ANZEIGE
DAZN

Dart WM 2019: Hopp unterliegt van Gerwen, Anderson kämpft sich durch

Sonntag, 23. Dezember 2018 00:08 - Dart News von dartn.de

PDC WM 2019 - Tag 10 - Michael van Gerwen

Am heutigen Samstag-Abend kam es bei der PDC WM 2019 zum mit Spannung erwarteten Duell zwischen Michael van Gerwen und Max Hopp, was der niederländische Ausnahmespieler für sich entschied. Hopp hatte in dieser Partie allerdings durchaus seine Momente. Zittern musste Gary Anderson, ehe er Jermaine Wattimena doch noch niederrang. Überraschend steht außerdem auch Ryan Searle im Achtelfinale.

Searle setzt Höhenflug fort

Das aller höchste Niveau war es nicht, doch Ryan Searle setzte sich dennoch mit 4:1 gegen William O'Connor durch. Damit steht der 31-jährige vor den Sprung unter die Top 50 der Welt. O'Connor war nicht weit weg, wie es das Ergebnis vermuten lässt. Der Ire hatte allerdings zu sehr mit sich zu kämpfen.

Beide Spieler boten im ersten Satz nicht viel an, O’Connor entschied ihn durch ein Break im vierten Leg auf der Doppel 2. Mehr Schwung gab es in Form eines 103er-Finishes von O’Connor, Searle fand ebenfalls in 15 und 13 Darts besser seinen Rhythmus. Ein 16-Darter bedeutete den Ausgleich für den Engländer. Im dritten Durchgang holte O’Connor mit Hilfe eines 15-Darters einen 0:2 Rückstand auf, bevor beide im Decider eine Chance verwarfen. Searle war danach zur ersten Führung erfolgreich. O’Connor wollte nun den Vorteil nutzen, im vierten Satz beginnen zu dürfen und tat das zunächst auch mit einem 13-Darter. Searle glich aus und hatte nach zwei 14-Dartern plötzlich einen 3:1 Vorsprung herausgearbeitet. In 16, 17 und 18 Darts spielte er den Sieg souverän nach Hause.

Anderson macht sich selbst das Leben schwer

Das hätte auch ins Auge gehen können für Gary Anderson. 3:1 war er gegen Jermaine Wattimena bereits in Front, doch fünf vergebene Matchdarts sorgten dafür, dass die Partie fast noch gekippt wäre. Im Entscheidungssatz überstand das schottische Geburtstagskind selbst einen Matchdart und setzte sich durch einen starken Schlussspurt doch noch 4:3 durch. Wattimena machte eines seiner besten Bühnenspiele, es fehlte am Ende aber doch ein Bisschen für "The Machine Gun".

PDC WM 2019 - Tag 10 - Abend - Gary Anderson

Wattimena startete spektakulär mit einem 142er-Checkout, Anderson hielt sein Service in 13 Darts. Als Nächstes folgte ein 12-Darter vom niederländischen Herausforderer, Anderson checkte im Gegenzug 70 zum Ausgleich. Im Entscheidungsleg verfehlte der Schotte einmal die Doppel 8 und Wattimena brachte 61 auf null. Die nächsten beiden Legs wurden gerecht verteilt, darunter ein 12-Darter von Anderson. Der Doppelweltmeister hielt noch einmal sein Service und breakte dann durch ein 110er-Finish zum 1:1. In 13 und 17 Darts erlangte Anderson auch die nächsten beiden Legs, Wattimena blieb ihm durch ein 117er-Checkout auf den Fersen. Ein 14-Darter sorgte dann aber doch für Andersons zweiten Satzgewinn.

Im vierten Durchgang war das Level plötzlich niedriger, nach vier Legs stand es 2:2. Im finalen Leg verfehlte Wattimena das Bullseye und Anderson staubte mit einem 15-Darter zum 3:1 ab. Wattimena konterte mit einem starken fünften Satz, in dem er 14, 15 und 11 Darts spielte und dazu 100, 72 und 80 checkte. Anderson konnte zwischenzeitlich nur einen 13-Darter einstreuen. Anschließend gab der „Flying Scotsman“ in zwei Mal 15 Darts wieder den Ton an, setzte jedoch fünf Siegchancen daneben. Wattimena gewann so zwei Legs nacheinander in 17 und 14 Darts und war auch im Decider mit einem 14-Darter der Bessere.

PDC WM 2019 - Tag 10 - Abend - Jermaine Wattimena

So musste also der siebte Satz entscheiden. Hier war zunächst die 29 der Setzliste nach 15 und 17 Darts 2:0 vorne, Anderson hatte im zweiten Leg wieder auf die Doppel federn lassen. Schottlands Nummer Zwei kämpfte sich nach überstandenem Matchdart mit einem 13- und einem 15-Darter stark zurück, ehe Wattimena im Tiebreak 104 zum 3:2 auswarf. Anderson finishte 80 zum neuerlichen Gleichstand und nahm dem Kontrahenten in 15 Darts das Service ab. Ein 14-Darter fixierte schließlich das Weiterkommen für den Schotten, gleich der erste Versuch saß in der Doppel 16.

Hopp wacht zu spät auf

Michael van Gerwen hat durchaus überzeugt und sich so einen 4:1 Triumph über Max Hopp verdient. Der gebürtige Hesse hatte vor allem in der Anfangsphase Probleme, kam dann aber immer besser in Fahrt. Insgesamt wäre mehr möglich gewesen, weil "Mighty Mike" immer wieder auch gewisse Schwächen zeigte. Letztendlich geht der Sieg für den Titelfavoriten natürlich in Ordnung und auch Hopp hat sich gut verkauft.

PDC WM 2019 - Tag 10 - Abend - Max Hopp

Van Gerwen kontrollierte den ersten Satz nach Belieben in zwei Mal 13 und einmal 14 Darts. Hopp holte in 15 Darts sein erstes Leg, ließ dann aber in den nächsten drei insgesamt vier Chancen liegen. Van Gerwen profitierte in allen Fällen und spielte auf dem Weg zum 2:0 in den Sets zwei 15-Darter. Weiter ging es für den Branchenprimus mit einem 122er-Finish, einem 14-Darter und dem 170er-Checkout für einen 12-Darter. Deutschlands Nummer Eins wehrte sich im vierten Durchgang mit zwei 14-Dartern und machte auch noch 148 für seinen ersten Satz zu. Auch die nächsten beiden Legs krallte sich Hopp, wobei er 87 finishte und die Nummer Eins der Welt für neun verfehlte Doppel bestrafte. Van Gerwen checkte allerdings 68, profitierte von einem vergebenen Satzdart des „Maximisers“ und war nach einem 14-Darter am Ziel angekommen.

Nach dem Spiel analysierte Hopp das Spiel gewohnt sicher und gab weitere Eindrücke zu seinem Wurfrhythmus bekannt:

 

Morgen ist dann bei der PDC-Weltmeisterschaft der letzte Tag vor der Weihnachtspause. In zwei Sessions erwarten uns acht weitere Drittrundenmatches, u.a. treten Rob Cross und Adrian Lewis auf die Bühne. DAZN überträgt beide Sessions live.

 

Ergebnisse Samstag-Abend:

Samstag, 22. Dezember 2018
Abend-Session:
Ryan Searle 4-1 William O’Connor (1:3, 3:1, 3:2, 3:1, 3:0) - (89,40 - 89,76)
Gary Anderson 4-3 Jermaine Wattimena (2:3, 3:1, 3:1, 3:2, 1:3, 2:3, 5:3) - (97,33 - 95,19)
Michael van Gerwen 4-1 Max Hopp (3:0, 3:1, 3:0, 0:3, 3:2) - (101,51 - 96,68)

Vorschau Sonntag:

Sonntag, 23. Dezember 2018
Nachmittags-Session: (13:30 Uhr MEZ)
Vincent van der Voort - Chris Dobey
Brendan Dolan - Mervyn King
James Wade - Keegan Brown

Sonntag, 23. Dezember 2018
Abend-Session: (20:00 Uhr MEZ)
Adrian Lewis - Darius Labanauskas
Nathan Aspinall - Kyle Anderson
Rob Cross - Cristo Reyes

Die Auslosung haben wir für euch auch in einem übersichtlichen [Turnierbaum] zusammengestellt.

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2019 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: dartn.de/Patrick Exner
Interview: dartn.de/Marvin van den Boom

[kb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed