Anzeige

PDC World Matchplay Darts 2017 - Tag 7: Phil Taylor deklassiert Michael van Gerwen, Lewis bezwingt Norris

Freitag, 28. Juli 2017 23:00 - Dart News von dartn.de

Phil Taylor hat soeben Michael van Gerwen mit 16:6 bezwungen - World Matchplay 2017

Nachdem sich gestern Daryl Gurney und Peter Wright bereits ins Halbfinale gespielt haben, standen heute die beiden letzten Viertelfinals des PDC World Matchplay Darts 2017 auf dem Programm. In den Winter Gardens in Blackpool setzte sich Adrian Lewis gegen Alan Norris durch und Phil Taylor gelang die Sensation, denn er gewann das Duell der Titanen gegen Michael van Gerwen und buchte damit zum letzten Mal ein Ticket für das Halbfinale in Blackpool...

Phil Taylor deklassiert Michael van Gerwen

Bei seinem letzten Auftritt in den Winter Gardens in Blackpool wollte es Phil "The Power" Taylor noch einmal wissen. Und das ist nicht so einfach, wenn dein Gegner im Viertelfinale kein Geringerer als die aktuelle Nr.1 der Welt Michael van Gerwen ist. Aber Taylor spielte auf, als hätte es die letzten Jahre, in denen Spieler wie MvG ihm den Rang abgelaufen haben, gar nicht gegeben. Die Fans in der Halle taten natürlich noch ihr übriges dazu, denn jede Handlung von "The Power" wurde bejubelt, jeder Wurf von van Gerwen wurde von herzhaften "Buh" Rufen begleitet. Aber das soll keine Ausrede sein, Taylor kam brilliant aus dem Startblock und gewann die erste Session inklusive zwei Breaks mit 4:1 - nur um sich die kommende Session ebenfalls mit 4:1 zu sichern. Van Gerwen kam quasi überhaupt nicht ins Spiel, er wirkte völlig von der Rolle, so als ob er die Reaktionen der Fans persönlich nahm, welche ihrem Idol noch einen weiteren World Matchplay Titel gönnen wollten. Und als ob das Match ein Drehbuch Autor gescriptet hätte, ging auch die kommende Session in 4:1 Legs an Phil Taylor, der damit bereits unglaublich mit 12:3 in Führung lag und zu diesem Zeitpunkt eine Doppelquote von 52% hatte sowie bereits 7 x 180 und ein 122er-Finish erzielen konnte.

Michael van Gerwen wurde soeben vom Altmeister deklassiert - World Matchplay 2017

Und gleich das kommende Leg startete Taylor mit 2 x 180, er vergab dann aber den 7. Dart auf die T20 - sicherte sich aber dennoch das Leg in 11 Darts zum 13:3. Ein verpasstes 116er von Taylor bot van Gerwen eine weitere Chance für ein Leg, welche er auch sofort nutzte und auf 4:13 verkürzte. Im kommenden Leg stand Taylor nach 12 Darts auf 41 Punkten Rest, eine 9 gefolgt von einer 32 brachten "The Power" einem weiteren Halbfinale in Blackpool ein weiteres Leg näher. Am Ende dieser Session stand Taylor ein 15:5 Vorsprung zu Buche - ein Vorsprung, den sich Taylor natürlich nicht mehr nehmen ließ. Am Ende setzte sich der Rekord-Weltmeister sensationell mit 16:6 durch, ein Ergebnis, mit dem man, wenn man vorher darauf gewettet hätte, eine große Menge Geld verdient hätte. Gratulation an Taylor für diesen besonderen Dart Moment!

 

Adrian Lewis steht im Halbfinale - World Matchplay 2017

Adrian Lewis gewinnt einen wahren Dart Krimi

Im ersten Halbfinale sah es recht schnell nach einer sehr deutlichen Angelegenheit für den 2-fachen Weltmeister Adrian Lewis aus, dieser hatte zwar mit Sicherheit nicht seinen besten Tag erwischt (vor allem die Doppelquote von am Ende 34,78 % (16 von 46) ließ sicherlich zu wünschen übrig), aber wenn man selber nicht gut spielt, muss man halt einfach manchmal das Glück haben, daß der Gegner einen ebenso schlechten, wenn nicht sogar einen noch schlechteren Tag erwischt hat. Und genau so war es dann zumindest am Anfang des Matches auch mit Alan Norris, sein Gegner konnte sich dank des ersten Breaks frühzeitig mit 3:0 absetzen, bevor "Chuck" sein erstes Leg ans Board bekam. Dank einiger vergebener Doppelchancen von Lewis konnte er sich aber dann in der Folge wieder auf 3:3 heran arbeiten (u.a. mit einem 114er Finish), aber zu schlechtes Scoring und ebenfalls einige vergebene Doppel ließen Lewis dann auf einen 6:3 Vorsprung kommen, der vor der Pause eigentlich in einem 7:3 für Lewis hätte enden müssen. Aber beide Spieler vergaben massig Darts auf die Doppel, sodaß sich Norris dieses Leg dann am Ende in 23 Darts doch noch sichern konnte.

Nach der 2. Pause kam Lewis dann ein wenig besser ins Spiel und Norris schien recht frustriert zu sein, diese endete darin, daß er sich die kommenden 4 Legs in Folge zur 10:4 Führung sichern konnte, bevor Norris selber ein weiteres Leg für sich verbuchen konnte. Aber die kommenden 3 Legs gingen wieder an den Mann aus Stroke-on-Trent, der damit scheinbar uneinholbar mit 13:5 in Führung lag.

Alan Norris vergab das ganz große Comeback - World Matchplay 2017

Dann setze sich bei Norris der Mut der Verzweiflung durch und er sicherte sich die kommenden 3 Legs in Folge und ließ sich dann das Leg zum 9:13 von Lewis aus der Hand nehmen, der somit also mit 14:8 in Führung lag und nur noch 2 Legs vom Sieg entfernt war. Ein sehenswertes 116er Finish (T19,19, D20) sicherten "Chuck" das kommende Leg zum Break und auch das darauf folgende Leg - und auf einmal war er nur noch 4 Legs vom Ausgleich entfernt. Drei vergebene Darts auf Tops von Lewis sicherten Norris auch das nächste Leg zum Break und auf einmal wurde es beim Stand von 14:11 wieder spannend. Und nach der nun folgenden Pause kamen beide Spieler wie ausgewechselt zurück. Beide starteten mit einer 180 und Lewis machte sogar mit einer 177 weiter, aber zwei vergebene Darts auf Doppel zum 11- bzw. 12-Darter ließen die Tür auf für Norris, der sich dieses Leg mit einem 14 Darter sichern konnte und auch das kommende Leg ging mit einem Break an Norris, der jetzt nur noch ein Leg vom Ausgleich entfernt war und in diesem Spiel jetzt absolut Oberwasser hatte. Aber im kommenden Leg verpasste Norris nach einer 180 einen Dart für ein 160er Finish auf Tops und dieses Mal bestrafte Lewis diesen Fehler, indem er selber 102 zum 15:13 checkte. Jetzt ließ sich Lewis auch die Butter nicht mehr vom Brot nehmen, nach 12 Darts hatte er 65 Punkte Rest, welche er dann mit 25 unf Tops mit 2 Darts zum Match checken konnte. Was für ein Krimi am Ende!

 

Damit kommt es morgen Abend ab 20.00 Uhr MEZ zu den beiden Halbfinals zwischen Daryl Gurney und Peter Wright sowie Adrian Lewis und Phil Taylor.

Ergebnisse Freitag:

Freitag, 28.Juli:

Viertelfinale:
Adrian Lewis 16-13 Alan Norris
Phil Taylor 16-6 Michael van Gerwen

Vorschau Samstag:

Samstag, 29.Juli: (20.00 Uhr MEZ)
Halbfinale:
Daryl Gurney - Peter Wright
Phil Taylor - Adrian Lewis


DAZN, Sport1 und livepdc.tv werden beide Halbfinals in voller Länge live übertragen.
Wir haben für euch auch einen übersichtlichen Turnierbaum angelegt.

Weitere Informationen:

Alle Infos zum World Matchplay [Turnierseite]
Hier gibt einen übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits: livepdc.tv

[pe]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed