Anzeige

Dart Profis - Max Hopp - "Maximiser"

Max Hopp gewinnt German Darts Open 2018

Max Hopp ist aktuell sicherlich eines der größten Dart Talente in Deutschland. Bereits im Alter von 13 Jahren gewann er mit der WDF Winmau Dortmund Open sein erstes Jugendturnier und damit auch gleichzeitig die Teilnahme an den Winmau World Masters. International machte Max dann spätestens beim WDF World Cup 2011 in Castlebar auf sich aufmerksam, als er mit einer beeindruckenden Leistung nach der anderen sowohl den 2. Platz im Jungen-Einzel als auch den 2. Platz im Jugend-Mixed zusammen mit Ann-Kathrin Wigmann belegen konnte. Irgendwie erschien es da nur logisch, dass der "Maximiser" sich in diesem Jahr auch seinen ersten DDV-Jugendmeister-Titel sichern konnte.Max Hopp - "der Maximiser"

2012 konnte er dann bei der WDF Jugend-Europameisterschaft in Antwerpen seinen ersten Europameistertitel gewinnen. Er setzte sich im Finale in 3:2 Sätzen gegen den Niederländer Jeffrey de Zwaan durch. Im November 2012 nahm er an den Dutch Darts Open der PDC teil, wo er in der ersten Runde Terry Jenkins und anschließend Steve Beaton schlagen konnte, bevor er dann in der 3. Runde Paul Nicholson unterlag. Hätte er dieses Spiel auch noch gewonnen, dann hätte er sich direkt über die European Order of Merit für die PDC Dart Weltmeisterschaft qualifiziert. Ende des Jahres nahm er aber dennoch an der Weltmeisterschaft teil, da er den Western European Qualifier gewinnen konnte, wo er im Finale Maik Langendorf Jugend Europameister 2012 Max Hoppbezwingen konnte.

In der Vorrunde der PDC Dart WM 2013 bezwang er dann den Südafrikaner Charl Pietersen mit 4:1 und traf später am Abend auf Denis Ovens. Ovens benötigte in diesem Spiel all seine langjährige Erfahrung und schaffte es den nach vorne stürmenden "Maximiser" aus dem Rhythmus zu bringen. Somit unterlag Max bei seiner Premiere in der ersten Runde mit 2:3. Im darauf folgenden Jahr qualifizierte er sich wiederum als erster der European Order of Merit für die PDC Dart WM, hier hieß der Gegner in der ersten Runde allerdings Robert Thornton. Auch gegen den "Thorn" verkaufte sich Hopp sehr teuer, am Ende war aber nicht mehr als ein Satz gegen den erfahrenen Schotten drin, wodurch er mit 1:3 unterlag.

Für die PDC Dart WM 2015 war Max gleich auf zwei verschiedene Wege qualifiziert, zum einen gewann er die BULL's Super League 2014 und Max Hopp nach seinem Sieg über Mervyn King PDC Dart WM 2015hätte dadurch einen Platz in der Internationalen Vorrunde sicher gehabt, da er aber wie in den Jahren zuvor auch über die European Order of Merit qualifiziert war, ging der Platz in der Vorrunde an den Zweitplazierten Sascha Stein. Nebenbei ist Max durch seine 3. Qualifikation in Folge der bisher einzige deutsche Spieler, der sich dreimal in Folge für die PDC Dart WM qualifizieren konnte. Hopp hatte in diesem Jahr in der ersten Runde mit Mervyn King wieder einen sehr erfahrenen Spieler als Gegner zugelost bekommen. Hopp konnte sich mit der besten Leistung seines Lebens mit 3:2 Sätzen und 5:3 Legs im Entscheidungssatz gegen die Nr. 10 der Weltrangliste durchsetzen. Mit 10x 180 erzielte er zugleich die meisten Maximums der 1. Runde der PDC Dart WM 2015 und checkte mit einem 161er-Finish zum Match. In der 2. Runde musste er sich allerdings Vincent van der Voort geschlagen geben.

2015 spielte er ein sehr konstantes Jahr und arbeitete sich in der Order of Merit immer weiter nach vorne, so dass er mit nur 19 Jahren bereits die Nr.1 in Deutschland wurde. Bei den World Series of Darts Finals erreichte Hopp durch einen Sieg über Dimitri van den Bergh das erste Mal in seiner Karriere bei einem TV-Turnier der PDC ein Achtelfinale. Auch auf der Pro Tour wurde Hopp konstanter und erreichte unter anderem zwei Viertelfinals bei Players Championship Turnieren. Ein Highlight im Jahr 2015 war sicherlich auch sein erster offizieller 9-Darter beim Qualifikationsturnier für die European Tour in Riesa. Damit ist er einer der jüngsten Spieler, der jemals bei den PDC Awards geehrt wurde.

Bei den Youth World Championship 2015, der Junioren- Max Hopp ist PDC Jugend Weltmeister 2015!WM der PDC im Oktober 2015, spielte er sich überraschend in das Finale, in dem er im Rahmen der Players Championship Finals vor über 4.000 Zuschauern in Minehead auf Nathan Aspinall traf. Bereits das erreichen dieses Finals (als jüngster Spieler überhaupt) war der bis dato größte Erfolg in der noch so jungen Karriere von Max Hopp. Am Ende schaffte es Hopp sogar das Finale mit 6:5 zu gewinnen [siehe Newsmeldung] und war damit der erste Spieler, der einen WM-Titel im Dartsport nach Deutschland holen konnte. Durch diesen Sieg gewann er  10.000 Pfund Preisgeld und qualifizierte sich für den Grand Slam of Dart 2016. Bei der PDC Dart Weltmeisterschaft 2016 traf er in der ersten Runde auf den Niederländer Benito van de Pas und unterlag "Big Ben" mit 1:3. Nachdem Hopp die Qualifikation für die UK Open 2016 verpasste, schaffte er es beim 4. Players Championship des Jahres in Barnsley erstmals in ein PDC-Viertelfinale, wo er mit 2:6 gegen Gerwyn Price verlor.

Max HoppBeim Development Tour-Turnier in Mülheim holte sich Hopp seinen ersten Titel auf deutschem Boden, zudem ist die deutsche Nr.1 regelmäßig bei den European Tour-Turnieren vertreten und schaffte dort beim European Matchplay in Hamburg sein lange Zeit bestes Ergebnis, als er nach Siegen über Joe Murnan, Ian White und Terry Jenkins erst im Viertelfinale mit 4:6 gegen Peter Wright ausschied. Bei den European Darts Championships 2016 konnte Hopp sein Auftaktspiel gegen Benito van de Pas gewinnen, war aber in der 2.Runde beim 3:10 gegen James Wade chancenlos. Trotz guter Leistung verlor Hopp sein Erstrundenspiel bei den World Series of Darts Finals gegen den Spanier Cristo Reyes mit 5:6. Beim Grand Slam of Darts wurde Hopp in eine Gruppe mit Michael van Gerwen, Martin Adams und Brendan Dolan gelost. Zwei Niederlagen gegen van Gerwen und Dolan standen dem Sieg gegen Altmeister Adams gegenüber, was nicht für das Aufsteigen ins Achtelfinale ausreichte.

Gegen den Niederländer Vincent van der Voort gewann Hopp in der ersten Runde der PDC-WM 2017 nach einer starken Leistung mit 3:1 und erreichte damit zum zweiten Mal in seiner Karriere bei der Weltmeisterschaft die 2.Runde. Dort unterlag der "Maximiser" dem Belgier Kim Huybrechts mit 0:4. 2017 lief es schleppend für Hopp, er verpasste zu Beginn des Jahres erneut die Teilnahme an den UK Open und tat sich auch auf der Pro- und European Tour schwer. Beim World Cup of Darts spielte er erstmals zusammen mit Martin Schindler und bezwang Nordirland vor heimischem Publikum in Runde 1 mit 5:4. Gegen Brasilien siegte man dann im Achtelfinale souverän mit 2:0, Hopp gewann sein Einzel gegen Diogo Portela mit 4:1, so zog der ehemalige Jugendweltmeister zum zweiten Mal ins Viertelfinale ein. Dort ging es gegen die Niederlande, gegen die Hopp nach einem 4:3-Sieg über Raymond van Barneveld das Doppel erzwang, was dann aber mit 2:4 verloren ging. Dank einer Wildcard gab Hopp bei den U.S. Darts Masters in Las Vegas sein Debüt auf der World Series, verlor aber in der ersten Runde gegen den Kanadier Dave Richardson mit 3:6. Auch in Düsseldorf bei den German Darts Masters schied Hopp in der ersten Runde gegen Gary Anderson aus. Bei den World Series of Darts Finals bezwang Hopp dann Adrian Lewis in Runde 1 mit 6:2, war im Achtelfinale gegen Michael van Gerwen aber chancenlos.

Max HoppNach fünf Jahren in Serie verpasste Hopp dann die Qualifikation für die PDC-WM 2018. Anfang 2018 spielte sich Hopp dann erfolgreich in die Super League Darts Germany zurück, auf der Tour blieben die Erfolge zunächst aber weiter aus, bevor er sich dann mit einer Viertelfinalteilnahme beim German Darts Grand Prix in München zurückmeldete. Für die größte Sensation, die Dart-Deutschland je gesehen hat, sorgte er Mitte April. Er spielte sich bei den German Darts Open in Saarbrücken durch die Qualifikation bis zum Turniersieg und gewann als erster deutscher Spieler ein PDC Turnier. Auf seinem Weg zum Titel bezwang der 21-Jährige die Nummer 2 der Welt Peter Wright, Weltmeister Rob Cross und den mehrfachen E-Tour-Sieger Michael Smith im Finale mit 8:7. Bei der Rekordkulisse von über 20.000 Zuschauern in der Veltins Arena auf Schalke unterlag Hopp bei der zweiten Auflage der German Darts Masters Michael van Gerwen mit 4:6. Eine weitere starke Vorstellung lieferte Hopp gemeinsam mit seinem Teamkollegen Martin Schindler beim World Cup of Darts ab. Das Team Deutschland erreichte zum zweiten Mal das Viertelfinale und musste sich dort nur erneut dem späteren Sieger Niederlande geschlagen geben. Als erster deutscher Spieler schaffte es Hopp dann zum World Matchplay, wo er in der ersten Runde Ian White mit 7:10 unterlag.

Ende September folgte für Hopp dann der zweite Seniorentitel bei der PDC, als er sich bei der 19. Players Championship in Dublin bei einem extrem starken Teilnehmerfeld durchsetzen konnte. Auf seinem Weg in das Finale bezwang er u.a. Alan Norris, Darren Webster, Jamie Hughes, Jermaine Wattimena und James Wilson, bevor er im Finale den Letten Madars Razma mit 6:3 bezwingen konnte. Zwei Tage später gab Hopp sein Debüt beim World Grand Prix, bei dem er Dave Chisnall in Runde 1 unterlag. Bei den European Championship 2018 in Dortmund zog Hopp nach Siegen über William O'Connor, James Wilson und Darren Webster als erster Deutscher in ein PDC-Major-Halbfinale in einem Einzel-Turnier ein, vergab dort dann aber drei Matchdarts gegen James Wade für den Finaleinzug. Beim Grand Slam kam Hopp nach nur einem gewonnenen Spiel wie schon 2016 nicht über die Gruppenphase hinaus. Bei seinem Players Championship Finals Debüt besiegte Hopp in der ersten Runde Steve West mit 6:4, im nächsten Spiel gegen Peter Wright konnte er aber nicht an diese gute Leistung anknüpfen. Als erster deutscher Spieler schaffte es Hopp dann dank einem 3:0-Sieg über Danny Noppert in die 3. Runde der Weltmeisterschaft.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person: 

Name: Max Hopp
Spitzname: The Maximiser (der Maximierer)
Geburtstag: 20.08.1996
Geburtsort: Idstein
Heimatort:
Kottengrün
Nationalität:  Deutscher
Familienstand: Liiert mit Christin Jahn
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2007
Profi seit: 2012
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Bull's Max Hopp Maximiser 22g
Sponsoren: Bull's NL
Einlaufmusik: "Hey Baby" von DJ Ötzi
Offizielle Webseite: -
Twitter
: @Maximiser180

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC Dart-WM: 3.Runde 2019
European Darts Championship: Halbfinale 2018
World Cup of Darts: Viertelfinale 2015, 2017 und 2018 mit Jyhan Artut bzw. Martin Schindler
World Series of Darts Finals: Achtelfinale 2015 und 2017
Players Championship Finals:
2.Runde 2018
World Matchplay:
1.Runde 2018
World Grand Prix:
1.Runde 2018
UK Open: Letzte 64 2015
Grand Slam of Darts:
Gruppenphase 2016 und 2018

PDC-Turniere:
Pro Tour: 1x Sieger 2018
European Tour: Sieger German Darts Open 2018
World Series: 1. Runde U.S. Darts Masters 2017 und German Darts Masters 2017 und 2018
Development Tour: 1x Sieger 2016
World Youth Championship: Weltmeister 2015
Super League Darts Germany:
Sieger 2014

Weitere Turniere:
Austrian Open Vienna: Sieger 2012
DDV Deutsche Jugend-Meisterschaft: Sieger 2011
Italien Grand Masters: Sieger 2011
WDF Europe Cup Youth: Sieger 2012
WDF German Gold Cup Youth: Sieger 2011
WDF Winmau Dortmund Open Youth: Sieger 2010
WDF World Cup Youth: Runner-Up Einzel und Mixed 2011


Foto-Credits: PDC/PDC Europe

[zurück zur Auswahl]

Anzeige