ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

England National Singles + England Open 2017: Premierensiege für de Vos und Winstanley

Dienstag, 20. Juni 2017 15:02 - Dart News von dartn.de

England Open 2017

Bei der BDO standen am letzten Wochenende die England National Singles sowie die England Open auf dem Programm. Die Titel des England National Singles sicherten sich Scott Mitchell und Deta Hedman, bei den England Open hießen die Sieger Geert de Vos und Lorraine Winstanley. Auch im Juniorenbereich und in den verschiedenen Doppelkonkurrenzen wurden neue Titelträger gefunden.

England National Singles:

Die England National Singles, ein Kategorie-B Turnier der BDO, wurden bereits am Freitag gestartet. Bei den Herren war wie eigentlich jedes Mal wenn er am Start ist der Weltranglistenerste Glen Durrant der Topfavorit. Doch "Duzza" musste sich bereits in der Runde der letzten 32 gegen den erfahrenen Garry Thompson mit 3:4 geschlagen geben. Thompson besiegte dann auch den ehemaligen BDO-Weltmeister Ted Hankey, musste sich dann aber im Viertelfinale dem Belgier Geert de Vos beugen. Dieser verlor dann aber im Halbfinale gegen den an Nr.4 gesetzten Scott Mitchell mit 3:5. Im Finale bekam es Mitchell dann im rein englischen Endspiel mit Paul Hogan zu tun. "Crocodile Dundee" machte erneut als ungesetzter Spieler auf sich aufmerksam und nahm unter anderem im Viertelfinale die Nr.2 Mark McGeeney aus dem Turnier. Im Finale behielt dann aber der Favorit Scott Mitchell die Oberhand und sicherte sich mit einem 5:3-Finalsieg den Titel.

Bei den Damen war es Deta Hedman, die ihren Titelgewinn aus dem Vorjahr erfolgreich verteidigen konnte. Dabei musste Hedman ab dem Halbfinale aber ordentlich kämpfen. Sowohl in der Vorschlussrunde gegen Lorraine Winstanley als auch im Endspiel gegen Tricia Wright musste der "Dark Destroyer" über die volle Distanz gehen, aber die auf Jamaika geborene Hedman behielt jeweils mit 5:4 die Oberhand. Mit demselben Ergebnis unterlag zurvor die Dominatorin im Damendart Lisa Ashton im Halbfinale gegen Wright. Schon am Donnerstag konnte sich Hedman über einen weiteren Erfolg freuen. Bereits zum vierten Mal in ihrer Karriere siegte sie beim British Pentathlon.

England Open 2017 Samstag

England Open:

Mit den England Open stand dann das Highlight des Wochenendes auf dem Programm, ist dieses Event doch ein Turnier der Kategorie A+. Erneut schied die Nr.1 Glen Durrant frühzeitig aus, diesmal war bereits in der 3.Runde gegen Lloyd Pennell Endstation. Somit bot sich auch bei diesem Turnier eine gute Chance, für Spieler der zweiten Reihe gute Ergebnisse einzufahren. Steven Lovett und der Niederländer Derk Telnekes nutzten die Gunst der Stunde und zogen jeweils ins Halbfinale ein. Dort mussten sie sich dann aber den beiden Gesetzten Mark McGeeney und Geert de Vos geschlagen geben. Im Finale war es dann der Belgier de Vos, der sich relativ deutlich mit 9:5 gegen den "Gladitor" McGeeney durchsetzte, für "Foxy" einer der wichtigsten Titelgewinne in seiner Karriere.

Dies kann man getrost auch von Lorraine Winstanley behaupten. Die Ehefrau von Dean Winstanley sicherte sich mit dem Sieg bei den England Open einen ihrer größten Siege überhaupt. Bereits im Halbfinale musste Winstanley über die volle Distanz gehen, hielt Sharon Prins aber mit 4:3 in Schach. Auch das Finale gegen Prins' Landsfrau Aileen de Graaf ging über die maximale Anzahl an Legs, mit 6:5 blieb Winstanley aber auch in dieser Partie siegreich. De Graaf hatte im Halbfinale zuvor Lisa Ashton ausgeschaltet, die Siegerin der England National Singles Deta Hedman verlor bereits ihr erstes Spiel gegen die junge Engländerin Josie Paterson.

Im Juniorenbereich konnte Wunderkind Beau Greaves ihren Titel ohne Legverlust bei den Mädchen verteidigen, bei den Jungen siegte Keelen Kay im Finale deutlich mit 5:0 über Alex Gurr. Auch im Doppel bzw. im Mixed wurden Wettbewerbe ausgetragen. Bei den Herren konnte sich Glen Durrant an der Seite von Martin Atkins immerhin mit dem Sieg im Doppel trösten, ebenso Lisa Ashton, die zusammen mit Trina Gulliver bei den Damen erfolgreich war. Im Mixed siegten Chris Fidler und Claire Brookin.

 

Ergebnisse England National Singles:

Herren
Viertelfinale:
Geert de Vos (9) 4-2 Garry Thompson (32)
Scott Mitchell (4) 4-3 Ross Montgomery (5)
Adam Smith-Neale 4-0 Gary Robson (22)
Paul Hogan 4-2 Mark McGeeney (2)

Halbfinale:
Scott Mitchell (4) 5-3 Geert de Vos (9) (99.42 - 94.14)
Paul Hogan 5-2 Adam Smith-Neale (86.13 - 71.19)

Finale:
Scott Mitchell (4) 5-3 Paul Hogan (92.67 - 79.44)
[Alle Ergebnisse]

 
Damen
Viertelfinale:
Deta Hedman (1) 4-0 Sharon Prins
Lorraine Winstanley (5) 4-1 Anastasia Dobromyslova (4)
Tricia Wright 4-0 Vicky Pruim
Lisa Ashton (2) 4-1 Maria O'Brien

Halbfinale:
Deta Hedman (1) 5-4 Lorraine Winstanley (5) (75.72 - 70.14)
Tricia Wright 5-4 Lisa Ashton (2) (70.02 - 73.29)

Finale:
Deta Hedman (1) 5-4 Tricia Wright (71.13 - 67.35)
[Alle Ergebnisse]

 

Ergebnisse England Open:

Herren
Viertelfinale:
Geert de Vos (9) 5-4 Kyle McKinstry (17) (97.47 - 96.72)
Derk Telnekes 5-4 Josh McCarthy (86.52 - 86.79)
Stephen Lovett 5-4 Wesley Harms (6) (80.55 - 82.80)
Mark McGeeney (2) 5-4 Dave Parletti (81.84 - 81.72)

Halbfinale:
Geert de Vos (9) 5-1 Derk Telnekes (84.24 - 84.84)
Mark McGeeney (2) 5-1 Stephen Lovett (92.61 - 80.43)

Finale:
Geert de Vos (9) 9-5 Mark McGeeney (2) (90.84 - 91.05)
[Alle Ergebnisse]

 
Damen
Viertelfinale:
Sharon Prins (9) 4-0 Brenda Dyer
Lorraine Winstanley (5) 4-2 Vicky Pruim
Aileen de Graaf (3) 4-1 Corrine Hammond (6)
Lisa Ashton (2) 4-1 Trina Gulliver (7)

Halbfinale:
Lorraine Winstanley (5) 4-3 Sharon Prins (9) (76.65 - 78.03)
Aileen de Graaf (4) 4-3 Lisa Ashton (2) (76.20 - 74.76)

Finale:
Lorraine Winstanley (5) 5-4 Aileen de Graaf (4) (75.03 - 73.44)
[Alle Ergebnisse]

Herren Doppel
Finale:
Glen Durrant/Martin C. Atkins 3-0 Jim McEwan/Willie Burns
[Alle Ergebnisse]

Damen Doppel
Finale:
Trina Gulliver/Lisa Ashton 3-2 Tricia Wright
[Alle Ergebnisse]

Mixed Doppel
Finale:
Chris Fidler/Claire Brookin 3-1 Neil Birkin/Marlene Badger
[Alle Ergebnisse]

Jungen
Finale:
Keelen Kay 5-0 Alex Gurr (92.79 - 54.24)
[Alle Ergebnisse]

Mädchen
Finale:
Beau Greaves 3-0 Ellie Larsson-Brown (62.64 - 51.00)
[Alle Ergebnisse]


Preisgelder England National Singles:

Herren:
Sieger:
£1.600
Runner-Up: £800
Halbfinale: £400
Viertelfinale: £200
Achtelfinale: £80
Letzte 32: £35

Gesamt: £5.200

Damen:
Siegerin: £800
Runner-Up: £300
Halbfinale: £150
Viertelfinale: £60
Achtelfinale: £25

Gesamt: £1.840

Preisgelder England Open:

Herren:
Sieger:
£5.000
Runner-Up: £2.000
Halbfinale: £1.000
Viertelfinale: £400
Achtelfinale: £200
Letzte 32: £100
Letzte 64: £50

Gesamt: £15.400

Damen:
Siegerin: £2.000
Runner-Up: £1.000
Halbfinale: £300
Viertelfinale: £150
Achtelfinale: £80
Letzte 32: £30

Gesamt: £5.320

Sieger Herren-Doppel: £1.000
Sieger Damen-Doppel: £500
Sieger Mixed: £400
Sieger Jungen: £100
Sieger Mädchen: £100

9-Darter on stage: £1.000

Foto-Credits: England Darts Organisation

[mvdb]

Quelle: BDO - British Darts Organisation

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed