Dart WM 2018 - Tag 11 - Abend: Jamie Lewis schlägt Wright, Barney und MvG im Viertelfinale

Donnerstag, 28. Dezember 2017 00:05 - Dart News von dartn.de

PDC WM 2018 - Tag 11 - Abend - Jamie Lewis

In der heutigen Abend-Session des bereits 11.Spieltags der PDC World Darts Championship 2018 wurde mit dem Spiel zwischen Peter Wright und Jamie Lewis die 2.Runde komplettiert. Dabei gelang dem Waliser Lewis die nächste Sensation dieser WM und besiegte die Nr.2 der Welt mit 4:1. Anschließend kam es dann auch schon zu den ersten beiden Achtelfinalbegegnungen, in denen sich Raymond van Barneveld und Michael van Gerwen durchsetzen konnten.

Jamie Lewis mit nächster Sensation

Der Waliser Jamie Lewis hat für die nächste Sensation der diesjährigen Weltmeisterschaft gesorgt und hat mit einer unfassbaren Leistung Peter Wright mit 4:1 aus dem Turnier geschmissen. Dabei spielte Wright mit einem Average von 103,44 Punkten keineswegs schlecht, doch Lewis erwischte den wohl besten Tag in seiner Karriere und hatte am Ende einen Durchschnittswert von 107,67 auf der Habenseite und warf insgesamt 13x die 180. Nachdem das Eröffnungsleg an Wright ging, schnappte sich Lewis die folgenden beiden Legs, bevor Wright erst 68 Punkte checkte und dann mit dem letzten Dart in der Hand die D20 zur 1:0-Satzführung traf. Auch das erste Leg des zweiten Satzes ging an Wright, ehe Lewis erst 125 Punkte auf null brachte dann 81 Punkte checkte und ein 123er-Bullfinish zum 1:1 in den Sätzen nachlegte. Der Waliser nahm den Schwung mit in Satz 3 und konnte dort die ersten beiden Legs für sich entscheiden, bevor Wright mit einem 12-Darter breakte und einen nächster 12er inkl. 121er-Finish nachlegte. Lewis spielte in diesem Leg zwar sieben perfekte Darts, kam aber nicht dazu, einen Dart aufs Doppel zu werfen. Viel wichtiger war dann aber sein dritter Setdart, der unter höchstem Druck in der D20 landete. Der vierte Spielabschnitt nahm einen ähnlichen Verlauf, erst gewann Lewis die ersten beiden Legs, Wright brachte den Satz erneut in den Decider. Dort stellte sich Wright nach zwölf Darts die D8, doch sein walisischer Gegner checkte 121 Punkte auf dem Bullseye zum 3:1 in den Sätzen. Die Nr.2 der Setzliste stand nun unter höchstem Druck, sicherte sich aber zwei der ersten drei Legs im fünften Satz. Im vierten Leg vergab „Snakebite“ dann aber vier Satzdarts und so musste auch dieser Durchgang im entscheidenden fünften Leg entschieden werden. Der PDPA Qualifier begann den Decider und beendete mit seinem zweiten Matchdart auf der D12 diese unglaubliche Partie. 

Van Barneveld überzeugt erneut

Raymond van Barneveld steht als erster Spieler im Viertelfinale. Der fünfmalige Weltmeister setzte sich gegen seinen Landsmann Vincent van der Voort mit 4:1 durch und überzeugte auch in seinem dritten Match mit einer mehr als soliden Performance. Van der Voort setzte im ersten Leg mit einem 156er-Finish direkt mal ein Ausrufezeichen, doch van Barneveld holte sich das sofortige Re-Break und gewann auch die nächsten beiden Legs des ersten Satzes zur 1:0-Führung. Der zweite Satz ging über die volle Distanz von fünf Legs, „Barney“ stellte sich die D16, doch van der Voort holte sich mit einem 90er-Bullfinish den 1:1-Satzausgleich. Im weiteren Verlauf des Matches schlug das Pendel immer mehr Richtung van Barneveld. Zwar ging das erste Leg des dritten Satzes noch mit einem 74er-CO an van der Voort, Barney antwortete mit einem 161er-Checkout und löschte dann auch noch 71 und 96 Punkte zum 2:1. Anschließend konnte der „Dutch Destroyer“ das Tempo seines Gegenübers nicht mehr mitgehen. Erst checkte der ehemalige Postbote 112 Punkte zum 3:1 und verwandelte nur wenige Minuten später seinen ersten Matchdart auf der D20 zum neunten Leg in Serie und zum 4:1-Sieg.

Price bringt van Gerwen ins Schwitzen

Michael van Gerwen hat sich auch von Gerwyn Price nicht aufhalten lassen und ist mit einem 4:2-Erfolg ins Viertelfinale eingezogen, musste sich aber zwischenzeitlich  Der amtierende Weltmeister eröffnete das Match mit einem 82er-Bullfinish, doch Price gelang prompt das Re-Break und checkte im dritten Leg 86 Punkte. Mit einem 70er-CO glich van Gerwen zum 2:2 aus und breakte in 15 Darts zum ersten Satzgewinn. Die ersten beiden Legs des zweiten Satzes gingen mit den Darts ehe van Gerwen das 170er-Highfinish zum 2:1 auspackte. Zwar schaffte es Price auch in Satz 2 in den Decider, doch nach sechs perfekten Darts und insgesamt 14-Darter hieß es bereits 2:0 für den Weltranglistenersten. Doch der "Iceman" ließ sich auch von einem Break van Gerwens im ersten Leg des dritten Legs nicht unterkriegen und gewann drei Legs in Serie, um auf 1:2 in den Sätzen zu verkürzen, u.a. dank einem 102er-Finish. Die walisische Nr.1 ließ sich nun nicht mehr aufhalten und gewann den vierten Satz zu null, ein 91er-CO brachte Price den 2:2-Satzausgleich. Nachdem alle vier Legs in Satz 5 mit den Darts gingen, musste zum dritten Mal das fünfte Leg als Entscheidung herhalten, Price verpasste im vierten Leg das 148er-Finish auf der D20 zum 3:2 nur knapp. Der diesjährige UK Open Finalist verpasste dann vier weitere Setdarts und van Gerwen bestrafte es mit einem 62er-Finish zum 3:2 in den Sätzen. Dies war der Genickbruch in diesem Match. Der Dominator der Szene sicherte sich zwei Legs zu Beginn des sechsten Spielabschnitts, ehe Price zwar nochmal breaken konnte, doch nachdem der ehemalige Rugby-Spieler 76 Punkte nicht auf null bringe konnte setzte "Mighty Mike" seinen sechsten Matchdart in die D7 zum umkämpften 4:2-Sieg.

 

Am morgigen Donnerstag werden verteilt auf zwei Sessions dann die restlichen sechs Achtelfinals ausgetragen. Am Mittag ab 13.30 Uhr hat zunächst Mensur Suljovic gegen Dimitri van den Bergh seinen dritten Auftritt, am Abend tragen dann Phil Taylor und Gary Anderson ihr Achtelfinalmatch aus.


Ergebnisse und Statistiken von Tag 11 - Abend:

Mi. 27.12.2017 - 20 Uhr:
Peter Wright 1-4 Jamie Lewis (2.Runde) (3:2, 1:3, 2:3, 2:3, 2:3)
Vincent van der Voort 1-4 Raymond van Barneveld (Achtelfinale) (1:3, 3:2, 1:3, 0:3, 0:3)
Michael van Gerwen 4-2 Gerwyn Price (Achtelfinale) (3:2, 3:2, 1:3, 0:3, 3:2, 3:1)

Peter Wright
1-4 Jamie Lewis
29 100+ 31
22 140+ 16
8 180 13
103,44 Average 107,27
121 High Finish 125
40% (10/25) Checkout % 53,85% (14/26)

 

Vincent v.d.Voort
1-4 Raymond v.Barneveld
23 100+ 31
11 140+ 14
2 180 5
93,09 Average 101,04
156 High Finish 161
55,56% (5/9) Checkout % 48,28% (14/29)

 

Michael v.Gerwen
4-2 Gerwyn Price
27 100+ 32
16 140+ 20
12 180 9
100,06 Average 97,06
170 High Finish 102
33,33% (13/39) Checkout % 37,14% (13/35)

Vorschau auf den Donnerstag:

Do. 28.12.2017 - 13.30 Uhr: (Nachmittag)
Toni Alcinas - Darren Webster
Mensur Suljovic - Dimitri van den Bergh
John Henderson - Rob Cross

Do. 28.12.2017 - 20 Uhr: (Abend)
Jamie Lewis - James Richardson
Phil Taylor - Keegan Brown
Gary Anderson - Steve West

Die Sendezeiten von Sport1 gibt es hier: [Dart WM Sendezeiten]
DAZN überträgt alle Spiele LIVE

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibts auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Alle Infos zu den TV Übertragungen [Dart WM Sendezeiten]
Hier gibts den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig/PDC

[mvdb]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed