ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Champions League of Darts

Champions League of Darts

Nachdem der englische Free-TV Sender BBC Anfang 2016 beschlossen hatte nach knapp 40 Jahren die BDO-Weltmeisterschaft nicht mehr zu übertragen, wollten die Verantwortlichen jedoch Dart als urbritische Sportart nicht ganz aus dem Programm verschwinden lassen. Somit verhandelte die BBC mit der PDC und die "Champions League of Darts" wurde Anfang 2016 ins Leben gerufen. Qualifiziert waren automatisch die acht besten Spieler der PDC Order of Merit, diese Spieler traten in zwei Gruppen "Round Robin", also jeder gegen jeden gegeneinander an. Die Gruppenersten und -zweiten spielten dann das Halbfinale untereinander aus. Der Sieger durfte sich bereits im ersten Jahr über ein Preisgeld in Höhe von £100.000 freuen.

Als Austragungsort hatte man die Motorpoint-Arena in Cardiff (Wales) gewählt, welche den meisten Dart-Zuschauern bereits aus der Premier League bekannt war. In dieser Arena haben mehr als 5.000 Zuschauer Platz. Im TV erhoffte man sich durch die BBC-Übertragung auch neue Rekorde, denn man erwartete an die fünf Millionen TV-Zuschauer alleine in Großbritannien. In Deutschland wurde die Premiere des Turniers auch auf Sport1 übertragen. Phil Taylor gewann am Ende die erste Ausgabe 2016, nachdem er Michael van Gerwen nicht nur in der Gruppenphase, sondern auch im Finale bezwingen konnte. Für 2017 wurde von der PDC das Qualifikationskriterium leicht abgeändert, der Titelverteidiger war nun ab sofort immer fix mit dabei, auch wenn er nicht unter den Top 8 der Weltrangliste stand. Zudem wurde der Vertrag mit dem übertragenden Sender BBC bis 2019 verlängert. Zum ersten Mal war 2017 mit dem Österreicher Mensur Suljovic auch ein deutschsprachiger Spieler bei diesem Turnier mit dabei und der Wiener schrieb Geschichte, indem er ungeschlagen die Gruppenphase überstand und am Ende durch einen 11:9-Finalsieg über Gary Anderson den größten Erfolg seiner Karriere feierte. Für 2018 wechselte man den Austragungsort, es wurde im Brighton Centre gespielt, wo auch schon mehrere Jahre lang die Premier League Darts zu Gast war. Außerdem konnte man mit Paddy Power einen neuen Sponsor gewinnen. Mit Gary Anderson fand das Turnier im dritten Jahr den dritten verschiedenen Sieger. Für 2019 wechselte man in die Morningside Arena in Leicester und Michael van Gerwen konnte in der vierten Auflage seinen ersten Titel einfahren, nachdem er im Finale gegen Peter Wright Matchdarts überstand. 2020 wurde das Turnier aufgrund des Coronavirus nicht ausgetragen. Danach kehrte das Turnier nicht in den Kalender zurück.

 

Fakten:

Ausrichtender Verband: PDC
Veranstaltet von: 2016-2019
Location:
Morningside Arena, Leicester (2019), vorher: Brighton Centre, Brighton (2018), Motorpoint Arena, Cardiff (2016-2017)
Frühere Bezeichnungen:
-
Häufigster Titelträger: Phil Taylor, Mensur Suljovic, Gary Anderson, Michael van Gerwen (je 1x)
Ranglisten Punkte für: Zählte für KEINE Rangliste
Preisgeld:
£250.000 (2019)
9-Darter: -

 

Gewinner der letzten Jahre:

2019: Michael van Gerwen (11:10 gegen Peter Wright)
2018:
Gary Anderson (11:4 gegen Peter Wright)
2017:
Mensur Suljovic (11:9 gegen Gary Anderson)
2016:
Phil Taylor (11:5 gegen Michael van Gerwen)

Champions League of Darts - Archiv:

Alle Ergebnisse der Champions League of Darts findet ihr in unserem Archiv:

 
Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

 [zurück zur Turnier Übersicht]