Anzeige

Price und Anderson im Finale des Grand Slam 2018

Sonntag, 18. November 2018 17:20 - Dart News von dartn.de

Gerwyn Price erreicht sein zweites Major Finale - Grand Slam of Darts 2018

Gerwyn Price und Gary Anderson werden heute Abend das Finale des Grand Slam of Darts 2018 bestreiten. Im Halbfinale am Nachmittag traf zunächst der Österreicher Mensur Suljovic auf den Waliser Price, wobei zunächst alle Zeichen auf einen deutlichen Sieg des Wieners standen. Aber in einer unbeschreiblichen Aufholjagd drehte der "Iceman" das Spiel doch noch zu seinem Gunsten. Im zweiten Halbfinale bezwang der Schotte Gary Anderson die Nr. 1 der Weltrangliste Michael van Gerwen.

 

Price dreht das Match gegen Suljovic

Gleich im ersten Spiel sollte es spannend werden, denn die österreichische Nr. 1 Mensur Suljovic traf auf Waliser Gerwyn Price, der sich vorgestern in einem etwas hitzigen Spiel gegen Simon Whitlock durchsetzen konnte. Price hatte sich das Recht des Anwurfs erspielt und startete mit einem soliden 16-Darter in das Match, welches Suljovic mit einem 15-Darter kontern konnte. Auch die kommenden beiden Legs gingen "mit den Darts", bevor dem Wiener im letzten Leg vor der ersten Pause in 15 Darts das erste Break des Spiels gelang. Nach dieser Pause startete "The Gentle" stark und sicherte sich die kommenden 3 Legs in 14, 16 und 13 Darts und lag mit 6:2 in Führung. Aber die verbleibenden 2 Legs vor der zweiten Pause sicherte sich doch noch der Waliser in 14 Darts und mit einem starken 11-Dart Break. Gleich nach dieser Pause gab es dann ein weiteres Break Festival, denn zunächst landete Suljovic in 12 Darts das Re-Break mit einem 121er Finish (T20, T11, D14), aber der "Iceman" setzte noch einen drauf und breakte direkt danach in 12 Darts mit dem höchstmöglichen Finish von 170 Punkten. Davon völlig unbeeindruckt setzte Suljovic in 14 Darts das nächste Break zur 8:5 Führung, bevor er in 17 und 13 Darts die 10:5 Führung vor der dritten Pause klarmachen konnte. Zu diesem Zeitpunkt spielte Suljovic einen Average von 106,32 Punkten und hatte eine beeindruckende Doppelquote von 76,92% (10 von 13 Treffer auf die Doppelfelder).

Doch wie so häufig in einem derart langen Dartmatch (heute wird Best of 31 gespielt) kämpfte sich der zurückliegende Spieler wieder heran, da Suljovic sich nun doch einige Fehler auf die Doppelfelder erlaubte. Nach 4 Legs in Folge in 17, 15, 15 und 17 Darts, war Price nur noch ein Leg von seinem Gegner entfernt, bevor Suljovic in 18 Darts doch noch das letzte Leg der vierten Session zur 11:9 Führung gewinnen konnte. Aber nach der Pause kam der Wiener stark zurück, gleich im ersten Leg gelang ihm in 17 Darts ein Break, kassierte dann aber sofort in 14 Darts das Re-Break, bevor Price nach 6 perfekten Darts (2x180) in 10 Darts sein eigenes Leg nach Hause bringen konnte. Im darauffolgenden Leg vergab "The Gentle" einen Dart auf Doppel 18 um 156 Punkte Rest zu checken, Price nutzte diese Schwäche sofort aus und nach 17 Darts war das Spiel auf einmal beim Stand von 12:12 wieder völlig ausgeglichen. Nach einem vergebenen 117er Finish des Österreichers ging auch das kommende Leg in 17 Darts an den Waliser, der damit erst zum zweiten Mal in diesem Match in Führung ging. Da auch die folgenden 2 Legs an Gerwyn Price gingen, war dieser beim Stand von 15:12 nur noch ein Leg vom Sieg entfernt - welches er sich dann auch mit einem 11-Darter und einem 100 Punkte 2-Dart Check (T20, D20) gewinnen konnte.

Unglaublich, welche Wende dieses Spiel nach der 10:5 Führung von Suljovic am Ende doch noch genommen hat.

 

Anderson bezwingt van Gerwen dank gutem Schlußspurt

Gleich zu Begin des Top Matches zwischen Michael van Gerwen und Gary Anderson ging es gut los, in 15 Darts brachte der Schotte zunächst seinen Anwurf nach Hause, bevor der Niederländer in 18, 12 und 13 Darts einen seiner berüchtigten Zwischenspurts einlegen konnte und somit mit einem Break Vorsprung mit 3:1 in Führung lag, bevor Anderson in 15 Darts mit einem 113er Finish (20, T19, D18) sein zweites Anwurfleg in der ersten Session gewann. Van Gerwen erhöhte die Fürhung auf 4:2, bevor nun der "Flying Scotsman" seinerseits drei Legs in Folge in 15, 19 und 12 Darts für sich gewann und somit zum zweiten Mal in diesem Spiel in beim Stand von 5:4 in Führung lag. Aber in 11 Darts sicherte sich die Nr. 1 der Weltrangliste das letzte Leg der zweiten Session, um das Spiel wieder auszugleichen.

Nach der zweiten Pause gewann Anderson sein Anwurfleg in 13 Darts, bevor auch die anschlißenden 3 Legs jeweils "mit den Darts" gingen. Und wie bereits in der ersten Session gelang es Anderson nun auch im letzten Leg der dritten Session mit einem 112er High Finish (T20, 12, D20) das drohende Break abzuwenden und mit 8:7 seine Führung zu behalten. Auch nach der dritten Unterbrechung behielt der Schotte seinen Fokus, er startete mit einer 180 und ihm gelang dann auch gleich zu Anfang der vierten Session ein Break, welches er in 13 Darts bestätigen konnte. Und da die kommenden 3 Legs jeweils von anwerfenden Spieler gewonnen werden konnten, ging es also mit einer 11:9 1-Break Führung für Gary Anderson in die vierte Pause.

Nach dieser Pause konnte sich van Gerwen in 14 und 11 Darts wieder zum 11:11 ausgleichen, aber dann vergab er in den kommenden Leg sviel zu viele Darts auf die Doppelfelder, sodaß sich Gary Anderson in 17, 19 und 14 Darts bis auf ein Leg an den Sieg heranbringen konnte. "Mighty Mike" konnte den Abstand in 11 Darts zwar noch einmal verkürzen, aber gleich im kommenden Leg beendete Gary Anderson das Match in 15 Darts dank des dritten High Finish des Matches. Er checkte 104 Punkte mit T20, 4, D20) und zieht damit zum zweiten Mal nach 2011 in das Finale des Grand Slam of Darts ein, wo er gegen Gerwyn Price die Favoritenrolle haben dürfte.

 

Das Finale zwischen Gerwyn Price und Gary Anderson findet in wenigen Stunden statt und wird gegen 20.30 Uhr beginnen. DAZN und Sport1 übertragen das Endspiel live.

 

Ergebnisse Halbfinale:

Sonntag, 18.11.2018:
Halbfinale

Gerwyn Price 16-12 Mensur Suljovic (97,06 - 98,08)
Michael van Gerwen 12-16 Gary Anderson (99,05 - 102,97)

Vorschau Finale:

Sonntag, 18.11.2018:
Finale (ab 20:30 Uhr MEZ)
Gary Anderson - Gerwyn Price

 

TV-Übertragung 2018:

Auch im Jahr 2018 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf livepdc.tv keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats um das Turnier völlig kostenlos verfolgen zu können. DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/DAZN_Darts2018

 

Preisgeld 2018:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £55.000
Halbfinale: £28.500
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £2.500
Gruppe Platz 3: £5.000
Gruppe Platz 4: £3.000

Insgesamt: £450.000

9-Darter Bonus: £25.000

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige