Dart Profis - Bryan de Hoog

Einigen Deutschen ist der Name Bryan de Hoog im Jahre 2008 zum ersten Mal aufgefallen, als er als einer der vielversprechenden niederländischen Nachwuchsspieler sowohl beim German Gold Cup in Bremen als auch bei den Dortmund Open das Halbfinale erreichen konnte, in Dortmund im Herren-Doppel zusammen mit Andy Kröckel sogar das Finale, wo die beiden nur gegen Karsten Koch und Colin Rice unterlagen.Bryan de Hoog in Dortmund 2008

2009 entschied sich de Hoog dann zur PDC zu wechseln, nachdem er erfolgreich einen 3-Jahres-Sponsorvertrag mit der Firma "Container Verschepingsbedrijf Overzee B.V." schließen konnte, wobei er dann Ende Februar bei der PDC Players Championship in Gladbeck zum ersten Mal offiziell als PDC-Spieler in Aktion trat. Und nachdem er diese Premiere mit £200 Preisgeld noch recht verhalten abgeschlossen hatte, konnte er dann bereits bei einem der nächsten Pro Tour Events in Wigan das Achtelfinale erreichen. Bis zum Ende des Jahres kamen nur noch etwa 3.000 Pfund an Preisgeld hinzu.

Bereits 2010 stoppte de Hoog sein Engagement bei der PDC und stand im Januar 2011 erneut in der Vorschlussrunde des German Gold Cup. Im selben Jahr kamen noch zwei Viertelfinals bei ähnlichen Turnieren hinzu. 2012 gab es eine Einladung zum Zuiderduin Masters. Nachdem es längere Zeit still um den Niederländer geworden war, kehrte er 2015 mit einer Q-School Teilnahme zurück. Zwei Punkte reichten allerdings nicht für eine Spielberechtigung. Anschließend fielen die Turnier-Aktivitäten erneut gering aus, bis 2016 der Schritt zur Challenge Tour kam. Dort gewann de Hoog einen Titel und erreichte insgesamt vier Viertelfinals. Bei der Qualifying-School 2017 fehlte am letzten Tag nur ein Sieg zur Tourcard. Als Nachrücker war er dennoch auf vielen Players Championships unterwegs und erreichte ein Achtelfinale. Seit August 2017 gab es jedoch keine internationalen Turniere mehr.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Bryan de Hoog
Spitzname: -
Geburtstag: 29.08.1988
Geburtsort: Den Haag (Niederlande)
Heimatort: Rotterdam (Niederlande)
Nationalität: Niederlande
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 2002
Profi von: 2008-2010
Händigkeit: Rechtshänder
Darts: -
Sponsoren: -
Einlaufmusik: "Played-A-Live (The Bongo Song)" von Safri Duo
9-Darter:
-
Offizielle Webseite:
-
Twitter: -

 

Gewonnene Titel & Leistungen:

BDO-Major:
Zuiderduin Masters: Gruppenphase 2012

PDC-Turniere:
Pro Tour:
2x Achtelfinale (1x 2009, 1x 2017)
Challenge Tour:
1x Sieger 2016
Q-School: Teilnahme 2015 und 2017

Weitere Turniere:
Dortmund Open: Halbfinale Einzel 2008, Runner-Up Doppel 2008 mit Andy Kröckel
German Gold Cup: Halbfinale 2008 und 2011
Malta Open: Runner-Up Doppel 2008 mit Christopher Aubrey


[zurück zur Auswahl]