Anzeige

Newsmeldungen Juli 2006

Hier unsere Newsmeldungen aus dem Monat Juli 2006 für euch auf einer Seite übersichtlich zusammengefasst:

[zurück zu den aktuellen Newsmeldungen]

  • [30.07.2006] Ticketsbestellung für Winmau World Masters 2006 startet
    Ab sofort könnt ihr ein Ticket-Bestell-Formular für die Winmau World Masters 2006, welche von 13. bis 15.10.2006 im Leasure Complex in Bridlington stattfinden wird, auf der Webseite der WDF herunterladen. Es wird den Besuchern angeraten die Tickets so früh wie möglich zu bestellen, da zu erwarten ist daß die Veranstaltung innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein dürfte.
    Quelle: www.dartswdf.com
  • [30.07.2006] Gary Anderson gewinnt die British Classic 2006
    Gary Anderson hat mit den British Classic nun nach den German Open bereits den 3. großen Titel in diesem Jahr für sich gewinnen können. Er gewann in beeindruckender Form das Finale mit 2:1 gegen Mervy King und bestätigt damit auch weiterhin seine konstant gute Form in diesem Jahr und dadurch auch seine Entscheidung, Fulltime-Dart-Profi geworden zu sein. Den dritten Platz teilen sich Tony Eccles und Ian Jones. Das Damenturnier gewann Dee Bateman klar mit 3:0 gegen Clare Bywaters.
    Quelle: www.dartswdf.com
  • [29.07.2006] Phil Taylor gewinnt Stan James World Matchplay 2006
    Phil "The Power" Taylor hat mit einem hart erkämpften 18-11 Sieg im Finale des
    Phil Taylor mit seinem Sieger-Pokal
    Phil Taylor mit seinem Sieger-Pokal
    diesjährigen Stan James World Matchplays gegen den Shooting Star James Wade diesen Titel ein weiteres Mal für sich gewinnen können. Bemerkenswert ist, daß Wade erst seit 12 Tagen Full-Time Dartprofi ist und nun bereits im Finale eines Major PDC-TV-Turnier gestanden hat. Er führte relativ schnell mit 4-1, musste dann aber 8 der nächsten 10 Legs an The Power abgeben, der daraufhin unaufhaltsam seinem nächsten Titel entgegen geschritten ist. Zuvor hatte Taylor bereits Altmeister Dennis Priestley und Andy Hamilton aus dem Weg geräumt. Nun möchten wir euch aber ein paar weitere Begegnungen des Turniers nachliefern, da wir die Aufgrund der Urlaubszeit dieses Mal ausnahmsweise auf Zwischenberichte verzichtet haben:

    Viertelfinale:
    James Wade (97,24 Pkt.) 16 - 4 Chris Mason (91,41 Pkt.)
    Roland Scholten (92,29 Pkt.) 16 - 13 Ronnie Baxter (88,81 Pkt.)
    Andy Hamilton (96,76 Pkt.) 16 - 9 Wayne Mardle (89,24 Pkt.)
    Phil Taylor (99,13 Pkt.) 16 - 13 Dennis Priestley (94,45 Pkt.)

    Halbfinale:
    James Wade (94,38 Pkt.) 19 - 17 Roland Scholten (92,01 Pkt.)
    Phil Taylor (102,58 Pkt.) 17 - 11 Andy Hamilton (101,88 Pkt.)

    Finale:

    Phil Taylor (100,08 Pkt.) 18 - 11 James Wade (90,01 Pkt)

    Quelle: www.pdpa.co.uk
  • [27.07.2006] Am 22.09. neuer Weltrekordversuch im Dauerdart in Bremen
    Wie uns soeben mitgeteilt wurde, wird es am 22.09.2006 im Dart-Palast in
    Fällt hier der Dauer-Dart-Weltrekord ?
    Fällt hier der Dauer-Dart-Weltrekord ?
    Bremen zu einem neuen Weltrekordversuch im Dauer-Dartspielen kommen. Es wird ein Turnier mit 32 Teilnehmern veranstaltet, wobei so lange duchgespielt wird, bis nur noch 1 Teilnehmer übrig ist. Geplant ist, den bisherigen Weltrekord im Dauerdart von 75 Stunden zu knacken. Aus diesem Grund ist auch das Guiness Buch der Rekorde sowie die Presse bereits informiert worden, ein Notar wird auch die ganze Zeit anwesend sein. Das Besondere für alle Dartsport-Freunde: Die komplette Veranstaltung wird als Live-Stream im Internet zu verfolgen sein, und der Gewinner dieses Dart Marathon (also vielleicht der zukünftige neue Weltrekordhalter) erhält einen Laptop im Wert von ca. 1000 EUR.
    Weitere Infos: www.dart-palast.de (-> "Einmalige Turniere")
  • [15.07.2006] Michael van Gerwen ist Jugend Europameister 2006
    In einem rein niederländischen Finale schlug der 17. jährige WDF Weltranglisten 2. Michael van Gerwen Pieter Collijn mit 3-1. Damit hat "Mighty Mike" seine letzte Chance auf diesen Titel wahrgenommen, da er nächstes Jahr nicht mehr teilnehmen darf, was ihn wohl nicht stören dürfte, da er dieses Jahr bereits einige große Turniere bei den Herren gewinnen konnte. Van Gerwen konnte zusammen mit seinem Doppelpartner Sven van Dun ebenfalls den Doppel-Titel erringen. Im Finale waren wie etwas besser und schlugen das deutsche Doppel Kevin Münch / Michael Fey mit 4-2.
    Quelle: www.dartkrant.nl
  • [05.07.2006] Gary Anderson wird Fulltime Dart Profi
    Nachdem "Dream Boy" Gary Anderson in diesem Jahr schon mehrere große Turniere (u.a. die Isle of Man Open, die Swiss Open und die German Open) gewinnen konnte, hat er sich nun entschlossen sich ausschließlich dem Dartsport zu widmen. Der
    Gary Anderson - German Open 2006
    Gary Anderson - German Open 2006
    sympathische Gary ist der erste Schotte, der Dartprofi wird und zugleich der erste Schotte, der die WDF Weltrangliste anführt. Nachdem Gary seine Darts schon fast an den Nagel gehängt hatte, gönnte er sich erst einmal eine Dart-Pause aus der er sichtlich gestärkt zurückgekehrt ist. Denn seine Leistungen explodieren quasi dieses Jahr, so ist sein unglaublicher Schnitt von 118,65 Punkten pro Aufnahme gegen Ted Hanky noch Vielen in Erinnerung. Die Tatsache Profe zu werden bedeutet für Ihn aber nicht, daß sich seine gesunde Einstellung zum Dart ändern wird: "Es fühlt sich gut an, zu den besten Dartspielern der Welt gezählt zu werden", sagt Gary, "aber obwohl ich gerne das Lakeside Turnier gewinnen würde und weitere Titel holen würde macht es mir eigentlich nichts aus, ob ich gewinne oder verliere. Das Wichtigste ist, daß mir Dartspielen Spaß macht und ich Schottland bei den internationalen Events repräsentieren kann."
    Quelle: www.dartswdf.com
  • [02.07.2006] John Part gewinnt Las Vegas Dessert Classics
    John Part hat mit seinem deutlichen 6-3 Sieg über Raymond van Barneveld im
    John Part
  gewinnt seinen 3. Major Title
    John Part gewinnt seinen 3. Major Title
    Finale der Partypoker.net Las Vegas Dessert Classics für eine Überraschung gesorgt. Der Kanadier, der sich ebenso wie van Barneveld erst für das Turnier qualifizieren musste, spielte überwältigend und erzielte so nach seinen 2 Weltmeistertiteln den 3 Sieg bei einem Major Turnier. "Darth Marple" traf 42 Prozent seiner Doppel und elf 180'er gaben ihm genügend Gelegenheiten, auch auf Doppel werfen zu dürfen. Für seinen Sieg bekam Part 15.000 Pfund, van Barneveld erhielt 7.500 Pfund. Beide Spieler freuen sich schon jetzt auf die Herausgabe des neuen PDC Rankings, bei dem sie wohl Beide um einige Plätze gestiegen sein dürften.
    Quelle: www.pdpa.co.uk
  • [01.07.2006] Van Barneveld schlägt Phil Taylor in Las Vegas
    Durch einen Sieg im Halbfinale der Partypoker.net Las Vegas Dessert Classics
    The Power
  gratuliert Barney zum Sieg
    The Power gratuliert Barney zum Sieg
    über Phil "The Power" Taylor hat Raymond van Barneveld das Finale erreichen können. In einem extrem spannenden Spiel, indem er zuerst mit 2-0 klar zurück lag, bewies er Nervenstärke und drehte das Spiel unter anderem mit Hilfe von 13 180'ern um und gewann schließlich mit 4-3 Spielen. Das Bemerkenswerte hieran ist, daß Phil Taylor dadurch zum ersten Mal seit Beginn der PDC keine 2 TV Turniere in Folge gewinnen konnte. Das 2 Halbfinale gewann John Part mit 4-2 gegen Wes Newton, der sich nun auf das Finale gegen "Barney" freuen kann.
    Quelle: www.planetdarts.tv

 

[zurück zu den aktuellen Newsmeldungen]