Anzeige

World Grand Prix 2017 - Tag 4: Mensur Suljovic souverän im Viertelfinale

Mittwoch, 4. Oktober 2017 23:20 - Dart News von dartn.de

Mensur Suljovic beim World Grand Prix 2017

Am heutigen Mittwoch wurden die restlichen vier Viertelfinalisten beim PDC World Grand Prix 2017 im Citywest Hotel in Dublin gesucht.

Der Österreicher Mensur Suljovic bestätigte seine starke Form und spielte sich mit einem 3-0 Erfolg über Steve West in die Runde der letzten Acht. Gleich zu Beginn hatte West die Chance auf das Break, da er aber 6 Darts auf Doppel nicht traf, nahm ihm der Österreicher das Leg noch ab. Im Zweiten machte er es besser und checkte auf die Doppel 12 zum 1-1. Die nächsten beiden Legs waren der Reihe nach, wodurch es in ein Entscheidungsleg ging. Dieses gewann Suljovic mit einem 108-Finish auf "seiner" Doppel 14. Im zweiten Satz dann ein Break-Festival. Die ersten vier Legs jeweils gegen die Darts, damit erneut ein Entscheidungsleg. Diesmal durfte es aber West beginnen, doch Suljovic spielte stärker und war als Erster im Finish-Bereich. Mit einer starken Aufnahme stellte er sich 16 Rest und traf mit dem zweiten Set-Dart zum 2-0. Der dritte Satz begann mit einem Break von West. Suljovic dann mit einem echten Highlight, er checkt 140 Punkte mit T20-D20-D20 und damit sofort wieder mit dem Re-Break. Das darauffolgende Leg war die Vorentscheidung im Spiel. West mit unzähligen vergebenen Darts auf Doppel am Ende und so konnte Suljovic ein verloren geglaubtes Leg doch noch auf seine Seite bringen zur 2-1 Führung in diesem Set. Ganz wollte sich der Engländer aber noch nicht geschlagen geben und so ging auch der dritte Satz in das Entscheidungsleg. Der Wiener begann und spielte es von vorne weg. West kann 170 nicht checken und so konnte Suljovic das Match auf die Doppel 8 zum 3-0 beenden.

Den Auftakt des Tages machte Benito van de Pas, der sich überraschend klar mit 3-0 gegen Gerwyn Price durchsetzen konnte. Im ersten Satz bekam der Waliser keinen einzigen Dart auf Doppel und so wurde es ein glattes 3:0. Im zweiten Satz ging es in der selben Tonart weiter. Das dritte Leg gewann van de Pas mit einem beeindruckenden 11-Darter und ließ seinen Gegner nach 12 Darts bei 44 Rest stehen. Mit 14 Darts eröffnete der "Big Ben" Satz 3 und nach 7 Legverlusten in Serie schrieb dann Price erstmals an zum 1-1. Ebenfalls mit einem 14 Darter zum 2-2 erzwang Gerwyn Price dann sogar ein Entscheidungsleg in diesem Satz. Der Waliser verpasste einen Dart auf die Doppel 20 und so kam van de Pas zu seinen ersten beiden Matchdarts. Gleich der erste Dart landete in der Doppel 20 zum Matchgewinn. Am Ende ein 95,1 Average und eine starke 64% Checkout-Quote des Niederländers, der mit diesem klaren Erfolg viele überraschte. Nun steht er im Viertelfinale und wird da am morgigen Donnerstag auf den Sieger aus Whitlock gegen North treffen.

Benito van de Pas beim World Grand Prix 2017

In seinem ersten Achtelfinale vor laufenden TV-Kameras traf der Engländer Richard North auf den Australier Simon Whitlock. Die ersten beiden Legs im ersten Satz mit den Darts, dann verpasste North 3 Darts auf Doppel womit Whitlock breaken konte. Mit 16 Darts schnappte sich der Australier im vierten Leg Satz 1. Im zweiten Satz kein Break, daher ging der Satz ins Entscheidungsleg, welches sich Whitlock zur 2-0 Satzführung schnappte. Satz 3 begann für North wieder sehr unglücklich, erneut 3 Darts auf Doppel am Ende verpasst, Whitlock mit einem 98-Finish zum Break. Das Break bestätigte er zum 2-0. Im dritten Leg dann ein starker 12-Darter vom Australier, der seinen Gegner auf 7 Rest stehen lässt. Damit steht Simon Whitlock im Viertelfinale, für Richard North ist sein Abendteuer World Grand Prix damit beendet.

Im letzten Match des Abends bekam es der Schotte Peter Wright mit dem letzten verbleibenden Engländer im Turnier, Mervyn King, zu tun. King mit einem guten Start und der 2-0 Führung, Wright kämpfte sich in den Satz zurück und erzwang ein Entscheidungsleg, welches aber der König mit einem 68-Finish auf seine Seite brachte. Im zweiten Satz begann Wright, die ersten drei Legs der Reihe, dann ein Break des Schotten durch ein starkes 116-Finish zum 3-1 und zum Satzausgleich. Das nächste Break von Wright gleich zu Beginn des dritten Satzes, das er mit einem 12-Darter inklusive 141-Finish eindrucksvoll bestätigte. King verkürzte auf 1-2, doch der Satz ging souverän mit 3-1 an Peter Wright.  "Snakebite" wurde immer stärker und setzte das auch im vierten Satz fort. Mit 15-Darts stellte er auf 1:0, darauf folgte ein 121-Finish zum Break, ehe er das Match mit einem 112-Finish beendete. Ein starkes Finish in diesem Spiel bringt Wright ins Viertelfinale. King konnte diese enorme Tempoerhöhung nicht mitgehen.

Der morgige Donnerstag hält schon das Viertelfinale bereit, ab 20 Uhr MEZ werden alle vier Viertelfinals ausgetragen. Der Kracher des Abends wird sicherlich das Match der beiden Topfavoriten auf den Turniersieg sein, Mensur Suljovic gegen Peter Wright.

Ergebnisse Mittwoch:

Mittwoch, 04.Oktober:
Zweite Runde:
Gerwyn Price 0-3 Benito van de Pas (0:3, 0:3, 2:3)
Mensur Suljovic 3-0 Steve West (3:2, 3:2, 3:2)
Richard North 0-3 Simon Whitlock (1:3, 2:3 ,0:3)
Peter Wright 3-1 Mervyn King (2:3, 3:1, 3:1, 3:0)

Vorschau Donnerstag:

Donnerstag, 05.Oktober: (20:00 - 24:00 Uhr)
Viertelfinale: 
Simon Whitlock - Benito van de Pas
John Henderson - Raymond van Barneveld
Mensur Suljovic - Peter Wright
Robert Thornton - Daryl Gurney

Weitere Informationen:

Modus:
Alle Spiele werden mit dem Modus Double-In/Double Out gespielt. Es ist das einzige große Major-Turnier mit diesem Modus. Das bedeutet, jeder Spieler muss zum Start eines Legs ein Doppel treffen, erst dann zählen seine Scores.

Format:
1.Runde: Best of 3 Sätze
2.Runde: Best of 5 Sätze
Viertelfinale: Best of 5 Sätze
Halbfinale: Best of 7 Sätze
Finale: Best of 9 Sätze

Ein Satz bedeutet Best of 5 Legs, es gibt keinen Tie-Break.

TV-Übertragung 2017:
In diesem Jahr wird der PDC World Grand Prix NICHT von Sport1 übertragen. Der Sport-Streaming-Dienst DAZN wird alle Spiele dieses Turniers live übertragen. Ebenso wie der offizielle (kostenpflichtige) Livestream der PDC, livepdc.tv .

Preisgeld 2017:
Sieger:
£100.000
Runner-Up: £45.000
Halbfinale: £23.000
Viertelfinale: £15.000
Achtelfinale: £8.500
1.Runde: £5.000

Gesamt: £400.000

Sonstiges:
Eine genaue Auflistung aller Spiele gibt es im [World Grand Prix Turnierbaum]
Alle weiteren Infos zum Turnier findet ihr auf unserer [Turnierseite]
Fragen und Diskussionen zum Turnier gibt es in unserem kostenlosen [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed