Anzeige

Champions League of Darts 2017 - Tag 1 - Mittag: Traumstarts für Suljovic und van Barneveld

Samstag, 16. September 2017 18:56 - Dart News von dartn.de

Champions League of Darts 2017 - Tag 1 - Mittag - Mensur

Zweite Ausgabe der Champions League of Darts in der aus der Premier League bekannten Motorpoint Arena in Cardiff. Ein Jahr nachdem Phil Taylor die Premierenausgabe in Wales gewann, standen am heutigen Mittag die ersten vier Gruppenspiele auf dem Programm. Dabei gab es überraschende Auftakterfolge für Mensur Suljovic gegen Gary Anderson und Raymond van Barneveld gegen Michael van Gerwen. Auch Peter Wright und Phil Taylor sicherten sich ihren ersten Siege.

Gruppe A:

Rekordweltmeister Phil Taylor startete sein Projekt Titelverteidigung mit einem 10:7-Sieg gegen seinen ehemaligen Trainingspartner und Schützling Adrian Lewis. In den ersten beiden Legs gab es jeweils Breaks, Lewis checkte zu Beginn gleich 140 Punkte, Taylor setzte in Leg drei seinerseits mit einem 120er-Shanghai den ersten Nadelstich. Lewis hielt aber gut mit und ließ bei eigenem Anwurf zunächst nicht viel zu, Taylor glänzte in der Anfangsphase vor allem mit gutem Finishing, so wie in Leg Nr. 5, in dem "The Power" 103 Punkte auf null brachte. "Jackpot" konterte mit einem 76er-Finish und breakte dann auf der D16 zum 4:3. Ein 13-Darter von Lewis bedeutete das 5:3, bis zur Pause blieb dann alles bei den Darts, womit die Spieler beim Stand von 6:4 kurz durchschnaufen konnten. Lewis vergab dann auf der D20 die Chance das Match womöglich zu entscheiden, Taylor kam auf der D16 noch einmal davon. Lewis ließ sich aber zunächst nicht beeindrucken und antwortete mit einem 12-Darter, bevor Taylor dann zum Schlussspurt ansetzte. Souverän hielt der 16-fache World Matchplay Sieger seinen Anwurf zum 6:7 und glich nach sechs perfekten Darts und einem 117er-Finish zum 7:7 aus. Ein 64er-CO ließ Taylor nach langer Zeit wieder in Führung gehen, seine absolute Weltklasse zeigte der Altmeister dann in Leg Nr.16, als er 129 Punkte auf dem Bullseye checkte, Lewis hatte sich vergeblich die D20 gestellt. Mit einem 71er-Finish bereitete Taylor dann dem Match ein Ende und belohnte sich für seine starke Endphase.

Im zweiten Spiel der Gruppe A kam es zum rein niederländischen Duell zwischen Michael van Gerwen und Raymond van Barneveld. Van Gerwen reiste mit zwei gewonnenen Titeln auf der European Tour an, musste sich seinem Kontrahenten aber überraschend mit 5:10 geschlagen geben. Die ersten drei Legs gingen auch in diesem Match gegen die Darts, wobei es van Barneveld war, dem zwei Breaks gelangen. Der ehemalige Postbote war dann auch der erste Spieler, der seinen Anwurf durchbrachte, sehenswert mit einem 120er-Finish. Ein 12-Darter von MvG verpackt mit einem 82er-Finish bedeutete das 2:3, doch Barney zog anschließend u.a. dank eines 136er-Checkouts auf 6:2 davon. Der amtierende Weltmeister zeigte ungewohnte Schwächen sowohl im Scoring als auch auf den Doppeln und konnte den frühen Rückstand nicht mehr korrigieren. Zwar gelang es MvG seinen Anwurf noch dreimal durchzubringen, aber Barney ließ nichts mehr anbrennen und zeigte mit einem 130er-Finish in Leg zwölf nochmal seine ganze Klasse. Die starke Doppelquote von am Ende 43% war sicher der gewinnbringende Punkt, van Gerwen fand aber auch zu keiner Zeit wirklich in die Partie und steht nach dieser 5:10-Auftaktschlappe nun unter Druck.

 

Gruppe B:

Den Auftakt in das Turnier machten Peter Wright und Dave Chisnall. Beide Spieler kämpften zuletzt mit ihrer Form, vor allem Wright zeigte sich aber am heutigen Tage verbessert und startete mit einem 10:5-Sieg in das Turnier. Wright eröffnete das Spiel direkt mal mit einem 11-Darter, Chisnall hielt in derselben Anzahl an Darts dagegen. Mit einem 13-Darter ging auch das dritte Legs mit den Darts, bevor Wright mit einem 76er-Finish erstmals den Anwurf von Chisnall durchbrechen konnte. Auf der D4 zog der diesjährige UK Open Sieger auf 4:1 davon, mit einem 12-Darter brachte Chisnall aber erstmal wieder Ruhe ins Spiel. Auf der D16 gelang dem Mann aus St.Helens dann sogar das Re-Break, musste seinen Anwurf nach einem schwachen Leg aber erneut abgeben. Wright legte ein 110er-Checkout nach, Chisnall rettete anschließend auf der D2 sein Leg zum 4:6 zur Pause. Die ersten drei Legs nach der Unterbrechung gingen jeweils an den Spieler, der das Leg eröffnete, im 14.Leg fiel dann die Vorentscheidung, als Wright 89 Punkte zum 9:5 checkte und bei eigenem Anwurf das Match mit seinem zweiten Matchdart auf der D5 zum 10:5 beendete.

Seine Premiere bei diesem Einladungsevent gab Mensur Suljovic. Als erster deutschsprachiger Spieler bekam es Suljovic in seinem ersten Gruppenspiel mit dem zweifachen Weltmeister Gary Anderson zu tun und bezwang diesen gleich einmal deutlich mit 10:3. Suljovic warf direkt zu Beginn eine 180 und holte sich Leg 1 auf der D10. Anderson kam ganz schwer in die Partie, verpasste in Leg 2 ein 102er-Finish und Suljovic kam auf der D8 zum 2:0. Auch Leg drei ging an den Österreicher, der seine Führung mit Finishes von 88 und 81 sogar auf 6:0 ausbauen konnte, bevor Anderson im siebten Leg zum ersten Mal aufs Scoreboard kam. Der Schotte legte auf der D18 nach und hatte auch Chancen auf das 3:6, aber vier verpasste Doppel erlaubten es Suljovic, auf der D5 das 7:2 zu erzielen. In 14 Darts hielt Anderson dann seinen Anwurf, ein schwaches Leg nach der einzigen Pause ging auch an den Wiener, der mit einem 157er-Finish dann für das Highlight der Partie sorgte. Bei eigenem Anwurf machte "The Gentle" dann in 14 Darts den Traumstart mit einem 10:3-Erfolg perfekt.

 

Ab 19.45 Uhr MEZ geht es mit den zweiten Gruppenspielen weiter, dabei treffen jeweils die Sieger und Verlierer der heutigen Nachmittags-Session aufeinander.

 

Ergebnisse Samstag-Mittag:

Samstag, 16.09:
Nachmittags-Session
Gruppenphase, 1.Spielrunde
Peter Wright 10-5 Dave Chisnall (B) (101.28 - 97.08)
Gary Anderson 3-10 Mensur Suljovic (B) (95.84 - 97.73)
Phil Taylor 10-7 Adrian Lewis (A) (101.58 - 96.57)
Michael van Gerwen 5-10 Raymond van Barneveld (A) (97.46 - 97.19)

In Klammern die jeweiligen Gruppen, in der die Spieler sich befinden.

Vorschau Samstag-Abend:

Abend-Session: (19.45 Uhr MEZ)
Gruppenphase, 2.Spielrunde
Gary Anderson - Dave Chisnall (B)
Peter Wright - Mensur Suljovic (B)
Phil Taylor - Raymond van Barneveld (A)
Michael van Gerwen - Adrian Lewis (A)

Die beiden Sieger bzw. Verlierer der ersten Runde treffen aufeinander.


Tabellenstand nach dem 1.Gruppenspieltag:

Gruppe A

 

Sp

S

N

+/-

Pk

Raymond van Barneveld (8) 1 1 0 +5 1
Phil Taylor (4) 1 1 0 +3 1
Adrian Lewis (5) 1 0 1 -3 0
Michael van Gerwen (1) 1 0 1 -5 0

 

Gruppe B

 

Sp

S

N

+/-

Pkt

Mensur Suljovic (7) 1 1 0 +7 1
Peter Wright (3) 1 1 0 +5 1
Dave Chisnall (6) 1 0 1 -5  0
Gary Anderson (2) 1 0 1 -7  0

Preisgelder Champions League of Darts 2017:

Sieger: £100.000
Runner-Up:
£50.000
Halbfinale:
£25.000
Gruppe Platz 3:
£15.000
Gruppe Platz 4:
£10.000

Gesamt: £250.000

TV-Übertragung:

Das Turnier wird über den Sport-Streamingdienst DAZN live übertragen.
Ebenso kann man auf livepdc.tv, dem offiziellen aber ebenfalls kostenpflichten Livestream der PDC, das Turnier komplett verfolgen.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur Champions League of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: PDC/Lawrence Lustig

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige