ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Whyte & Mackay Premier League Darts 2008 - Ergebnisse 11. Spieltag

Donnerstag, 10. April 2008 20:52 - Dart News von dartn.de

Heute spielten die Kontrahenten James Wade verteidigt seine Tabellenführungin der Premier League Darts in der Heimatstadt der Beatles in Liverpool vor einer Rekordkulisse von mehr als 8.000 Zuschauern, der größte Zuschauerzahl in der Geschichte des modernen Dartsports. Viele spannende Spiele standen auf dem Programm und so langsam geht die Premier League in die heisse Phase. So traf James Wade auf den wieder erstarkten Publikumsliebling Wayne Mardle, John Part musste gegen Adrian Lewis ans Oche, Peter Manley spielte gegen Terry Jenkins und den krönenden Abschluß bildete der Klassiker Phil Taylor gegen Raymond van Barneveld. Und nach dem heutigen Abend haben bis auf John Part eigentlich immer noch alle Spieler eine gute Möglichkeit das Halbfinale zu erreichen. Und mit seinen 16 Punkten dürfte sich James Wade jedoch auch bisher als einziger Spieler so gut wie sicher für die Play Offs Qualifiziert haben.

Im folgenden wie gewohnt die Ergebnisse & Averages der einzelnen Spiele in der Zusammenfassung:

James Wade 8-5 Wayne Mardle
Wayne Mardle spielte sich mit einem 123'er und einem 121'er Finish sehr schnell mit 4-0 in Führung, bevor Wade noch einmal gewaltig aufdrehen konnte und sich u.a. mit einem 161'er High Finish die kommenden 6 Legs in Folge sichern konnte, nachdem Mardle im 10. Leg zwei Darts zum 5-5 Augleich vergeben hatte. Diese Führung gab ließ er sich dann auch nicht mehr aus der Hand nehmen und siegte somit am Ende verdient mit 8-5.

Average: Wade 101.45 - 97.57 Mardle
100+: Wade 14 - 19 Mardle
140+: Wade 14 - 3 Mardle
180: Wade 3 - 7 Mardle
High-Finish: Wade 161,100 - 123,121 Mardle
LWAT*: Wade 4 - 3 Mardle


John Part 2-8 Adrian Lewis
Adrian Lewis startet genau so furios wie Wayne Mardle zuvor, im dritten Leg hatte er sogar zwei "Back to Back" 180'er, also zwei 180'er in Folge. Aber dann kam endlich ein Rebreak von Part zum 1-3. Aber in den folgenden zwei Legs vergab Part jeweils Darts auf Doppel, was von Lewis sofort zur 5-1 Pausenführung bestraft wurde. Und mit einem 170'er Finish sicherte er sich zumindest schon mal den Punktgewinn zum 7-2. Und nach drei vergebenen Doppelchancen von Part auf Doppel 18 sicherte sich Lewis das Match zum 8-2. Damit hat der amtierende Weltmeister nur noch theoretische Chancen das Halbfinale zu erreichen.

Average: Part 92.33 - 98.96 Lewis
100+: Part 5 - 12 Lewis
140+: Part 5 - 8 Lewis
180: Part 2 - 4 Lewis
High-Finish: Part 89 - 170 Lewis
LWAT*: Part 1 - 4 Lewis


Peter Manley 8-5 Terry Jenkins
Die ersten beiden Legs gingen mit dem Aufschlag, doch dann breakt Jenkins mit einem 137'er Finish zum 2-1, nachdem Manley zuvor ein 120'er auf Tops verpasst hatte und sas kommende Leg sicherte sich Jenkins dann noch mit einem 114'er Finish. Doch dann holte "One Dart" mit einem 85'er Finish wieder zum 2-3 auf, bevor sich "The Bull" mit bei eigenem Aufschlag mit 4-2 zur Pause in Führung brachte. Nach der Pause konnte sich Manley mit einem 101'er Finish (1-T20-D20) auf 3-4 heranbringen bevor er mit einem 105'er Finish (T20-5-D20) zum 4-4 ausgleichen konnte. Zum 6-4 erzielte Manley ein 121'er Finish (20-T17-Bull) und anschließend gewann er sich auch noch das fünfte Leg hintereinander, um sich zumindest den ersten Punkt zu sichern. Mit einem 130'er Finish sicherte sich Jenkins im kommenden Leg den vorläufigen Verbleib im Match, bevor Manley im kommenden Leg den Sack zum 8-5 Endstand endgültig zumachen konnte.

Average: Manley 102.96 - 98.74 Jenkins
100+: Manley 22 - 23 Jenkins
140+: Manley 16 - 8 Jenkins
180: Manley 2 - 3 Jenkins
High-Finish: Manley 121,105,101 - 137,130,114 Jenkins
LWAT*: Manley 2 - 1 Jenkins


Phil Taylor 8-2 Raymond van Barneveld (Spiel läuft gerade)
Nachdem beide Spieler mit einem 180'er ins das Spiel gestartet sind sichert sich Taylor das erste Leg in 12 Darts und Barney glich mit einem 15 Darter wieder aus. Und anschließend folgte ein weiterer 12-Darter zum 2-1 für Taylor, bevor er im 4. Leg mit dem ersten Break in 14 Darts die Führung auf 3-1 ausbauen konnte. Dann vergab Taylor 6 Darts auf Doppel, was Barney jedoch nicht ausnutzen konnte weil er selber 3 Darts auf Doppel 16 vergab bevor Taylor letztendlich Doppel 2 zur 4-1 Führung checken könnte. Es scheint sehr viel Druck auf diesem Spiel zu liegen. Und im letzten Leg vor der Pause konnte sich Barney dann wieder 2-4 heranbringen. Nach der Pause beim Stand von 5-2 für Taylor sah es so aus als ob Barney sich aufgeben würde, was sich auch direkt im 6-2 für Taylor ausdrückte. Danach gab es dann kein halten mehr für Taylor, der auch die letzten beiden Legs für sich gewinnen konnte und sich somit am Ende mit 8-2 ein wenig zu deutlich durchsetzen konnte. Da konnten Barney auch nicht sein neues Goldkettchen und seine wieder ausgepackten Keramikdarts helfen.

Average: Taylor 103.02 - 94.96 van Barneveld
100+: Taylor 13 - 13 van Barneveld
140+: Taylor 8 - 5 van Barneveld
180: Taylor 4 - 3 van Barneveld
High-Finish: Taylor 87 - 42 van Barneveld
LWAT*: Taylor 3 - 0 van Barneveld

(*) LWAT: Lags Won Against Trow oder klassisch ausgedrückt Break-Legs

Die 1.000 £ Sonderprämie für das höchste Finish des Abends gingen mit einem 170'er Finish an Adrian Lewis.

Alles weitere zur Premier League sowie die aktuelle Tabelle findet ihr auf unserer Informationsseite zur Whyte & Mackay Premier League Darts 2008.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed