Home Tour: Kenny unbesiegt zum Gruppensieg

Dienstag, 21. April 2020 23:20 - Dart News von dartn.de

Nick Kenny
Am heutigen Dienstagabend wurde die fünfte Gruppe der PDC Home Tour ausgetragen. Dabei konnte sich am Ende Nick Kenny an die Spitze spielen. In einer ausgeglichenen, aber schwachen Gruppe gelangen dem Waliser Erfolge gegen alle drei Gruppengegner. Platz 2 ging an Luke Humphries, der zwei Siege einfahren konnte. Immerhin noch ein Triumph gelang Joe Murnan, für den der dritte Platz heraussprang. Siegloses Schlusslicht wurde Devon Petersen.

Kenny überzeugt mit hohen Scores

Mit dem Duell zwischen Luke Humphries gegen Nick Kenny ging es in den Abend. Dabei konnte sich Kenny auch dank insgesamt vier geworfener 180er gegen den amtierenen PDC Youth-Weltmeister mit 5:3 durchsetzen. Der Waliser schnappte sich dabei mit einem 13-Darter das erste Leg und konnte dieses Break mit einem 18-Darter inklusive 66er Finish bestätigen. Humphries seinerseits kam mit einem 12-Darter zu seinem ersten Leggewinn des Abends. Nach einem verpassten 121er Checkout und drei weiteren nicht genutzten Darts auf Doppel von Kenny kam "Cool Hand Luke" mit einem Treffer in der D8 zum 2:2-Ausgleich. 16 geworfene Pfeile später ging der Engländer sogar erstmals in Führung. Doch Kenny stoppte hierauf den kleinen Lauf seines Gegners, glich in 17 Darts wieder aus und breakte mit einem Bull-Finish bei 81 Rest in 12 Darts. Im folgenden Leg ließ Humphries drei Chancen zum erneuten Ausgleich liegen und so stolperte Kenny am Ende mit der D2 über die Ziellinie.

 

Murnan schlägt enttäuschenden Petersen klar

Im ersten Komplemänterspiel traf Devon Petersen auf Joe Murnan, dabei fand Petersen nie zu seinem Spiel und ging folgerichtig mit 1:5 unter. Murnan startete mit einem 18-Darter gegen die Darts und konnte anschließend 94 zum 15-Darter löschen. Die D4 verhalf Petersen wiederum zu dessen ersten Leg. Doch dem Südafrikaner fehlte anschließend jegliche Scoring-Power, konnte sich im vierten Leg nach 21 Darts nur ein Doppel stellen. Murnan erhöhte so in 24 Darts auf 3:1. In 18 und 15 Darts sicherte sich "Shaggy" schließlich den klaren Erfolg.

 

Kenny bestraft Murnans Doppelprobleme

Mit Nick Kenny und Joe Murnan bekamen es im dritten Spiel des Tages die Sieger der ersten beiden Partien miteinander zu tun. Die nächsten beiden Punkte fuhr dabei Kenny mit einem 5:2-Triumph ein. Nach zähem Auftakt sorgte Murnan mit einem 119er Checkout auf Bull doch noch für ein Highlight im ersten Leg. Dies konterte Kenny mit einem 12-Darter. Doch Murnan konnte in 17 Darts erneut breaken, auch Kenny holte sich sein zweites Leg gegen die Darts zum 2:2 in 17 Pfeilen. Mit dem dritten 17-Darter in Folge nutzte der Neu-PDC-Tourkartenbesitzer zwei verpasste Chancen auf Doppel von Murnan eiskalt aus. "Shaggy" konnte zudem im nächsten Leg 65 in drei Aufnahmen nicht nullen und musste erneut Lehrgeld bezahlen, als Kenny die D10 zum vorentscheidenden 4:2 traf. Mit einem abschließenden 15-Darter ließ der Waliser nichts mehr anbrennen.

 

Humphries ringt Petersen im Decider nieder

Sowohl Luke Humphries als auch Devon Petersen standen nach ihrer Auftaktniederlage bereits vor dem Spiel mit dem Rücken zur Wand. In einer mittelmäßigen, aber umkämpften Partie sicherte sich schließlich Humphries den Sieg im Entscheidungsleg. Wie bereits bei seinem ersten Auftritt musste er jedoch einen 0:2-Rückstand, den sich Petersen in 18 und 19 Darts erarbeitete, drehen. Zunächst gelang "Cool Hand Luke" in 21 und 16 Pfeilen der Ausgleich, Petersen hatte dabei in beiden Legs selbst Darts auf Doppel. Mit einem 70er Finish in Aufnahme fünf ging Humphries schließlich in Front. Nach einem verpassten 164er Checkout auf Bull konnte der Petersen mit der nächsten Aufnahme wieder den Gleichstand herstellen. Nach einem Hold in 16 bzw. 17 Darts ging es anschließend in das entscheidende Leg. Dort zeigte der Jugendweltmeister jedoch wieder seine Klasse und ließ den "African Warrior" mit einem 13-Darter hinter sich.

 

Kenny macht Gruppensieg perfekt

Während es für Devon Petersen nur noch um die Ehre ging, konnte Nick Kenny mit einem Sieg aus eigener Kraft den Gruppensieg klar machen. Dies gelang ihm schließlich trotz einer weiteren wenig überzeugenden Leistung mit einem 5:3-Erfolg. Petersen kam immerhin etwas besser in die Partie und holte sich gleich das erste Leg in 14 Darts mit einem 97er Finish. Kenny konterte mit einem 17-Darter. In den beiden folgenden Legs offenbarten beide Spieler Probleme auf dem äußeren Ring, am Ende verteidigten beide ihren Vorteil in 24 bzw. 19 Darts. Kurios wurde es im fünften Leg, als sich Kenny zweimal bei 80 Rest stehend überwarf, indem er das falsche Doppel traf. Doch sein südafrikanischer Kontrahent verpasste selbst drei weitere Darts auf Doppel, sodass Kenny im dritten Versuch endlich die 80 Rest mit dem korrekten Doppel auf Null brachte. Auch im siebten Leg hatte der Waliser das bessere Ende in 19 Darts für sich. Petersen konnte mit einem 65er Finish in zwei Darts nochmals auf 3:4 verkürzen, musste aber im folgenden Leg nach 16 geworfenen Darts von Kenny seine dritte Niederlage im dritten Spiel hinnehmen, während der Waliser damit Platz 1 klar machen konnte.

 

Humphries verabschiedet sich mit Sieg

Im abschließenden Duell spielten Joe Murnan und Luke Humphries noch den zweiten Platz unter sich aus. Diesen konnte sich schließlich Humphries mit einem 5:3-Erfolg sichern. Nach einem frühen Break in 16 Darts bestätigte er dieses in 20 Darts, ließ Murnan aber nach verpassten Doppel in die Partie. "Shaggy" hielt zunächst in 20 Darts und breakte selbst anschließend in 16 Darts. Anschließend legte wieder Humphries einen Zahn zu und holte sich die nächsten beiden Legs in nur 28 Darts. Der zweimaligen PDC-WM-Viertelfinalist tütete schlussendlich seinen zweiten Sieg in 17 Darts ein, zuvor konnte Murnan nochmals in 15 Darts verkürzen.

 

Am morgigen Mittwoch geht es um 20:30 Uhr MESZ mit der sechsten Gruppe weiter. James Wade, Adrian Gray, Ryan Searle und Andy Boulton treten gegeneinander an. DAZN und PDC.TV übertragen live.

 

Ergebnisse Home Tour 5:

Dienstag, 21.04.2020:
Luke Humphries 3-5 Nick Kenny (92,7 - 90,8)
Devon Petersen 1-5 Joe Murnan (75,0 - 82,4)
Nick Kenny 5-2 Joe Murnan (81,6 - 76,6)
Luke Humphries 5-4 Devon Petersen (86,4 - 84,8)
Devon Petersen 3-5 Nick Kenny (80,3 - 81,8)
Joe Murnan 3-5 Luke Humphries (87,7 - 90,6)

Tabellenendstand Home Tour 5:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Nick Kenny (Q) 3 3 2 +7 6
Luke Humphries 3 2 1 +1 4
Joe Murnan 3 1 2 -1 2
Devon Petersen 3 0 3 -7 0

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase


Vorschau Home Tour 6:

Mittwoch, 22.04.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
James Wade - Adrian Gray
Ryan Searle - Andy Boulton
Adrian Gray - Andy Boulton
James Wade - Ryan Searle
Ryan Searle - Adrian Gray
Andy Boulton - James Wade

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: PDC

[tk]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed