ANZEIGE
DAZN

Dart WM 2019: Anderson gewinnt Kracher - Van Gerwen bezwingt Lewis

Freitag, 28. Dezember 2018 00:13 - Dart News von dartn.de

PDC WM 2019 - Tag 12 - Abend - Gary Anderson

Mit Gary Anderson und Michael van Gerwen stehen bereits die ersten beiden Viertelfinalisten der PDC Weltmeisterschaft 2019 fest. Während Anderson gegen Chris Dobey in einem fantastischen Match mit 4:3 in der Verlängerung erfolgreich war, behielt van Gerwen mit 4:1 über Adrian Lewis die Oberhand. Im ersten Spiel des Abends komplettierte Benito van de Pas mit einem 4:2-Erfolg über Toni Alcinas das Achtelfinale.

Anderson gewinnt Verlängerungs-Kracher

Zum zweiten Mal in diesem Turnier musste Gary Anderson in die Verlängerung, erneut setzte sich der zweifache Weltmeister durch. Diesmal kämpfte er seinen Schützling Chris Dobey mit 4:3 nieder. Zu Beginn breakte Anderson gleich mal mit einem 123er-Finish als 12-Darter, Dobey brauchte nur einen Dart mehr für das direkte Re-Break. Der Engländer legte einen weiteren 13-Darter nach, verpasste dann aber seinen ersten Satzdart auf der D16 und Anderson checkte im Gegenzug 68 Punkte. Im fünften Leg vergab Anderson seinerseits auf Tops den möglichen Satzgewinn und Dobey nutzte seine dritte Chance auf der D10 zum 1:0. Erneut checkte Anderson 68 Punkte für das erste Leg des zweiten Satzes, Dobey glich mit einem 15-Darter aus. In 14 Darts gelang "Hollywood" dann das Break, das er ohne Mühe in 11 Darts zur 2:0-Satzführung bestätigen konnte.

Bereits früh unter Druck kam Anderson mit zwei 13-Dartern aus der zweiten Pause zurück und traf die D4 zum schnellen Satzgewinn. Auch das erste Leg des vierten Durchgangs ging den den zweifachen Weltmeister, Dobey konnte mit einem 70er-Finish den kleinen Run von Anderson stoppen. Mit einem 14-Darter erspielte sich Anderson wieder einen Vorteil, Dobey konterte mit einem 108er-CO. Im entscheidenden fünften Leg verpasste Dobey das Bullseye für ein 70er-Finish und die damit verbundene 3:1-Satzführung, mit dem letzten Dart in der Hand traf Anderson die D20 zum 2:2 in den Sätzen. "The Flying Scotsman" schien den Schwung mitnehmen zu können und schnappte sich in 18 und 12 Darts die ersten beiden Legs, Dobey gab sich in diesem Satz in 13 und 14 Darts aber noch nicht geschlagen. Bei eigenem Anwurf warf er seine bereits zwölfte 180 und holte sich nach nur elf Darts den fünften Satz.

Ein ähnliches Bild dann im sechsten Durchgang Wiederum holte sich Anderson die ersten beiden Legs in 14 und 11 Darts, Dobey brachte auch diesen Durchgang in 16 und 17 Darts in ein fünftes Leg. Diesmal hatte Anderson aber die besseren Nerven und stellte auf der D20 auf 3:3 in den Sätzen. Dobey eröffnete den entscheidenden Satz mit einem 148er-Finish, Anderson antwortete mit einem 12-Darter. Mit derselben Anzahl an Darts war "Hollywood" erfolgreich, Anderson traf mit dem letzten Dart in der Hand die D12 für die Verlängerung. Dort patzte Dobey dann, als er mit drei Darts in der Hand 40 Punkte nicht checken konnte. Anderson gelang so auf der D20 das Break und warf damit zum Matchgewinn an. Nach zwölf geworfenen Darts hatte Anderson noch 24 Punkte auf der Uhr, vergab ab seine ersten drei Matchdarts. Bei 92 Punkten Rest traf Dobey zunächst das Bullseye, statt der erwünschten S10 ging der folgende Dart zum Stellen aber in die S15 und somit musste der 28-jährige mit ansehen, wie Anderson seinen sechsten Matchdart in der D6 versenkte. Ein Average über 100 und 15 180er reichten Dobey nicht zum Sieg, Anderson hielt mit 13 geworfenen Maxima dagegen und war einen Hauch auf den Doppeln stärker.

MvG wehrt Angriff von Lewis ab

PDC WM 2019 - Tag 12 - Abend - Michael van Gerwen

Er kam zwischenzeitlich ins Schwitzen, am Ende siegte Michael van Gerwen jedoch trotzdem souverän mit 4:1 über Adrian Lewis. Lewis brachte zunächst 110 Punkte auf null, van Gerwen glich auf der D10 aus. Der Niederländer sicherte sich dann auf der D18 das erste Break der Partie und tütete Satz 1 auf der D4 ein. Auf der D2 hatte MvG auch zu Beginn des zweiten Satzes keine Probleme, Lewis antwortete mit einem starken 11-Darter. In 14 Darts ging van Gerwen wieder voran, Lewis brauchte ebenso viele Darts für das 2:2. Bei eigenem Anwurf ließ der Weltranglistenerste jedoch nichts anbrennen und spielte den Satz in 14 Darts nach Hause.

Auch im dritten Satz sah alles so aus, als würde der Branchenprimus ohne Probleme auf 3:0 erhöhen, doch Lewis fightete sich ins Spiel. Zwar gewann van Gerwen das erste Leg in 13 Darts und checkte dann 127 Punkte auf dem Bullseye, zwei vergebene Setdarts bestrafte Lewis mit einem 107er-Finish. Fünf weitere Setdarts ließ der Niederländer verstreichen und Lewis breakte auf der D20. "Jackpot" legte sechs perfekte Darts nach und produzierte einen hervorragenden 10-Darter zur richtigen Zeit, um auf 1:2 in den Sätzen zu verkürzen. Es entwickelte sich nun ein feuriges Match, in dem van Gerwen zu Beginn von Satz Nr. 4 116 Punkte auslöschte. Lewis blieb in 17 Darts cool und war nach einem 14-Darter auf einmal auf Kurs das Spiel völlig offen zu gestalten. Van Gerwen zeigte dann aber seine ganze Klasse und knallte zwei 11-Darter ans Board, um mit einer 3:1-Satzführung in die letzte TV-Pause zu gehen.

Das erste Leg von Satz fünf ging auf der D10 an Lewis, zwei verpasste Darts auf der D11 nutzte van Gerwen auf der D16 zum 1:1-Ausgleich. Auf der D4 war Lewis anschließend erfolgreich, van Gerwen brauchte nur elf Darts für das 2:2. Gegen die Darts legte "Mighty Mike" nochmal alles in die Waagschale und beendete in 12 Darts frühzeitig das Match, Lewis hatte sich mit einer 180 nochmal die D2 gestellt. Am Ende des Tages ein weiteres starkes Match, beide Spieler im Average über 100, wobei van Gerwen mit seinem von 108,08 herausragt.

Van de Pas letzter Achtelfinalist

PDC WM 2019 - Tag 12 - Abend - Benito van de Pas

In einem Jahr mit einigen schwachen Ergebnissen steht Benito van de Pas nach einem 4:2-Sieg über Toni Alcinas urplötzlich im Achtelfinale der Weltmeisterschaft. Im ersten Leg der Partie verpasste Alcinas direkt Breakmöglichkeiten, so dass van de Pas ein 21-Darter zum Hold reichte. Alcinas checkte 100 Punkte zum Ausgleich, van de Pas zeigte sich in 14 Darts verbessert und holte sich auf der D2 den ersten Satz, Alcinas konnte zuvor 60 Punkte nicht auslöschen. Auch Leg Nr. 1 von Satz 2 ging an den Niederländer, der ein 64er-Finish nachlegte. Alcinas kam zwar mit einem 105er-Checkout nochmal ran, doch in 17 Darts fixierte van de Pas die 2:0-Satzführung. Mit einem 76er-CO eröffnete Alcinas Durchgang drei, doch die folgenden beiden Legs gingen wieder an seinen niederländischen Kontrahenten. Der Mann aus Tilburg vergab dann aber insgesamt vier Setdarts und Alcinas traf die D20, um doch noch auf 1:2 in den Sätzen zu verkürzen.

Mit Finishes von 69 und 160 legte van de Pas in Satz vier ordentlich vor, doch erneut vergab "Big Ben" Setdarts, diesmal waren es drei an der Zahl und Alcinas traf die D1 zum 2:2-Satzausgleich. Zuvor checkte der Spanier bereits 96 Punkte zum 11-Darter. "The Samurai" legte ein Break zum Start des folgenden Satzes nach, van de Pas schlug aber direkt zurück. Unter Druck checkte van de Pas dann 97 Punkte, Alcinas brachte 64 Punkte auf null. Beide Spieler weiter mit großen Problemen beim Scoring, quasi aus dem Nichts legte van de Pas dann ein 149er-Finish ans Board, wodurch er den fünften Satz für sich entschied. 111 Punkte löschte Alcinas im nächsten Satz, auch die kommenden vier Legs gingen mit den Darts, van de Pas spielte mit der 151 ein weiteres Highfinish. Mit einer 180 startete die Nr. 30 der Setzliste dann in das entscheidende Leg des sechsten Satzes und traf schlussendlich seinen dritten Matchdart zum erkämpften 4:2-Sieg in einem Spiel auf beschaulichem Niveau.

Morgen Achtelfinaltag

Am morgigen Freitag werden dann verteilt auf zwei Sessions die verbliebenen sechs Achtelfinalpartien ausgetragen. Am Abend wird u.a. Rob Cross gegen Luke Humphries versuchen, den nächsten Richtung Titelverteidigung zu gehen. DAZN überträgt wie auch PDC-TV HD und Sport1 alle Partien live.

 

Ergebnisse Donnerstag-Abend:

Donnerstag, 27. Dezember 2018
Abend-Session:
Toni Alcinas 2-4 Benito van de Pas (R3) (1:3, 1:3, 3:2, 3:2, 2:3, 2:3) - (84,53 - 85,61)
Gary Anderson 4-3 Chris Dobey (AF) (2:3, 1:3, 3:0, 3:2, 2:3, 3:2, 4:2) - (98,75 - 100,83)
Michael van Gerwen 4-1 Adrian Lewis (AF) (3:1, 3:2, 2:3, 3:2, 3:2) - (108,08 - 101,16)

Vorschau Freitag:

Freitag, 28. Dezember 2018
Nachmittags-Session: (13:30 Uhr MEZ)
Nathan Aspinall - Devon Petersen
Benito van de Pas - Brendan Dolan
Ryan Joyce - James Wade

Freitag, 28. Dezember 2018
Abend-Session: (20:00 Uhr MEZ)
Ryan Searle - Michael Smith
Jamie Lewis - Dave Chisnall
Rob Cross - Luke Humphries

Die Auslosung haben wir für euch auch in einem übersichtlichen [Turnierbaum] zusammengestellt.

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2019 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: dartn.de/PDC

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed