei 25 Rest. Nach überstandenem Matchdart rettete der 58-Jährige die Partie mit einem 91er Bullfinish, allerdings war er gegen Adams' 14-Darter zum Abschluss machtlos.

Finale:

Thornton stürmt zum Titel

Trotz elf vergebener Matchdarts wurde das Finale aufgrund der Klasse von Robert Thornton sehr einseitig. "The Thorn" verfehlte zwar den 5:0-Whitewash gegen Martin Adams, dennoch wurde es beim 5:1 sehr deutlich.

Denn einmal mehr wie die Feuerwehr legte Thornton los und fuhr Satz 1 in 14, 11 und 13 Darts ein. Sein Average lag damit bei knapp 119 Punkten. Adams konnte sich zu diesem Zeitpunkt wenig vorwerfen, stand er doch selbst fast bei einem dreistelligen Punkteschnitt. Die ersten Darts auf Doppel gab es für "Wolfie" im zweiten Satz, doch sowohl im ersten als auch im zweiten Leg konnte er diese nicht in einen Leggewinn ummünzen. Stattdessen marschierte Thornton auch durch diesen Satz, wenngleich er mit 21, 19 und 17 Darts deutlich mehr Würfe als im ersten Set benötigte.

Zu Beginn des dritten Satzes landete schließlich auch Adams seinen ersten Doppeltreffer. Doch mehr sollten erst einmal nicht dazukommen. Thornton hielt in zweimal 15 Darts inklusive 116er Checkout und 14 Darts sein Niveau weiter hoch und erhöhte auf 3:0 nach Sätzen. In 16 Darts ging auch das erste Leg im vierten Set an den Schotten und verdoppelte hier nach Fehlern Adams' auf dem äußeren Ring seine Leganzahl. Das vielleicht beste Leg folgte im Anschluss: Beide standen auf einem Doppel nach nur neun Darts. Mit dem Anwurf ließ hierauf Thornton drei Checkdarts aus, wodurch Adams den 10-Darter komplettieren konnte. Der dreimalige Lakeside-Weltmeister legte in 13 Darts nach, fand sich aber nach einem 16-Darter von Thornton bereits mit 0:4 im Hintertreffen.

In Satz fünf starteten beide mit einem 15-Darter, Thornton legte mit einem 17-Darter nach. Die ersten fünf Matchdarts brachte der Mann aus Stevenson aber nicht im Doppel unter und so verlängerte Adams die Partie in 17 und 21 Darts. Mit drei Holds blieb im sechsten Satz alles in Reihe, drei weitere Championship-Darts von Thornton verfehlten im Anschluss ihr Ziel. Ein 71er Finish mit dem Rücken zur Wand hielt Adams im Spiel, doch mit dem Anwurf erspielte sich Thornton weitere Matchdarts, wobei er schlussendlich die D2 traf und sich damit zum ersten Senior Weltmeister krönen konnte.

Ergebnisse Finaltag:

Sonntag, 06.02.2022:
Nachmittags-Session:
Halbfinale:
Kevin Painter 2-4 Robert Thornton (0:3, 3:2, 2:3, 1:3, 3:1, 1:3) - (84,15 - 87,31)
Terry Jenkins 2-4 Martin Adams (3:1, 2:3, 2:3, 3:1, 2:3, 1:3) - (86,32 - 88,97)

Sonntag, 06.02.2022:
Abend-Session:
Finale:

Robert Thornton 5-1 Martin Adams (3:0, 3:0, 3:1, 3:2, 3:1, 2:3, 3:2) - (92,66 - 89,06)

 

Alle Informationen zur World Senior Darts Championship 2022:

Alle Informationen zur World Senior Darts Championship gibt es auf unserer [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[tk]

Quelle: World Senior Darts

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed