ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

PDC Dart WM 2013: Ergebnisse und Spielberichte Tag 4

Montag, 17. Dezember 2012 23:39 - Dart News von dartn.de

Auch an diesem Montag wurde im Ally Pally bei der Ladbrokes.com World Darts Championship 2013 natürlich wieder John Bowles beeindruckte als Qualifikant am heutigen SpieltagDart gespielt, dieses Mal stand der 5. Spielblock der ersten Runde an. Und mit Mark Webster, James Wade und Jamie Caven standen mindestens drei Spieler am Oche, denen man schon zutraut ein paar Runden weiterkommen zu können. Auch heute war der Ally Pally wieder gut gefüllt, schade war an diesem Dartaben lediglich, daß Sport1 heute nur auf dem Bezahlsender Sport1+ übertragen hat. Aber ab morgen ist Sport1 wieder live im Free TV bei der Dart WM 2013 dabei.

Aber lasst uns die Spiele vom heutigen Abend von vorne an aufarbeiten:

Im ersten Spiel des Abends traf Peter Wright auf den Jugendweltmeister Arron Monk. Nachdem Monk noch beim Grand Slam of Darts im letzten Monat einen bleibenden Eindruck hinterlassen konnte, war er am heutigen Abend nicht in der Lage diese Leistung zu bestätigen. "Snakebite" Wright war einfach jedes Mal in den entscheidenden Momenten einen Tick besser bzw. eher auf dem Doppel. Und je länger das Spiel dauerte, desto sicherer wurde Peter Wright. So startete er mit einem 140'er Finish bereits beeindruckend in das Match und sicherte sich seinen Einzug in die 2. Runde in drei Sätzen (3:2, 3:1, 3:0). Hier sehr ihr was der Sieger nach dem Spiel zu sagen hatte:

 

Dann folgte das Spiel der beiden Qualifier, wobei mit dem Spanien Carlos Rodriguez der West European Qualifikant und mit John Bowles der zweitplazierte des PDPA Qualifiers aufeinandertrafen. Aufgrund seiner drei WM teilnahmen und seiner dort gezeigten Leistungen galt der Spanier vor dem Spiel als leichter Favorit. Im ersten Leg schaffte Carlos auch gleich ein Break, vergab dann aber im kommenden Leg drei Chancen zur 2-0 Führung, wodurch der Engländer wieder ausgeleichen konnte. Mit einem schönen 15-Darter ging der "Bulldog" dann zum ersten Mal in diesem Spiel mit 2:1 in Führung. Im 4. Leg wurde es dann recht ungewöhnlich, denn Bowles vergab 7, Rodriguez gleich 8 Darts auf den Doppeln, bevor John endlich Tops zur 3:1 Führung checkte. Anschließend vergab Bowles 2 Matchdarts und Carlos checkte Doppel 12 um sich im Match zu halten. Im 6. Leg machte Bowles bei eigenem Aufschlag aber keinen Fehler mehr und checkte 62, um später am Abend dann in der 1. Runde auf Jamie Caven zu treffen.

Im dritten Spiel gab es die kuriose Situation, daß vor dem Spiel allen Experten dem Nicht-gesetzen Spieler Mark Webster ist wieder zurück zu alter Form?die klare Favoritenrolle zugeschrieben haben. Denn Ian White konnte in diesem Jahr sowohl bei der Pro Tour (wo er u.a. zwei 9-Darter werfen konnte) als auch bei den Major Turnieren überzeugen, wobei der ehemalige BDO Weltmeister Mark Webster bei den letzten TV Turnieren keinen besonders guten Eindruck hinterlassen hatte. Aber jetzt auf der großen WM Bühne, auf der er 2011 noch Phil Taylor bezwungen hatte, lief es auf einmal wieder rund für den Waliser. Er sicherte sich den ersten Satz mit 3:1, den zweiten Satz 3:0 und hätte beim Stand von 2:2 eigentlich auch das Spiel schon entscheiden müssen, aber "Webby" vergab gleich acht Chancen auf den Doppeln, worauf White nach fünf vergebenen Darts endlich die Doppel 1 traf, um im Spiel bleiben zu können. Doch anstatt dann einzubrechen nahm Webster dieses als Ansporn: Mit einem 145'er Finish checkte er das erste Leg des 4. Satzes und nachdem er auch das zweite Leg gewann legte er mit einem 13-Darter nach um das Spiel zu seinem gunsten zu entscheiden. Beide Spieler warfen jeweils 7 180er, "Diamond" White spielte sicherlich nicht schlecht (siehe Statistiken unten), aber Webster war heute einfach eine Ecke besser. Hier das Interview mit einem glücklichen Mark Webster:

 

Im dritten Spiel traf dann James Wade auf Peter Hudson, der sich über seine Position in der Pro Tour Order of Merit für die WM qualifiziert hatte, aber der auf der großen Bühne unerfahrene Hudson kam nie so richtig in Fahrt. Wade Fans wird sicherlich gefreut haben, daß "The Machine" nach seinen psychischen Problemen der letzten Zeit einen sehr aufgeräumten und stabilen Eindruck machte und mit einer guten, aber nicht überragenden Leistung souverän mit 3:0 (3-1, 3-1, 3-0) in die 2. Runde eingezogen ist, wo er nun auf den Sieger des Spiels Steve Beaton / Kyle Anderson treffen wird. Aber weil der Bericht hier so kurz ist schauen wir mal ob James nach dem Spiel mehr dazu zu sagen hatte:

 

Das letzte Spiel des Abends war dann ein ganz besonderer Leckerbissen, denn obwohl Jamie Caven als haushoher Favorit in das Spiel gegangen ist, lieferten er sich mit John Bowles einen unglaublchen Schlagabtausch. Beide Spieler spielten absolut auf einem Niveau, man merkte ihnen die 64 Plätze Unterschied in der PDC Weltrangliste absolut nicht an. Quasi jeder Satz ging über die volle Distanz, der Aussenseiter Bowles sicherte sich den ersten Satz mit 3:2, woraufhin sich Caven den 2. Satz mit einem 110'er Finish unter "Volldruck" Auf die Treble 20 hatte John Bowles heute ein Abozum 3:2 sichern konnte, da der "Bulldog" schon auf 40 Punkten Rest stand. Nach dem dritten Satz, den Caven mit 3:1 gewann sah es kurzfristig so aus, als ob der die Nr. 31 der Weltrangliste die Oberhand gewinnen sollte, denn mit einem Break holte er sich auch das erste Leg des vierten Satzes. Mit einem 104'er Finish gelang Bowles jedoch das sofortige Re-Break. Anschließend checkte John nach einer 180 seine 62 Punkte Rest sicher mit 2 Darts. Caven sicherte sich das kommende Leg mit eigenem Anwurf zum 2:2 Ausgleich und das Spiel schien gelaufen, also sich "Jabba" nach nur 12 Darts auf 87 Punkte Rest stellte. Doch ein phantastisches 121er Bull Finish (T20, 11, Bull) brachte den 2:2 Satzausgleich und hielt den Qualifikanten im Spiel. In diesem entscheidenden Satz startete Jamie gut, indem er 85 mit zwei Darts checkte, nur damit er anschließend zusehen durfte wie Bowles mit zwei 180ern in Folge zum perfekten Spiel startete, welches er aber anschließend auf der siebten T20 knapp vergab. Trotzdem ging dieses Leg an John, aber das kommende Leg ging gleich wieder an "Jabba", der damit nur noch ein Leg zum Sieg brauchte: Dafür startete er auch gut mit zwei 140'ern, aber Bowles hielt mit einer 180 dagegen und checkte mit dem letzten seiner drei Checkdarts Tops, um das Spiel in einen Tie-Break zu zwingen. Anschließend half eine weitere 180 dem ehemaligen Rugbyspieler Bowles dabei ein weiteres Break zu erreichen und sein 78'er Check bei eigenem Anwurf machte die Sensation perfekt: John Bowles steht in der 2. Runde der PDC Dart WM 2013 und trifft nun am 21. Dezember auf Gary Anderson.

 

Ergebnisse Tag 4:

Peter Wright 3-0 Arron Monk
10 100+ 12
11 140+ 9
0 170+ 0
4 180 1
94.95 Average 89.88
140, 126 High Finish 52
2 Legs Against Throw 0
37% Finishing % 37%

 

Carlos Rodriguez 2-4 John Bowles
6 100+ 9
2 140+ 4
0 170+ 0
1 180 1
81.92 Average 79.01
40 High Finish 62 x2
2 Legs Against Throw 2
14% Finishing % 21%

 

Mark Webster 3-1 Ian White
15 100+ 15
10 140+ 8
1 170+ 0
7 180 7
97.00 Average 92.11
145, 124, 107 High Finish 98
5 Legs Against Throw 2
38% Finishing % 25%

 

James Wade 3-0 Peter Hudson
14 100+ 14
5 140+ 4
1 170+ 0
4 180 2
91.09 Average 82.57
102 High Finish 56
3 Legs Against Throw 0
43% Finishing % 20%

 

Jamie Caven 2-3 John Bowles
28 100+ 38
19 140+ 21
0 170+ 0
6 180 5
94.15 Average 93.56
110 High Finish 121, 116, 104
6 Legs Against Throw 6
46% Finishing % 50%

 

Vorschau Spieltag 5:

Di. 18. Dezember: 20:00 - 01:00 Uhr
20:10 Steve Beaton - Kyle Anderson
21:15 Lourence Ilagan - Jamie Lewis (P)
22:00 Wes Newton - Johnny Haines
23:00 Mervyn King - Dean Winstanley
24:00 Colin Osborne - Ilagan/J Lewis

 

Allgemeine Informationen:

Alle Infos zur Dart-WM: [PDC Dart WM Turnierseite]
Genauer Turnierplan: [Spielplan zur Dart WM 2013].
Ticketinfos: [Dart WM Ticketinfos]
Sport1 Übertragungszeiten: [WM 2013 Sendezeiten]

Fragen zur WM oder zum Dartsport bitte in unser Forum: [www.dartn-forum.de]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed