ANZEIGE
DAZN

Dart WM 2019: Humphries entthront den Weltmeister

Freitag, 28. Dezember 2018 22:51 - Dart News von dartn.de

Luke Humphries bei der PDC Dart WM 2019

Am heutigen Freitag-Abend stand die letzte Achtelfinal-Session der diesjährigen PDC Dart Weltmeisterschaft auf dem Programm und die 3.500 Fans im seit Wochen ausverkauften Alexandra Palace sahen die nächste ganz dicke Sensation dieser WM. Die Nummer 90 der Weltrangliste, Luke Humphries wirft Titelverteidiger Rob Cross aus dem Turnier und steht im Viertelfinale. Weiters stehen Dave Chisnall und Michael Smith nach einer starken und souveränen Vorstellung in der nächsten WM-Runde.

Smith unterstreicht Favoritenrolle

Im ersten Match des Abends konnte sich der "Bullyboy" Michael Smith einen Platz im Viertelfinale erspielen. Der Engländer bezwang seinen Landsmann Ryan Searle, eine der Überraschungen der bisherigen WM, relativ deutlich mit 4:1. Während Searle auf Grund eines starken Turniers sicherlich sehr zufrieden die Heimreise antreten wird, wartet auf Michael Smith am morgigen Samstag bereits das Viertelfinalduell mit Luke Humphries.

Searle startete einem Break in das Match, welches Smith aber sofort ausgleichen konnte. Dann legte der Bullyboy zum 2:1 vor und nach zwei verpassten Darts auf Doppel von Searle schnappte er sich auch das dritte Leg zum ersten Satzgewinn. Satz Zwei begann erneut nach Wunsch für Searle, der mit 17 Darts und einem 104-Finish bereits 2:0 voran lag. Smith drehte danach aber so richtig auf und gewann mit einem 14,- einem 15,- und einem 12-Darter inklusive 130-Finish den Satz zur 2:0 Führung. Der dritte Satz war eine Machtdemonstration von Smith, mit 15 Darts stellte er auf 1:0. Er ließ zwei 11-Darter folgen und stellte damit auf 3:0. Die Vorentscheidung in diesem Spiel. Das Kuriose: Searle spielte in diesem Set einen Average von über 114 und hatte keine Chance auf einen Leggewinn.

Auf hohem Niveau ging es weiter. Searle mit 14 und 11 Darts, Smith mit 16 und 12 Darts, dazu ein 126-Finish. Dadurch ging dieser Satz nach 2-2 in das Entscheidungsleg. Der Bullyboy erarbeitete sich zwei Matchdarts, traf aber beide nicht. Sein Gegner bedankte sich für diese Vorlage auf der Doppel 10 zum 1:3. Nun war der 31-Jährige "on Fire" und ging nach einem Break mit 1:0 in Führung. Ein 11-Darter bestätigte das Break zum 2:0. Smith wollte aber nicht noch einen Satz spielen und glich mit 13 und 15 Darts zum 2-2 aus. Bei eigenem Anwurf scorte er stark, Searle musste abreißen lassen und ein 106-Finish beendete das Match mit 4:1.

Michael Smith bei der PDC Dart WM 2019

 

Chisnall souverän

Dave Chisnall ist es, der den Erfolgslauf von Jamie Lewis bei dieser Weltmeisterschaft beendet und sich damit zum zweiten Mal in seiner Karriere für das Viertelfinale der PDC WM qualifizieren kann. Das Match startete von beiden Spielern furios. Nach einem 14-Darter und einem 118-Finish von Lewis, glich "Chizzy" mit 14 und 15 Darts zum 2:2 aus. Mit einem ganz starken 10-Darter ging das Entscheidungsleg an Chisnall. Nach zwei Legs bei eigenem Anwurf gelang Chisnall mit einem 11-Darter das Break. Dies bestätigte er mit 14 Darts zum 3:1. Der Engländer eröffnete Satz 3 mit 15 Darts und gewann dann erstmals im Spiel nach Double-Trouble von Beiden ein Leg mit mehr als 15 Darts zum 2:0.

Der Waliser verkürzte nach einem 118 Checkout auf 1:2 und glich nach 6 verpassten Set-Darts von Chisnall sogar zum 2-2 aus. Lewis hatte sogar die große Chance auf seinen ersten Satzgewinn, konnte aber 4 Darts nicht im gewünschten Doppel unterbringen, wodurch Chisnall mit einem Dart in die Doppel 16 auf eine 3:0 Satzführung stellte. Gleich im vierten Satz war es soweit, Chisnall spielte sich in das Viertelfinale. Er begann mit einem Break, ein 90-Finish nach 14 Darts zum 1:0 und bestätigte dies bei eigenem Anwurf zum 2:0. Lewis kam nach 3 vergebenen Matchdarts von Chizzy nochmal auf 1:2 heran, im vierten Leg checkte der 38-Jährige 43 Punkte zum Sieg. Der Mann aus St. Helens darf sich nun bereits am morgigen Nachmittag auf ein tolles Viertelfinalduell mit dem Doppelweltmeister Gary Anderson freuen.

 Dave Chisnall bei der PDC Dart WM 2019

 

Humphries entthront den Champion

Im letzten Achtelfinale dieser WM kam es zu der nächsten ganz ganz großen Sensation. Weltmeister und Titelverteidiger Rob Cross ist ausgeschieden. Luke Humphries konnte das Spiel trotz 0:2 Rückstand mit 4:2 für sich entscheiden. Ein tolles Match auf hohem Niveau. Den besseren Start erwischte Cross. Ein 106-Finish zum 1:0, ein 107-Checkout zum 2:0 sowie ein 13 Darter sorgten im Eiltempo für die 1:0 Führung für den Titelverteidiger. Satz Zwei begann mit einem 17 Darter von Humphries, dem Cross im fünften Leg des Spiels sein drittes High-Finish folgen ließ. 116 checkte er zum 1-1. Humphries mit 13 Darts zum 2-1, doch "Voltage" glich mit 14 Darts erneut aus. Nach 4 verpassten Set-Darts von Humphries schnappte sich Cross auch das folgende Leg und stellte auf 2:0.

Der Weltmeister gewann auch im dritten Satz das erste Leg, danach drehte sein Gegner aber einen Gang höher. Mit 2x 14 und 1x 15 Darts inklusive 115-Finish verkürzte Humphries auf 1:2. "Cool Hand Luke", der sich von Satz zu Satz steigern konnte, brachte seinen Gegner ordentlich ins Schwitzen. Zwei 15 Darter in Folge, darunter ein 114-Finish, brachten den 23-Jährigen mit 2:0 voran. Cross verkürzte auf 1:2, konnte aber den Satzverlust nicht mehr verhindern. Ausgleich!

Und in dieser Tonart ging es weiter. Cross mit 14 Darts zum 1:0, doch dann drehte Humphries erneut auf und gewann mit 16 und zwei Mal 16 Darts den dritten Satz in Folge und ging erstmals im Spiel in Führung. "Cool Hand" zeigte im sechsten Satz kurz Nerven und lag mit 0:2 zurück. Doch kein Problem für den jungen Mann, der sich auf 2:2 zurück kämpfte. Daraufhin hatte er die große Chance bei eigenem Anwurf für die Sensation zu sorgen und tat dies auch. Seinen ersten Matchdart verpasste er, Cross kam nicht mehr ran, wodurch er drei neue bekam. Der zweite Dart landete in der Doppel 7 zum Sieg.

Morgen ist Viertelfinaltag

Es geht endgültig in die alles entscheidende Phase. Am morgigen Samstag ist bereits Viertelfinaltag bei der Weltmeisterschaft 2019. Es finden am Nachmittag ab 13:30 Uhr und am Abend ab 20 Uhr MEZ jeweils zwei Matches statt. Bereits am Nachmittag wird Gary Anderson ans Oche treten. Am Abend gibt es dann mit Michael van Gerwen auch den Topfavoriten auf den WM Titel zu sehen. DAZN überträgt wie auch PDC-TV HD und Sport1 alle Partien live.

 

Ergebnisse Freitag:

Freitag, 28. Dezember 2018
Nachmittags-Session:
Nathan Aspinall 4-3 Devon Petersen
Benito van de Pas 1-4 Brendan Dolan
Ryan Joyce 4-3 James Wade
[Zu den Spielberichten]

Abend-Session:
Ryan Searle 1-4 Michael Smith (1:3, 2:3, 0:3, 3:2, 2:3) - (96,22 - 99,72)
Jamie Lewis 0-4 Dave Chisnall (2:3, 1:3, 2:3, 1:3) - (93,75 - 98,50)
Rob Cross 2-4 Luke Humphries (3:0, 3:2, 1:3, 1:3, 1:3, 2:3) - (97,38 - 99,71)

Vorschau Samstag:

Samstag, 29. Dezember 2018
Nachmittags-Session: (13:30 Uhr MEZ)
Nathan Aspinall - Brendan Dolan
Dave Chisnall - Gary Anderson

Abend-Session: (20:00 Uhr MEZ)
Luke Humphries - Michael Smith
Michael van Gerwen - Ryan Joyce

Die Auslosung haben wir für euch auch in einem übersichtlichen [Turnierbaum] zusammengestellt.

Weitere Informationen zur Weltmeisterschaft:

Alle Informationen zur WM gibt's auf unserer [Dart WM Turnierseite]
Den Spielplan findet ihr hier [Dart WM 2019 Spielplan]
Hier gibt's den übersichtlichen [Turnierbaum]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credits:
dartn.de/Patrick Exner
PDC/Lawrence Lustig

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed