Anzeige

PDC Dart WM 2016: Tag 9 Abends: van Gerwen und Wade dominieren, van Barneveld gewinnt Tie-Break!

Sonntag, 27. Dezember 2015 20:43 - Dart News von dartn.de

Raymond van Barneveld und Stephen Bunting - PDC Dart WM 2016

Nach dem turbulenten Spielen der Nachmittags-Session durften sich die Fans am heutigen Abend auf weitere spannende und hochklassige Spiele freuen. Und gleich das erste Spiel des Abends zwischen der aktuellen Nr. 16 Raymond van Barneveld und der Nr. 17 Stephen Bunting sollte diesen Erwartungen, zumindest auch was die Spannung anging, erfüllen. Zusätlich waren alle Spiele sehr hochklassig, auch wenn die letzten beiden Spiele sehr einseitig waren. Dafür  durften wir im letzten Spiel des Abends einen Rekord-Average für diese Weltmeisterschaft miterleben, hier alle Spiele des Abends in der Einzelanalyse:

Im ersten Spiel zwischen dem 5-fachen Weltmeister Raymond van Barneveld und dem BDO Weltmeister des Jahres 2014 Stephen Bunting werden Stephen Bunting - PDC Dart WM 2016sich sicherlich einige noch an das emotionale Ende des Matches im letzten Jahr zwischen den beiden erinnern. Damals hat Barney für Bunting einen Premier League Startplatz gefordert (den dieser dann auch bekommen hat) und Stephen war aufgrund dieser warmen Worte in Tränen ausgebrochen. Dieses Jahr gibt es dann also das Re-Match - was einiges an Spannung versprechen sollte: Der erste Satz ging in 3:1 Legs an "The Bullet", nach der ersten Pause kam Barney dann gestärkt zurück und konterte mit einemsouveränen 3:0 im zweiten Satz, nur um den dritten Satz dann wieder mit 1:3 zu verlieren. Zu diesem Zeitpunkt hatte Bunting bereits 8 x eine 180 geworfen. Der Abwärtstrend von Barney schien sich dann weiter fortzusetzen, aber nachdem er sich das 2. Leg des vierten Satz sichern konnte bekam er wieder Oberwasser und und gewann auch souverän Raymond van Barneveld - PDC Dart WM 2016die kommenden 2 Legs um zum 2:2 auszugleichen. Nach der 2. Pause kam dann zuerst Barney besser aus der Pause, er konnte sich nach 2:2 Legs das 5. und satzentscheidende Leg mit einem sehenswerten 12-Darter sichern und damit mit 3:2 Sätzen in Führung gehen - Nur um dann den nächstens Satz wieder chancenlos an Stephen Bunting abzugeben! Es musste also ein 7. Satz gespielt werden - in diesem Satz startete Barney mit einem 64er Finish und verpasste im kommenden Leg einen Dart auf Doppel wodurch Bunting zum 1:1 ausgleichen konnte. Dann checkte Barney 71 und Bunting konterte mit einem 88er Check - nun ging es in einen Tie Break! Hier konnte sich Barney dann die kommenden beiden Legs sichern und zieht somit, wie bereits letztes Jahr, nach einem knappen Sieg über Stephen Bunting in die dritte Runde der Dart WM ein.

Im zweiten Spiel des Abends traf dann James Wade auf Wes Newton. Newton konnte in seinem 1.Runden Spiel einen neuen, Die Überlegenheit von James Wade war schon erschreckendnicht sehr ermutigenden Rekord aufstellen, denn er konnte mit dem niedrigsten Average der WM Geschichte trotzdem noch das Spiel gegen den Spanier Cristo Reyes gewinnen. Auf dem Papier schienen die Vorzeichen als sehr klar: Im ersten Satz gewann James Wade mit 3:0 ohne daß Newton auch nur einen Dart auf Doppel werfen durfte, im zweiten Satz durfte Newton wenigstens drei Mal versuchen ein Doppel zu treffen, auch wenn ihm das nicht gelingen sollte - Also ging auch Satz 2 "zu Null" an "The Machine". Nun schien es so als ob Wade ein wenig den Fuß vom Gas nehmen würde - Aber auch mit halber Kraft war seine Leistung immer noch ausreichend, er gewann Satz 3 in 3:1 Legs, lediglich im vierten Satz hatte Newton einmal einen Satzdart, welchen er vergab, sodaß auch dieser Satz in 3:2 Legs an James Wade ging.

Im folgenden das Interview welches James Wade den Kollegen von TungstenTales nach seinem Spiel gegeben hat:

 

Noch schneller erzählt ist die Story des Matches von Michael van Gerwen gegen Darren Webster: Webster war an diesem Tag einfach genau Beeindruckende Vorstellung von Michael van Gerwen - 2. Runde PDC Dart WM 2016zum falschen Zeitpunkt am falschen Ort. Nach dem völlig unerwarteten, knappen Tie-Break Sieg der amtierenden Nr. 1 gegen den Deutschen René Eidams in der ersten Runde hatte sich "Mighty Mike" offensichtlich so einiges vorgenommen: So konnte Darren Webster, der gar nicht einmal schlecht gespielt hat, am Ende lediglich ein Leg für sich gewinnen, das Spiel ging mit 3:0, 3:0, 3:1 und 3:0 glatt in 4 Sätzen an den Niederländer, der am Ende mit einem Average über 109 Punkten, einer Doppelquote von 66,6 % und einer Reihe von High Finishes (das höchste davon ein 160er) der Konkurrenz beeindruckend bewiesen hat daß in diesem Jahr der Weg zum WM Titel wohl nur über ihn laufen kann! Respekt, wenn man seinen Ankündigungen es im kommenden Spiel besser zu machen derart beeindruckend Taten folgen läßt!

Hier das Interview welches MvG den Kollegen von der PDC nach dem Match gegeben hat:

 

 

Ergebnisse & Statistiken - Tag 9 - Abendsession:

Raymond van Barneveld 4-3 Stephen Bunting
47 100+ 37
24 140+ 12
0 170+ 0
4 180 15
94.63 Average 98.18
131 High Finish 88
4 Breaks of Throw 3
15/37  40.54% Checkout % 14/31  45.16%

 

James Wade 4-0 Wes Newton
21 100+ 12
9 140+ 5
0 170+ 0
5 180 5
92.84 Average 84.89
110 High Finish 45
6 Breaks of Throw 1
12/23  52.17% Checkout % 3/17  17.65%

 

Michael van Gerwen 4-0 Darren Webster
17 100+ 15
9 140+ 12
2 170+ 0
6 180 2
109.23 Average 94.9
160 High Finish 47
5 Breaks of Throw 0
12/18  66.67% Checkout % 1/5  20%

 

 

Weitere Informationen:

Alle Infos zur WM gibts auf unserer Turnierseite unter www.dartn.de/Dart-WM
Die Übertragungszeiten von Sport1 findet ihr hier: [Übertragungszeiten]
Den genauen Spielpan (wer spielt wann) gibts hier: [WM 2016 Spielplan]
Den genauen übersichtlichen Turnierplan findet ihr hier [Dart WM 2016 Turnierplan]
Diskussionen und Fragen zur WM: [Dartn-Forum]

 

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige