Anzeige

Target Super League Darts Germany 2017 - 5.Spieltag: Schindler brilliert, Eidams zittert weiter

Montag, 9. Oktober 2017 13:08 - Dart News von dartn.de

Super League Darts Germany 2017

Es war der letzte Gruppenspieltag der Super League Darts Germany 2017 und dementsprechend spitzten sich die Kämpfe um die heiß begehrten Plätze zu. In Leopoldshöhe ging es einerseits um die Play-Off-Plätze, andererseits aber auch um den Verbleib in der Liga und es standen zudem Teilnahmeberechtigungen für das German Darts Masters auf dem Spiel. Der erfolgreichste Spieler des Wochenendes war ohne Zweifel Martin Schindler. Gleich drei Neueinsteiger haben es in das große Finale um einen WM-Startplatz geschafft. Die Play-Offs erst einmal verpasst hat René Eidams.

An der Tabellenspitze hat sich nichts mehr verändert. Dort bleibt Maik Langendorf. Der Mann aus Hameln gewann neun seiner Spiele und kommt abschließend auf 56 Punkte. Es war ein an beiden Tagen hart umkämpfter Spieltag. Das Niveau war recht hoch und ich musste um jeden Punkt Kämpfen“, so das Fazit des zweifachen World Cup-Teilnehmers. „Trotz einiger Rückschläge bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Um die Tabellenführung habe ich bis zum letzten Dart kämpfen müssen, erst das entscheidende 6:5 im letzten Spiel reichte mir letztendlich. Es ging am Entscheidungsspieltag für fast alle Spieler um einiges, jeder ging sehr konzentriert ans Oche. Die 2017er Saison war sicherlich die stärkste Super League seit der Gründung.“

Dicht dahinter folgt Stefan Stoyke, der acht Mal an diesem Wochenende erfolgreich war. „The Calm“ hatte im letzten Jahr die Tabelle nach der Vorrunde angeführt. Nun haben er und Langendorf im Vergleich zum Vorjahr die Plätze getauscht.

Von Platz Fünf noch auf Platz Drei geklettert ist Martin Schindler. Der 21-jährige blieb am gesamten Spieltag ungeschlagen, verbuchte also insgesamt 14 Siege. Alleine sieben seiner Partien gewann „The Wall“ mit 6:5. Ein gutes Warm-Up für seine ganz eigene „Woche der Wahrheit“. In den nächsten Tagen nimmt Schindler an insgesamt drei Pro Tour-Turnieren der PDC teil und hat dort die Möglichkeit, sich noch über die Rangliste der Pro Tour direkt für die Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

Mit etwas Abstand folgt hinter den Top drei Kevin Münch. Neun Mal verließ der Bochumer als Sieger das Board. Beim Finale Mitte November hofft er auf seine zweite WM-Teilnahme.

Einen Platz eingebüßt hat Dragutin Horvat als Fünfter. „Braco“ konnte lediglich sieben Spiele für sich entscheiden. Sein Ziel, nämlich den Sprung unter die besten sechs, hat der Kasseler dennoch erreicht. Er gab sich im Nachhinein aber auch durchaus selbstkritisch. „Es war nicht wirklich mein Wochenende, aber ich muss insgesamt zufrieden sein. Platz Fünf geht somit auch in Ordnung. Es gibt noch viel zu tun.“

Das letzte Ticket für das German Darts Masters in Düsseldorf hat Robert Marijanovic auf Rang Sechs ergattert. Acht Spiele gewann der Freudenstätter und kommt damit in der Endabrechnung auf 44 Zähler. „Die Top acht waren Pflicht für mich. Platz Sechs und die Qualifikation für Düsseldorf ist dann noch das Sahnehäubchen“, meinte Marijanovic.

Punktgleich dahinter rangiert René Berndt. Dank einer Niederlage im direkten Duell mit Marijanovic verpasst der Bremer den Sprung ins Feld des German Masters. Immerhin ist Berndt als Debütant beim Finale der Super League mit dabei. „Nach dem ersten Spieltag war mein Ziel der Klassenerhalt. Spätestens nach dem dritten Spieltag hat sich dieses Ziel aber geändert und ich wollte mich für das Finale qualifizieren“, blickt der 34-jährige zurück. „Insgesamt kann ich sagen, dass ich fünf tolle Spieltage hinter mir habe, an denen ich mich gut verkauft habe. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht, mich mit den besten Dartern Deutschlands zu messen.“

Den begehrten achten Platz belegt Nico Kurz mit 40 Punkten. Damit darf auch er am Finaltag antreten. Sieben Siege am letzten Spieltag waren letztendlich genug. Für den Neueinsteiger ist das jetzt schon eine tolle Saison.

Erst einmal nicht am Finale teilnehmen wird René Eidams. Der Hagener konnte sechs Siege einfahren, das bringt ihn am Ende aber nur auf 38 Punkte. Im letzten Spiel des Wochenendes hatte er noch alle Trümpfe selbst in der Hand, denn es kam zum direkten Aufeinandertreffen mit Nico Kurz. Ein Sieg hätte gereicht, aber „The Cube“ unterlag deutlich. Sollte sich Martin Schindler allerdings noch über die Pro Tour-Rangliste für die Weltmeisterschaft qualifizieren, rückt Eidams in das Finale nach.

Im Kampf gegen den Abstieg landete Marvin Weder fünf wichtige Siege und ist damit auf Position 14 platziert. Damit darf er im kommenden Jahr wieder an der Qualifikation für die Super League teilnehmen. Abgestiegen und damit für ein Jahr aus der Liga ausgeschlossen sind Frank Kortendieck und Holger Rettig. Kortendieck konnte noch einmal vier Spiele gewinnen, hatte aber zu Saisonbeginn einen Spieltag verpasst. Von dieser Hypothek erholte er sich nicht mehr. Schlusslicht ist Holger Rettig, der am Sonntag gar nicht mehr antrat. Damit wurden all seine Spiele dieses Wochenendes mit 0:6 gegen ihn gewertet.

Am 18.November werden im "Denkmal" in Mönchengladbach dann die Play-Offs stattfinden und es entscheidet sich, wer Deutschland bei der PDC-Weltmeisterschaft 2018 vertreten wird. Folgende beide Gruppen ergeben sich nach den fünf Spieltagen:

Gruppe A:
1. Maik Langendorf
2. Kevin Münch
3. Dragutin Horvat
4. Nico Kurz

Gruppe B:
1. Stefan Stoyke
2. Martin Schindler
3. Robert Marijanovic
4. René Berndt

Ergebnisse des 5.Spieltags:

Samstag:

1.Spielrunde:
Maik Langendorf 6-5 René Eidams
Stefan Stoyke 6-2 Sascha Stein
Kevin Münch 6-4 Nico Blum
Manfred Bilderl 6-2 Dragutin Horvat
Martin Schindler 6-4 Michael Hurtz
Robert Marijanovic 6-1 Marvin Wehder
René Berndt 6-0 Holger Rettig *
Frank Kortendieck 6-2
Nico Kurz

2.Spielrunde:
René Berndt 6-0 Marvin Wehder
Nico Kurz 6-0 Holger Rettig
René Eidams 6-0 Frank Kortendieck
Robert Marijanovic 6-2 Michael Hurtz
Martin Schindler 6-3 Manfred Bilderl
Dragutin Horvat 6-4
Nico Blum
Kevin Münch 6-3 Sascha Stein
Maik Langendorf 6-3 Stefan Stoyke

3.Spielrunde:
Frank Kortendieck 6-0 Holger Rettig
Kevin Münch 6-0 Maik Langendorf
Dragutin Horvat 6-4 Sascha Stein
Martin Schindler 6-4 Nico Blum
Robert Marijanovic 6-2 Manfred Bilderl
René Berndt 6-2 Michael Hurtz
Nico Kurz 6-3 Marvin Wehder
Stefan Stoyke 6-1 René Eidams

4.Spielrunde:
René Berndt 6-2 René Eidams
Nico Kurz 6-3 Robert Marijanovic
Martin Schindler 6-4 Frank Kortendieck
Dragutin Horvat 6-0 Holger Rettig
Kevin Münch 6-2
Marvin Wehder
Michael Hurtz 6-5 Stefan Stoyke
Manfred Bilderl 6-3 Maik Langendorf
Nico Blum 6-0 Sascha Stein

5.Spielrunde:
Kevin Münch 6-5 René Eidams
Dragutin Horvat 6-5 Stefan Stoyke
Martin Schindler 6-4 Maik Langendorf
Sascha Stein 6-5 Robert Marijanovic
René Berndt 6-4 Nico Blum
Nico Kurz 6-5 Manfred Bilderl
Frank Kortendieck 6-2 Michael Hurtz
Marvin Wehder 6-0
Holger Rettig

6.Spielrunde:
Dragutin Horvat 6-5 Nico Kurz
Stefan Stoyke 6-0 Holger Rettig
Robert Marijanovic 6-3 René Eidams
Frank Kortendieck 6-3 Kevin Münch
Martin Schindler 6-5
René Berndt
Maik Langendorf 6-4
Marvin Wehder
Sascha Stein 6-5
Michael Hurtz
Nico Blum 6-3
Manfred Bilderl

7.Spielrunde:
Martin Schindler 6-5 Kevin Münch
René Eidams 6-5 Dragutin Horvat
Robert Marijanovic 6-1 Stefan Stoyke
Maik Langendorf 6-5 René Berndt
Sascha Stein 6-2
Nico Kurz
Nico Blum 6-3
Frank Kortendieck
Manfred Bilderl 6-0
Holger Rettig
Marvin Wehder 6-5 Michael Hurtz

8.Spielrunde:
René Eidams 6-4 Michael Hurtz
Marvin Wehder 6-3 Manfred Bilderl
Nico Blum 6-0 Holger Rettig
Frank Kortendieck 6-5 Sascha Stein
Maik Langendorf 6-5 Nico Kurz
Stefan Stoyke 6-5 René Berndt
Kevin Münch 6-4 Robert Marijanovic
Martin Schindler 6-5
Dragutin Horvat

Sonntag:

9.Spielrunde:
Manfred Bilderl 6-5 Michael Hurtz
Robert Marijanovic 6-5 Dragutin Horvat
René Berndt 6-4 Kevin Münch
Stefan Stoyke 6-3 Nico Kurz
Maik Langendorf 6-3
Frank Kortendieck
Sascha Stein 6-0
Holger Rettig
Marvin Wehder 6-5 Nico Blum
Martin Schindler 6-2 René Eidams

10.Spielrunde:
Sascha Stein 6-2 Marvin Wehder
Michael Hurtz 6-4 Nico Blum
René Eidams 6-4 Manfred Bilderl
Maik Langendorf 6-0 Holger Rettig
Stefan Stoyke 6-1 Frank Kortendieck
Nico Kurz 6-5
Kevin Münch
René Berndt 6-3
Dragutin Horvat
Martin Schindler 6-5 Robert Marijanovic

11.Spielrunde:
Sascha Stein 6-4 René Berndt
Michael Hurtz 6-0 Holger Rettig
Manfred Bilderl 6-5 Frank Kortendieck
Nico Kurz 6-5 Nico Blum
René Eidams 6-0 Marvin Wehder
Maik Langendorf 6-4 Robert Marijanovic
Martin Schindler 6-3
Stefan Stoyke
Kevin Münch 6-5 Dragutin Horva
t

12.Spielrunde:
Kevin Münch 6-0 Holger Rettig
Sascha Stein 6-5 Manfred Bilderl
Michael Hurtz 6-4 Maik Langendorf
Marvin Wehder 6-4 Stefan Stoyke
Nico Blum 6-5
René Eidams
Dragutin Horvat 6-5 Frank Kortendieck
Martin Schindler 6-5 Nico Kurz
Robert Marijanovic 6-2 René Berndt

13.Spielrunde:
René Eidams 6-0 Holger Rettig
Marvin Wehder 6-3 Frank Kortendieck
Nico Kurz 6-2 Michael Hurtz
René Berndt 6-3 Manfred Bilderl
Nico Blum 6-4 Robert Marijanovic
Stefan Stoyke 6-3 Kevin Münch
Dragutin Horvat 6-4
Maik Langendorf
Martin Schindler 6-5
Sascha Stein

14.Spielrunde:
Stefan Stoyke 6-0 Manfred Bilderl
Maik Langendorf 6-3 Nico Blum
Kevin Münch 6-1 Michael Hurtz
René Eidams 6-2 Sascha Stein
Dragutin Horvat 6-5 Marvin Wehder
Martin Schindler 6-0 Holger Rettig
Robert Marijanovic 6-3 Frank Kortendieck
René Berndt 6-2 Nico Kurz

15.Spielrunde:
Robert Marijanovic 6-0 Holger Rettig
René Berndt 6-4 Frank Kortendieck
Michael Hurtz 6-2 Dragutin Horvat
Martin Schindler 6-5 Marvin Wehder
Nico Kurz 6-2 René Eidams
Kevin Münch 6-2
Manfred Bilderl
Stefan Stoyke 6-2
Nico Blum
Maik Langendorf 6-5
Sascha Stein

* Holger Rettig ist am Sonntag nicht mehr angetreten.
Deshalb werden alle Spiele mit seiner Beteiligung mit 0:6 gewertet.

Tabelle des 5.Spieltags:

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.

 Martin Schindler

 15

90:59

 +31

 2.

 René Berndt

 10

81:54

 +27

 3.

 Kevin Münch

 10

80:60

 +20

 4.

 Maik Langenrdorf

 10

75:68

 +7

 5.

 Robert Marijanovic

 9

80:55

 +25

 6.

 Stefan Stoyke

 9

75:57

 +18

 7.

 Nico Kurz

 8

72:67

 +5

 8.

 Dragutin Horvat

 8

75:74

 +1

 9.

 René Eidams

 7

67:63

 +4

 10

 Sascha Stein

 7

68:71

 -3

 11.

 Nico Blum

 6

71:67

 +4

 12.

 Marvin Wehder

 6

58:74

 -16

 13.

 Frank Kortendieck

 5

61:72

 -11

 14.

 Michael Hurtz

 5

62:75

 -13

 15.

 Manfred Bilderl

 5

60:75

 -15

 16.

 Holger Rettig

 0

0:90

 -90


Tabellenendstand nach dem 5.Spieltag:

 Platz

 Name

 Punkte

Legs

 Differenz

 1.  Maik Langendorf  56  397:275  +122
 2.  Stefan Stoyke  55  397:264  +133
 3.  Martin Schindler  54  401:287  +114
 4.  Kevin Münch  51  379:275  +124
 5.  Dragutin Horvat  48  384:299  +85
 6.  Robert Marijanovic  44  379:293  +86
 7.  René Berndt  44  362:291  +71
 8.  Nico Kurz  40  356:338  +18
 9.  René Eidams  38  343:324  +19
 10.  Sascha Stein  33  336:346  -10
 11.  Nico Blum  32  324:353  -29
 12.  Manfred Bilderl  26  285:370  -85
 13.  Michael Hurtz  26  270:371  -101
 14.  Marvin Wehder  23  269:385  -116
 15.  Frank Kortendieck  17  226:397  -171
 16.  Holger Rettig  13  171:411  -240

 

Alle weiteren Informationen zur Super League Darts Germany gibt es auf unserer  [Turnierseite].


Foto-Credit: PDC Europe

[kb]

Quelle: PDC Europe

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed