Anzeige

World Matchplay 2016 - Tag 5: Taylor eine Nummer zu groß für Suljovic - Anderson souverän

Mittwoch, 20. Juli 2016 23:12 - Dart News von dartn.de

Phil Taylor beim World Matchplay 2016

Am heutigen Mittwoch den 20.Juli war der zweite Achtelfinaltag beim World Matchplay 2016 im Empress-Ballroom der Winter Gardens in Blackpool. Nach einer eher einseitigen ersten Achtelfinalsession am gestrigen Dienstag bekamen die mehr als 2.000 Fans in der Halle heute wieder etwas mehr Spannung geboten.

Los ging es am heutigen Abend mit Brendan Dolan aus Nordirland gegen den Engländer Mervyn King. Dieses Spiel war eigentlich bis zum schluss offen und spannend. Bis zum 8-8 waren beide komplett gleich auf. Dann beim Stand von 9-8 für King ließ Dolan ein Break zu und King schnappte es sich auf die Doppel 4 zum 10-8. Im darauffolgenden Leg verpasste der Nordire Doland hauchdünn ein Bull-Finish zum Re-Break und so machte King dann das Match auf der Doppel 10 zu. Damit steht Mervyn King, der bereits 2009 im Halbfinale des World Matchplay stand, im Viertelfinale und trifft da dann auf den Sieger Taylor - Suljovic. Hier seht ihr was Mervyn King nach seinem Sieg zu sagen hatte:



Spiel 2 war des Match des BDO-Weltmeisters von 1996 Steve Beaton gegen den Ex-Juniorenweltmeister Michael Smith. Beaton startete etwas besser und ging mit 3-1 in Führung. Dann glich Smith mit starken Darts zum 3-3 aus. Danach zog Beaton erneut davon, bis zum 8-4 aus seiner Sicht. Smith kam zwar nochmal fast ran, verkürzte auf 7-8. Daraufhin zeigte Beaton, dass er in der Lage war noch ein wenig zuzulegen und holte sich den 10-7 Erfolg. Vor allem die Doppelquote in diesem Match war beeindruckend, Smith traf 78% seiner Darts auf Doppel, Beaton immerhin 65%.

Im dritten Spiel war es dann soweit. Der Wiener Mensur Suljovic bekam sein großes Spiel gegen Phil Taylor. "The Power" konnte das World Matchplay bereits 15x gewinnen. Suljovic feierte hier letztes Jahr mit dem Viertelfinaleinzug einen großen Erfolg. In einem sehr guten Spiel setzte sich Taylor schnell mit einem Break 3-0 ab. Suljovic gelang aber das Re-Break und so ging es mit 2-3 aus der Sicht des Wieners in die erste Pause. Nach dieser Pause konnte Suljovic leider sein Leg nicht halten und statt 3-3 stand es dann 2-4. Irgendwie bereits ein kleiner Knackpunkt in dem Spiel, denn Taylor spielte sehr stark und lies im Prinzip nichts zu, machte wenig Fehler. So setzte sich der Favorit immer weiter ab, bis dann am Ende ein 11-5 Sieg für Taylor auf der Anzeigetafel zu lesen war. Suljovic hat nicht viel falsch gemacht, er war scorte gut und traf auch die Doppel, aber um einen Phil Taylor in seinem "Wohnzimmer" zu schlagen, reichte es einfach nicht. Phil Taylor, der heute einen starken 101,11 Average spielte, darf sich über den Viertelfinaleinzug freien, Suljovic spielte ein gutes Turnier, muss aber dennoch nach dem Achtelfinale nach Hause fahren. Hier noch das Interview von Phil Taylor nach dem Spiel:



Das letzte Achtelfinale bestritten der amtierende Weltmeister Gary Anderson und der mehrfache Premier League Teilnehmer und 2-fache World Matchplay Finalist Terry Jenkins. Der Favorit Anderson legte richtig stark los und holte sich gleich im dritten Leg ein schnelles Break. Bis zur zweiten Pause (6-4 für Anderson) konnte Jenkins noch einigermaßen drann bleiben, doch dann musste er abreißen lassen und der Schotte zog davon. Ein klarer und souveräner 11-5 Erfolg eines wirklich stark spielenden Gary Anderson, der einmal mehr seine im Moment sehr gute Form unter Beweis stellte. Anderson hat mit 101 Punkten aktuell den zweithöchsten Turnier-Average. Nur Michael van Gerwen (104) ist in dieser Statistik vor ihm.

Weiter gehts in Blackpool bereits am morgigen Donnerstag mit den ersten beiden Viertelfinalspielen des World Matchplay Darts 2016. Dort gibts zuerst das Match des 2-fachen Weltmeisters Adrian Lewis gegen Peter Wright. Das zweite Spiel bestreitet dann der absolute Topfavorit Michael van Gerwen. Sein Viertelfinalgegner ist Dave Chisnall. Am Freitag finden dann die Viertelfinale 3 und 4 statt. Mit Phil Taylor gegen Mervyn King und Gary Anderson gegen Steve Beaton.

 

Ergebnisse und Statistiken - Tag 5:

 Mervyn King 11-8 Brendan Dolan
27 100+ 27
14 140+ 15
0 170+ 0
3 180 2
89.05 Average 89.74
110 High Finish 84
5 Breaks of Throw 3
11/28 - 39% Checkout % 8/24 - 33%



Michael Smith 7-11 Steve Beaton
21 100+ 17
10 140+ 16
1 170+ 0
3 180 4
92.95 Average 99.16
156 High Finish 160
5 Breaks of Throw 7
7/9 - 78% Checkout % 11/17 - 65%

 

 

 Phil Taylor 11-5 Mensur Suljovic
25 100+ 22
10 140+ 9
0 170+ 2
4 180 3
101.11 Average 97.14
116 High Finish 104
4 Breaks of Throw 1
11/23 - 48% Checkout % 5/13 - 38%

 

 Gary Anderson 11-5 Terry Jenkins
18 100+ 18
16 140+ 10
0 170+ 1
4 180 2
100.76 Average 84.97
91 High Finish 61
3 Breaks of Throw 0
11/19 - 58% Checkout % 5/14 - 36%

 



Vorschau auf das Viertelfinale:

Das Viertelfinale wird auf 2 Tage zu je 2 Spiele aufgeteilt.

Donnerstag 21. Juli: (20:00 Uhr MEZ)
Peter Wright - Adrian Lewis
Michael van Gerwen - Dave Chisnall
 
Freitag 22. Juli: (20:00 Uhr MEZ)
Phil Taylor - Mervyn King
Gary Anderson - Steve Beaton

Modus: best of 31 Legs
TV: Sport1 überträgt an beiden Tagen von 20 - 00 Uhr LIVE

 

 

Weitere Informationen:

Alle weiteren Informationen zum Turnier [World Matchplay]
Übersichtlicher Turnierbaum: [Turnierbaum World Matchplay 2016]
Diskussionen und Fragen zum Turnier: [World Matchplay 2016 Forum]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige