Anzeige

Sommermärchen perfekt - Phil Taylor gewinnt 16.Titel beim World Matchplay!

Sonntag, 30. Juli 2017 21:50 - Dart News von dartn.de

 Phil Taylor mit seinem 16. World Matchplay Titel! Was für ein Traum!

32 Spieler starteten vor acht Tagen ins PDC World Matchplay Darts 2017, die zwei besten von ihnen standen sich heute Abend im Empress Ballroom der Winter Gardens von Blackpool im Finale gegenüber. Der Rekord-Titelträger Phil Taylor traf auf Peter Wright, der gerne seinen zweiten Major Titel einfahren wollte. Für Spannung war also im Vorfeld gesorgt, auch wenn sicherlich heute die meisten Fans auf der Seite der lebenden Legende waren, die sich am Ende mit ihrem 16.Titel in Blackpool endgültig unsterblich machte...

Leg für Leg Analyse Finale:

Beide Spieler starteten nervös in das Spiel, vor allem nachdem John McDonald Phil Taylors Walk-On mit den Worten startete: "It's time to say goodbye to a legend, one last time: He is the record breaking making, history making..." war interessanterweise gerade Peter Wright von der Größe des Moments ergriffen. Und irgendwie startete das Match wie bereits die letzten beiden Spiele von "The Power", er legte gut los, indem er sich nach einem verpassten 161er Finish das erste Leg zum Break in 14 Darts sicherte, auch das kommende Leg ging in 19 Darts an die lebende Legende, nachdem Wright zuvor 4 Darts zum direkten Re-Break vergeben hatte. Das nächste Leg sicherte sich "Snakebite" dann in 15 Darts mit einem 101er Finish, aber ein 12-Darter (180, 140, 130, 19, 16, D8) stellten den 2 Leg Vorsprung wieder her. Wright sicherte sich dann noch das letzte Leg der ersten "Mini-Session", welche in 3:2 Legs an Phil Taylor ging. Gleich nach der Pause setzte Taylor mit einem 15-Darter da an, wo er zuvor aufgehört hatte, ein 12-Darter von Wright brachten ihn wieder auf ein Leg heran. Das kommende Leg ging dann aber wieder an Taylor, der nun mit einem sehenswerten 12-Darter zum zweiten Break (140, 140, 140, 19, 12, Bullseye) die 6:3 Führung sicherte. Und ein weiterer 12-Darter (140, 140, 140, T7, 20, D20) brachten Taylor sogar die 7:3 Führung vor der zweiten Pause.

Phil Taylor war recht relaxed auf der Bühne - Finale World Matchplay 2017

So langsam durfte man also anfangen davon zu träumen, daß Phil Taylor bei seiner letzten Teilnahme an seinem erklärten Lieblingsturnier den Traum-Abschied perfekt machen konnte. Denn im folgenden Leg verpasste Wright einen 11-Darter und nachdem er auch die kommenden 3 Darts auf die Doppel vergab, sicherte sich Taylor das Leg mit einem ungewöhnlichen 82er Check (16, 16, Bullseye) für ein weiteres Break. Aber gleich danach bewies Wright, daß er sich noch lange nicht geschlagen geben wollte, er startete mit 6 perfekten Darts (2 x 180) und schaffte sofort das Re-Break in 12 Darts. Und auch im kommenden Leg stand Wright nach nur 9 Darts auf 16 Punkten Rest, aber er brauchte dann noch 5 Darts und ein vergebenes 81er Finish von Taylor, um den Abstand auf nur noch 5:8 aus seiner Sicht zu verkürzen. Nach der Pause schien Wright wie ausgewechselt zu sein, denn auch dieses Leg startete der Schotte (wie bereits das Leg zuvor) mit einer 180 und sicherte sich in 11 Darts ein weiteres Break und war nun nur noch zwei Legs von Taylor entfernt. Aber nun schlug Taylor wieder zurück, dank zwei 180ern sicherte sich Taylor das kommende Leg mit einem 11-Darter und ein weiteres, sehr wichtigen Break zur 9:6 Führung.

Peter Wright - Finale World Matchplay 2017

Nach der kommenden Pause machte Taylor dann mit einem 14-Darter sein 10. Leg perfekt, Wright schien nun wieder ein wenig nachzulassen, denn nach einem verpassten 126er Finish von Wright sicherte sich Taylor auch das kommende Leg mit einem 17-Darter. Und auch das nächste Leg gewann "The Power" u.a. dank eines 177er in 13 Darts zur 12:6 Führung. Mit genau der gleichen Anzahl an Pfeilen sicherte sich Wright dann das kommende Leg, bevor Taylor dann mit einer 180 startete und sich das darauffolgende Leg in 14 Darts sicherte und mit 13:7 die 6 Leg Führung beibehielt. Und auch nach der Pause setzte Taylor einen weiteren oben drauf, auch das nächste Leg ging mit einem 14 Dart Break an Taylor, der damit bereits zu diesem Zeitpunkt endgültig alle Zweifler zum Schweigen gebracht hatte, welche ihm keinen weiteren Major Titel mehr zugetraut hatten. Das kommende Leg war dann ein 13-Darter bei eigenem Anwurf. Dann schien sich Wright geschlagen zu geben, denn er verpasste im kommenden Leg gleich 6 Darts auf Doppel und somit war Phil Taylor nur noch 2 Legs vom "Wunder von Blackpool" entfernt. Im 24. Leg vergab Taylor ein 120er Finish zum 12-Darter, aber Wright konnte die Chance nicht nutzen und eine Doppel 10 brachte Phil beim Stand von 17:7 bis auf ein Leg an seinen 16. Titel heran. Aber eine Pause wollte Wright wohl noch erleben, denn er sicherte sich das kommende Leg in 15 Darts zum 18:7.

Taylor musste nun nur noch eins der kommenden 9(!) Legs gewinnen und gleich im kommenden Leg machte er dann das Sommermärchen perfekt - Respekt von unserer Seite an diesen großartigen Sportler...

Statistiken Finale:

Phil Taylor 18-8 Peter Wright
30 100+  34
30 140+  25
7 180  7
82 Highest Checkout  101
0 Checkouts 100+  2
54,55 %  Doppel %  27,59 %
18/33  Checkout Darts  8/29
104,24 Average 99,74


Somit ist das World Matchplay 2017 schon wieder Geschichte. Dennoch gibt es aber keine große Pause, nächsten Samstag und Sonntag stehen zwei Players Championship Turnier in Barnsley auf dem Programm.

Statistiken Finale:

Sonntag, 30.Juli:
Finale:
Phil Taylor 18-8 Peter Wright (104.24 - 99.74)

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Hier gibt einen übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: livepdc.tv

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed