Dart Profis - Joey ten Berge - "The Entertainer"

Joey ten Berge galt früh als weiteres sehr erfolgsversprechendes Talent aus den Reihen der Niederländer. Er konnte bereits 2001 den WDF Europe Youth Cup gewinnen, bevor er mit mehreren Viertelfinals in den nächsten Jahren auch bei den Herren in Erscheinung trat. 2007 holte er sich mit den Austrian Open den ersten internationalen Senioren-Titel. Im gleichen Jahr gewann er zusammen mit Mario Robbe beim WDF World Cup das Doppelturnier und wurde zusammen mit dem niederländischen Team Vize-Weltmeister.Joey ten Berge

2007 erhielt er ebenfalls eine Wildcard für das Zuiderduin Masters in Egmond aan Zee, ein Jahr später konnte er sich mit seinem Titel bei den Swiss Open in eine Liste mit den großen Namen des Dartsports wie Andy Fordham, Mike Gregory, Ronnie Baxter, Raymond van Barneveld und vielen anderen eintragen. Ein paar Monate später legte er beim World Masters einen Run bis ins Viertelfinale hin. Sein Debüt bei der BDO-Weltmeisterschaft endete bereits im Auftaktmatch gegen Martin Atkins (2:3). 2009 konnte er das World Masters Viertelfinale wiederholen und zählte zu den Siegern mit der niederländischen Mannschaft beim World Cup. Auch im Einzelwettbewerb des World Cup spielte sich ten Berge bis ins Finale. Die Weltmeisterschaft 2010 hielt erneut eine 2:3 Niederlage bereit, dieses Mal im Duell mit Brian Woods. 2010 ging es in zwei Finals, ehe bei der WM 2011 gegen Shaun Griffiths endlich der erste Sieg gelandet wurde. Gegen Martin Phillips fehlte kurz darauf nur ein Satz zum Einzug ins Viertelfinale. Im weiteren Verlauf des Jahres kam ein zweiter Titel auf der Tour und das Viertelfinale beim Zuiderduin Masters hinzu.

Die Weltmeisterschaft 2012 endete für den damals 26-jährigen erneut in der ersten Runde. Danach wurde sein Turnierpensum geringer. Das änderte sich mit der erstmaligen Teilnahme an der Q-School 2014, bei der am Ende eine Tourkarte der Lohn war. Das erste Jahr war allerdings mit gerade einmal 1.500 Pfund an eingespieltem Preisgeld sehr mager. Genauso viel Preisgeld nahm er 2016 bei nur einem Turnier ein, nämlich bei den UK Open. Dort gewann er zwei Matches, bevor ihm Mensur Suljovic unter den letzten 64 eine 9:1-Lehrstunde erteilte. Trotzdem fügte ten Berge danach ein Achtelfinale auf der Tour an. Für weitere Jahre als Tourkartenbesitzer waren seine Ergebnisse allerdings insgesamt nicht gut genug und auch sein zweiter Besuch bei der Q-School 2016 war nicht von Erfolg gekrönt. Immerhin qualifizierte er sich ein zweites Mal für die UK Open und schaffte es dort erneut unter die letzten 64. Es folgte eine fast zweijährige Pause, bis "The Entertainer" bei den Dutch Open wieder auftauchte. Dies blieb seither jedoch sein einziger internationaler Auftritt.

[zurück zur Auswahl

 

Fakten zur Person:

Name: Joey ten Berge
Spitzname: The Entertainer
Geburtstag: 18.10.1985
Geburtsort: Den Haag (Niederlande)
Heimatort: Den Haag (Niederlande)
Nationalität: Niederlande
Familienstand: -
Kinder: -
Spielt Dart seit: 1998
Profi seit: -
Händigkeit:
Rechtshänder
Sponsoren:
-
Darts:
-
9-Darter: -
Einlaufmusik: "Voodoo People" von The Prodigy
Offizielle Webseite: Webseite Joey ten Berge
Twitter: -

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
UK Open: Letzte 64 2015 und 2016

BDO-Major:
BDO-WM: Achtelfinale 2011
WDF World Cup Singles: Runner-Up 2009
World Masters: Viertelfinale 2008 und 2009
Zuiderduin Masters: Viertelfinale 2011

PDC-Turniere:
Pro Tour: 3x Letzte 32 (1x 2014, 1x 2015, 1x 2016)
Q-School: Gewinner einer Tourkarte 2014

Weitere Turniere:
Austrian Open: Sieger 2007
Niederländische Meisterschaft: Sieger 2007
Open Noord West Nederland: Sieger 2008
Open Oost Nederland: Sieger 2007
Open Zuid Nederland: Sieger 2009
Open Zuid Oost Nederland: Sieger 20008
Swiss Open: Sieger 2008
USA Dart Classic: Sieger 2011
WDF Europe Youth Cup: Sieger 2001
WDF World Cup Pairs: Sieger 2007 mit Mario Robbe
WDF World Cup Team: Sieger 2009

 

[zurück zur Auswahl]