Anzeige

Martin Schindler & Marcel Scorpion gewinnen zweite Ausgabe der Promi Darts WM

Sonntag, 7. Januar 2018 13:16 - Dart News von dartn.de

Promi Darts WM 2018 - Sieger

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr wurde auch in diesem Jahr wieder eine Promi Darts WM auf Pro 7 ausgetragen. In der Castello Arena in Düsseldorf nahmen erneut acht Doppel bestehend aus jeweils einem Prominenten und einem PDC-Profi teil. Nachdem die Titelverteidiger Michael van Gerwen und Tim Wiese bereits in der Gruppenphase hängen blieben, waren es am Ende Martin Schindler und Marcel Scorpion, die den Pokal in die Höhe strecken durften.

Gruppe A:

Rob Cross hat als Weltmeister direkt sein erstes Spiel gewonnen. An der Seite von Fernanda Brandao siegte Cross mit 2:1 über die Titelverteidiger Michael van Gerwen und Tim Wiese. Van Gerwen checkte das erste Leg auf der D16, verpasste im zweiten Leg aber ein 80er-Finish zum Sieg und Cross brachte das Match auf der D10 in den Decider. Dort konnte van Gerwen 78 Punkte nicht auf null bringen und Cross traf die D20 zum 2:1-Sieg.

Deutschlands Nr. 1 Max Hopp hat in seinem ersten Spiel den Sieg zusammen mit Stefan Effenberg knapp verpasst. Im ersten Leg warf Hopp noch 81 Punkte aus, Gary Anderson konnte an der Seite von Fabian Hambüchen mit einem 113er-CO ausgleichen. Effenberg glänzte im Decider mit einer starken 134er-Aufnahme, doch Hopp verpasste einen Matchdart auf der D16 und Anderson war anschließend zur Stelle.

Auch sein zweites Spiel konnte der frisch gebackene Weltmeister Rob Cross siegreich gestalten. Gegen die Paarung Hopp/Effenberg gab es einen 2:1-Sieg, die D8 war am Ende siegbringend nachdem Hopp mehrere Matchdarts verpasste.

Die Titelverteidiger Michael van Gerwen und Tim Wiese sind nach ihrer zweiten Niederlage bereits in der Gruppenphase ausgeschieden. Nach einem 1:2 gegen Gary Anderson und Fabian Hambüchen haben auch Max Hopp und Stefan Effenberg keine Chance mehr auf das Weiterkommen.

Gary Anderson blieb zusammen mit Fabian Hambüchen auch im dritten Spiel ungeschlagen und besiegte Rob Cross und Fernanda Brandao mit 2:1. Auf seinen beiden Lieblingsdoppeln D20 und D12 war Anderson erfolgreich, Cross glich zwischenzeitlich auf der D8 aus.

Das Spiel zwischen Michael van Gerwen/Tim Wiese und Max Hopp/Stefan Effenberg wurde wegen Unbedeutsamkeit nicht mehr ausgetragen.

Gruppe B:

Phil Taylor hat bei seinem letzten TV-Auftritt vor deutschen Kameras den Auftaktsieg vergeben. Mit seinem Doppelpartner Frank Rosin unterlag der Rekordweltmeister gegen Raymond van Barneveld und H.-P. Baxxter mit 1:2. Die ersten beiden Legs wurden gerecht aufgeteilt, im dritten Leg verpasste "Barney" das 170er-Finish, da aber auch Taylor 95 Punkte nicht checken konnte war es der fünfmalige Weltmeister, der die D2 zum Sieg traf.

Auch das letzte Spiel der ersten Spielrunde ging über die volle Distanz, hier behielten Peter Wright und Ruth Moschner mit 2:1 über Martin Schindler und Marcel Scorpion die Oberhand. Im dritten Leg verpassten beide Teams zusammen über 20 Matchdarts, ehe Wright auf der D8 die Partie beendete.

Mit dem 2:0 von Martin Schindler/Marcel Scorpion über Raymond van Barneveld und H.-P. Baxxter ging die erste Partie nicht über die volle Distanz. Schindler checkte im ersten Leg 90 Punkte auf dem Bullseye und machte dann auch noch 65 Punkte zum Match zu.

Nach dem 2:0 von Taylor/Rosin über Wright/Moschner hatten alle Paarungen in der Gruppe B nach der 2. Spielrunde jeweils einen Punkt auf der Habenseite. Im ersten Leg zeigte Taylor ein 104er-Finish, auf der D8 machte der 16-malige Weltmeister den Sack zu.

Das Spiel zwischen Phil Taylor/Frank Rosin und Martin Schindler/Marcel Scorpion sollte das letzte Match von Taylor im deutschen TV sein, denn "The Power" verlor an der Seite des Sternekochs mit 1:2. Dabei war es im zweiten Leg noch Rosin, der als erster Promi ein Leg beenden konnte nachdem er 9 Punkte mit S1, S6 und D1 checkte. Das Entscheidungsleg eröffnete Youtuber Scorpion dann mit einer 140, Schindler machte auf der D20 wenig später zu.

Mit dem Duett Peter Wright/Ruth Moschner wurde auch das letzte Doppel gefunden, was ins Halbfinale eingezogen ist. Im ersten Leg checkte Raymond van Barneveld an der Seite von H.-P. Baxxter noch 103 Punkte, im Decider verpasste der Niederländer dann aber sieben Matchdarts und Wright bestrafte dies auf der D4.

Halbfinale:

Peter Wright und Ruth Moschner sind die ersten Finalisten der Promi Darts WM 2018. Im ersten Halbfinale gab es gegen Gary Anderson und Fabian Hambüchen einen 2:1-Erfolg. Im ersten Leg checkte Wright auf der D16, im zweiten Leg war es dann Reck-Olympiasieger Hambüchen, der 40 Punkte auf der D5 auslöschte. Im finalen Leg ging es ausgeglichen zu, mit den letzten Dart in der Hand traf Wright die D15 zum Sieg.

Auch das zweite Halbfinale ging in das dritte Leg, nachdem Rob Cross zunächst die D16 traf und Martin Schindler auf der D8 den Ausgleich fand. Im Entscheidungsleg stellten sich beide Teams ein Doppel, wobei es Schindler vorbehalten war, auf der D10 zu finishen und mit seinem Partner Marcel Scorpion ins Finale einzuziehen.

Finale:

Martin Schindler und Marcel Scorpion heißen die Sieger der Promi Darts WM 2018. Im Finale besiegte das deutsche Duo Peter Wright und Ruth Moschner mit 2:0. Im ersten Leg checkte Youtuber Scorpion auf der D7 zum 1:0, nachdem Wright ein 72er-CO verpasste, verwandelte Schindler mit dem letzeten Dart in Hand auf der D10 den Matchdart.

Spielplan & Ergebnisse 2018:

Gruppe A:
Rob Cross/Fernanda Brandao 2-1 Michael van Gerwen/Tim Wiese
Gary Anderson/Fabian Hambüchen 2-1 Max Hopp/Stefan Effenberg
Rob Cross/Fernanda Brandao 2-1 Max Hopp/Stefan Effenberg
Gary Anderson/Fabian Hambüchen 2-1 Michael van Gerwen/Tim Wiese
Gary Anderson/Fabian Hambüchen 2-1 Rob Cross/Fernanda Brandao
Michael van Gerwen/Tim Wiese - Max Hopp/Stefan Effenberg

Gruppe B:
Raymond van Barneveld/H.-P. Baxxter 2-1 Phil Taylor/Frank Rosin
Peter Wright/Ruth Moschner 2-1 Martin Schindler/Marcel Scorpion
Martin Schindler/Marcel Scorpion 2-0 Raymond van Barneveld/H.-P. Baxxter
Phil Taylor/Frank Rosin 2-0 Peter Wright/Ruth Moschner
Martin Schindler/Marcel Scorpion 2-1 Phil Taylor/Frank Rosin
Peter Wright/Ruth Moschner 2-1 Raymond van Barneveld/H.-P. Baxxter

Gruppe A

 

Sp

S

N

+/-

Pk

 Gary Anderson/Fabian Hambüchen (Q) 3 3 0 +3 3
 Rob Cross/Fernanda Brandao (Q) 3 2 1 +1 2
 Michael van Gerwen/Tim Wiese (E) 2 0 2 -2 0
 Max Hopp/Stefan Effenberg (E) 2 0 2 -2 0

 

Gruppe B

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

 Martin Schindler/Marcel Scorpion (Q) 3 2 1 +2 2
 Peter Wright/Ruth Moschner (Q) 3 2 1 +-0 2
 Phil Taylor/Frank Rosin (E) 3 1 2 +-0 1
 Raymond van Barneveld/H.-P. Baxxter (E) 2 1 2 -2 1


Q = Für das Halbfinale qualifiziert
E = In der Gruppenphase ausgeschieden


Halbfinale:
Gary Anderson/Fabian Hambüchen 1-2 Peter Wright/Ruth Moschner
Rob Cross/Fernanda Brandao 1-2 Martin Schindler/Marcel Scorpion

Finale:
Peter Wright/Ruth Moschner 0-2 Martin Schindler/Marcel Scorpion

Weitere Informationen:

Alle Informationen zum Event gibt's auf unserer [Turnierseite]
Fragen und Diskussionen zur Veranstaltung [Dart-Forum]

Foto-Credit: Pro7

[mvdb]

Quelle: Pro7

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed