Anzeige

BDO Dart WM 2017 - Tag 5: Glen Durrant mit unglaublichem Comeback - Adams und Fitton im Viertelfinale - Dart News von dartn.de

Mittwoch, 11. Januar 2017 23:14

BDO WM 2017 Tag 5 Glen Durrant

Am heutigen fünften Tag der BDO Lakeside World Professional Championship ging es langsam aber sicher in die entscheidende Phase. Bei den Herren standen heute gleich fünf Achtelfinalspiele auf dem Programm. Bei den Damen wurde das letzte Erstrundenmatch gespielt. Erneut wurden die Spiele im Lakeside Country Club in Frimley Greeen auf zwei Sessions verteilt. Die Fans durften sich auf einige Hochkaräter freuen, so hatten heute der ehemalige Weltmeister Scott Mitchell, die Nummer 1 der BDO Glen Durrant und auch die Legende Martin Adams ihren zweiten Auftritt bei dieser Weltmeisterschaft.


Mittags-Session:

Der Tag startete gleich mit einem echten Topspiel. Der BDO-Weltmeister von 2015, Scott Mitchell, bekam es mit dem ehemaligen Major-Gewinner Geert de Vos aus Belgien zu tun. Im ersten Satz gab es kein Break und da Scott Mitchell das Spiel eröffnen durfte, holte er sich den Satz im Entscheidungsleg mit 3-2. Im zweiten Satz lief zuerst wieder alles der Reihe nach, doch beim Stand von 2-1 gelang dem Belgier das erste Break und so glich er mit 3-1 zum 1-1 aus. Im dritten Satz sorgte de Vos mit einem 11-Darter für ein erstes Ausrufezeichen, der Satz ging aber trotzdem mit 3-2 an Scott Mitchell, der damit erneut in Führung ging. Doch plötzlich schaltete der Belgier ein paar Gänge hoch. Mit zwei 11-Dartern holte er sich Satz 4. Im fünften Satz dann ein glattes 3-0 für de Vos, der damit kurz vor dem Einzug ins Viertelfinale stand. Auch Satz 6 ging relativ deutlich mit 3-1 an "Foxy", der damit das Spiel 4-2 gewann und erstmals in seiner Karriere in das Viertelfinale einzog.

Spiel 2 war das einzige Damen-Spiel am heutigen Mittwoch. Das letzte Achtelfinalspiel bevor die Runde der letzten 8 komplett war. Corrine Hammond aus Australien spielte gegen die Kanadierin Patricia Farrell. Eine sehr einseitige Partie, weil Farrell einfach bei weitem nicht mithalten konnte. Ein Average von gerademal 60 Punkten ist viel zu wenig und so ging Satz 1 mit 3-1 und der zweite Satz mit 3-0 an Corrine Hammond. Die Australierin spielte zwar auch nicht ihr Top-Level, dennoch reichte das für einen ungefährdeten Sieg.

BDO WM 2017 Tag 5 Martin Adams


Im letzten Match der Nachmittags-Session traf der letztjährige WM-Finalist Jeff Smith aus Kanada auf die BDO Legende Martin Adams, der bereits dreimal dieses Turnier für sich entscheiden konnte. Für viele sicherlich das Topspiel des Tages. Der erste Satz ging mit 3-1 an "Wolfie" Adams, in Leg 4 gelang ihm sogar ein 11-Darter zum Break. Der zweite Satz nahm einen ähnlichen verlauf, doch diesmal war es Smith, der mit 3-1 gewann und damit ausgleichen konnte. Adams steigerte sich danach wieder und hatte kaum Scores unter 100. Auch die Doppel funktionierten immer besser und so ging Adams erneut in Führung. Satz 4 war ein wichtiger für Smith, doch er hatte viel zu viele "Ausrutscher" dabei. Teilweise sogar mehrere Aufnahmen unter 50 Punkte in einem Leg. Dadurch war es Adams der auch diesen Satz gewann und damit schon mit 3-1 in Führung lag. Der fünfte Satz war dann sehr umkämpft. Es folgte logischerweise ein Entscheidungsleg in diesem Satz, in dem Smith erneut nur sehr schwach scorte. 66, 59, 56 usw.. Dadurch holte sich Adams, der auch nicht gut ins Leg startete, am Ende doch noch den Satz auf die Doppel 1 und damit den Matchgewinn. Es war für Adams der bereits 16. Einzug in ein WM-Viertelfinale, öfter hat dies nur Phil Taylor geschafft.

Abend-Session:

Der Abend startete mit einem rein englischen Duell. Der mehrfache WM-Halbfinalist Darryl Fitton bekam es mit Pip Blackwell zu tun. Der erste Satz ging mit 3-1 an Pip Blackwell. Dann schaltete Fitton einen Gang höher und holte sich mit einem 3-1 den Satzausgleich. Satz 3 war sehr umkämpft, beide Spieler mit einem Break und so ging es ins Entscheidungsleg. In dieses startete Blackwell zwar besser, doch mit einer 36 und einer 45 war der Vorsprung dann wieder weg. Fitton holte sich das Leg und den Satz zum 2-1. Nach diesem Decider war das Match für Blackwell gelaufen. Fitton wurde immer stärker, scorte gut, warf mehrere 180er und sorgte mit einem 134 und einem 152-Finish für Höhepunkte. Die Sätze 4 und 5 gingen jeweils glatt mit 3-0 an Fitton, der damit das Spiel mit 4-1 gewann und in das Viertelfinale einzog. Dort wartet nun der Belgier Geert de Vos.

BDO WM 2017 Tag 5 Darryl Fitton


Weiter ging es mit dem Spiel des Walisers Jim Williams gegen Jamie Hughes aus England. Auch in diesem Spiel war die Favoritenrolle eigentlich klar verteilt. Alles andere als ein Sieg von Jamie Hughes wäre eine große Überraschung. Der erste Satz ging mit 3-2 an Jamie Hughes. Im zweiten Satz dann das erste Break im Spiel von Hughes, der dadurch den Satz mit 3-1 gewinnt. Der vierte Satz ging wieder an Hughes, diesmal mit 3-2. In Satz Nummer 5 hatten dann beide Spieler größere Probleme, vor allem die Doppel funktionierten nicht wirklich. Williams verkürzte auf 1-3. Im fünften Satz dann aber die Entscheidung. Williams konnte zwar mit einem 11-Darter noch ein Entscheidungsleg erzwingen, dieses spielte Hughes aber von vorne weg und holte sich den Satz zum Matchgewinn.

Glen Durrant mit Monster-Comeback gegen Paul Hogan

Das letzte Spiel dieses langen Dart-Tages spielte der Topfavorit auf den Turniersieg und die Nummer 1 der BDO Glen Durrant. Sein Gegner in diesem Achtelfinalspiel war Paul Hogan. Und in diesem Match staunten die Meisten sicher nicht schlecht, als der erste Satz plötzlich glatt mit 3-0 an Paul Hogan, den krassen Außenseiter ging. Doch dem nicht genug schnappte sich der 56-jährige gleich auch den zweiten Satz und zwar wieder glatt mit 3-0. Erst im dritten Satz konnte Durrant, der nun schon ziemlich unter Druck stand, sein erstes Leg in diesem Spiel gewinnen. Es war ein Break zum 1-0. Doch die Antwort folgte sofort, Hogan mit dem Re-Break zum 1-1 und dann sogar mit der 2-1 Führung. Unter höchstem Druck checkte Durrant dann 86 Punkte. Damit ein Decider in Satz 3, den allerdings Hogan beginnen durfte. Durrant kann 80 Punkte nicht checken und Paul Hogan checkte 78 mit 2 Darts zum 3-0 in den Sätzen.

Damit die vermeintliche Vorentscheidung in diesem Spiel, denn der Topfavorit auf den WM Titel müsste nun schon 4 Sätze in Serie gewinnen. Der vierte Satz begann auch gleich wieder mit einem Break für Paul Hogan, er bestätigte dies dann mit seinem Anwurf und war nur noch ein einziges Leg vom Viertelfinale entfernt. Durrant verkürzte auf 1-2, doch dann bekam Hogan seine ersten Matchdarts. Doch er zeigte erstmals Nerven und traf bei 16 Rest die Doppel 16. Bis dahin eine Doppelquote von 80%, doch die ersten beiden Matchdarts landeten nicht im gewünschten Doppelsegment. Durrant konnte das ausnutzen, holte sich das 2-2 auf der Doppel 10 und anschließend souverän mit einem 13-Darter das 3-2 bei eigenem Anwurf. Damit verkürzte "Duzza" auf 1-3.

Satz 5 begann mit einem Break für Durrant, er bestätigte dieses und stellte auf 2-0. Doch Glück für Durrant, da Hogan in beiden Legs je einen Dart auf Doppel hatte, den er nicht nutzen konnte. Hogan verkürzte auf 1-2, doch Durrant gewann mit seinem Anwurf dann den Satz mit 3-1. Damit verkürzte "Duzza", der bereits 2 Matchdarts gegen sich hatte, auf 2-3 in den Sätzen. Im sechsten Satz ging Leg 1 an Durrant, das zweite Leg an Hogan. Im dritten Leg, bei Anwurf Durrant, verpasste Hogan hachdünn ein 156-Finish, Durrant checkte anschließend 18 Punkte zur 2-1 Führung in diesem Satz. Hogan verkürzte und damit gab es ein Entscheidungsleg und zum zweiten Mal in diesem Spiel war Paul Hogan nur noch ein einziges Leg von der ganz großen Sensation entfernt, doch "Crocodile Dundee" scorte nicht gut und so holte sich Durrant souverän das Leg und den Satz zum 3-3 Ausgleich. Somit ging es in den Entscheidungssatz. In diesem ging das erste Leg mit einem Break an Glen Durrant, im zweiten Leg verpasste Hogan mehrere Darts auf Doppel zum Re-Break und Durrant schnappte sich dieses wichtige Leg zum 2-0. Damit war nun Durrant nur noch ein Leg vom Sieg entfernt. "Duzza" startete besser, doch mit einer 180 brachte sich Hogan wieder zurück in das Leg. Er checkt 83 und verkürzt auf 1-2. Nun Durrant mit seinem Anwurf zum Matchgewinn. Durrant dann so richtig "on fire". Nach 9 Darts hatte er 32 Rest und sein Gegner kein Finish. Der zweite Matchdart war in der Doppel 16 und damit belohnte sich die Nummer 1 nach einem unglaublichen Comeback nach 0-3 (Sätze) und 0-2 (Legs) Rückstand doch noch mit dem Sieg. 

BDO WM 2017 Tag 5 Paul Hogan


Weiter geht es am morgigen Donnnerstag ab 13:30 Uhr zuerst mit dem Finale der Junioren-Weltmeisterschaft. Da trifft der große Favorit Justin van Tergouw, das Mega-Talent aus den Niederlanden, auf den Schotten Nathan Girvan. Weiters sehen wir alle vier Viertefinalspiele der Damen sowie die letzten drei Achtelfinalspiele des Herren-Turniers. Übertragen wird der morgige Tag ab 13:30 Uhr MEZ wieder komplett live und in HD auf Youtube.

 

Ergebnisse Mittwoch - 5.Turniertag:

Mittags-Session (ab 13:30 Uhr MEZ):
Geert de Vos 4-2 Scott Mitchell (2:3,3:1,2:3,3:1,3:0,3:1)
Corrine Hammond 2-0 Patricia Farrell (3:1,3:0)
Martin Adams 4-1 Jeff Smith (3:1,1:3,3:1,3:1,3:2)

Abend-Session (ab 20 Uhr MEZ):
Darryl Fitton 4-1 Pip Blackwell (1:3,3:1,3:2,3:0,3:0)
Jim Williams 1-4 Jamie Hughes (2:3,1:3,2:3,3:1,2:3)
Paul Hogan 3-4 Glen Durrant (3:0,3:0,3:2,2:3,1:3,2:3,1:3)

 

Vorschau Donnerstag:

Mittags-Session (ab 13:30 Uhr MEZ):
Justin van Tergouw - Nathan Girvan (Junioren-FINALE)
Lisa Ashton - Fallon Sherrock
Mark McGeeney - Scott Waites
Trina Gulliver - Aileen de Graaf

Abend-Session (ab 20 Uhr MEZ):
Casey Gallagher - Corrine Hammond
Krzysztof Ratajski - Darius Labanauskas
Anastasia Dobromyslova - Lorraine Winstanley
Richard Veenstra - Danny Noppert

Alle Informationen zur BDO-Weltmeisterschaft 2017:

Alle Informationen zur WM gibt es auf unserer [BDO Dart WM Turnierseite]
Der BDO Dart WM 2017 [Spielplan]
Hier gibt es den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed