Dart Profis - Ted Hankey - "The Count"

Wenn jemals eine Person der Dartszene in die Fußstapfen von Bobby George treten könnte, dann ist diese Person wohl vermutlich Ted Hankey. Er hat sich eine riesige Fangemeinde aufgebaut, da er die Bühne immer als "Graf Dracula" begleitet von Wolfsgeheul und schauriger Musik betritt. Dieser Auftritt hat ihm dann natürlich auch den dazu passenden Spitznamen "The Count" eingebracht.Ted Hankey - The Count

Mit dem Dartsport begann Ted Hankey auf internationaler Ebene bei den Welsh Open 1995, ein Jahr später erreichte er auf Malta direkt seinen ersten WDF-Turniersieg. Nach einem Halbfinale beim World Masters 1998, nahm der Mann aus Stoke-On-Trent erstmals an der BDO-WM teil. Sein erster großer Meilenstein in der Karriere folgte im Jahr 2000, wo "The Count" die BDO-Weltmeisterschaft beeindruckend mit 6:0 gegen Ronnie Baxter gewann. Dabei beendete er das Spiel nach 46 Minuten stilvoll mit einem 170er High Finish, dem höchsten im Turnierverlauf. Er wurde 2000 von der BDO zur "Sports Personality of the Year" gewählt und es ist immer ein Erlebnis ihm persönlich auf einem Turnier zu begegnen. Im darauf folgenden Jahr erreichte er ebenfalls das Finale, verlor aber 2:6 gegen John Walton. Seine wohl größte Enttäuschung bei der BDO-WM hatte Hankey im Jahr 2004: Er hatte sich mühsam auf Platz 2 der damaligen Weltrangliste vorgearbeitet, indem er im Vorjahr nicht weniger als vier Open Titel gewinnen konnte, darunter die German Open, und musste sich dann im WM-Viertelfinale gegen Tony O'Shea geschlagen geben.Ted bei seinem 2. WM Titel 2009

 Nach einigen nicht so ganz erfolgreichen Jahren, bei denen er höchstens einmal einen Titel bei einem kleineren BDO-oder WDF-Ranglistenturnier gewinnen konnte, sollte Hankey im Jahr 2009 wieder der ganz große Wurf gelingen. In einem äußerst spannenden und hoch dramatischen Finale bezwang er Tony O'Shea mit 7:6 und konnte sich somit neun Jahre nach seinem ersten Sieg seinen zweiten WM-Titel sichern. Insgesamt war dieser Titel jedoch sicherlich hochverdient, da er sich auf seinem Weg in das Finale u.a. Spieler wie Ross Montgomery, John Walton und Martin Adams klar und deutlich bezwingen konnte. Nach vielen Finalteilnehmern auf der WDF-Tour, spielte Hankey 2009 erstmals den Grand Slam of Darts. Dort schied er aber als Gruppendritter in einer Todesgruppe mit Simon Whitlock, Scott Waites und Wayne Mardle aus. Ein Jahr später gewann er seine Gruppe und unterlag gegen Steve Beaton im Achtelfinale. Noch eine Runde weiter ging es 2010 nach dem Sieg gegen Michael van Gerwen, wo er das Viertelfinale fixierte. Dazwischen erreichte er viele weitere Finals bei WDF-Turnieren.Ted Hankey in Aktion

Am 14.01.2012 nach dem Halbfinale der BDO-Weltmeisterschaft 2012, wo er mit 5:6 gegen Christian Kist unterlag, gab Hankey bekannt, ab sofort bei der Professional Darts Cooperation (PDC) zu spielen [zur Newsmeldung]. Dort konnte er aber nicht an seine erfolgreiche Zeit bei der BDO anknüpfen. Zwei schnelle Achtelfinals auf dem Floor waren bereits das Maximum. 2013 ging es nochmal unter die letzten 16, bei den UK Open holte er mit den letzten 64 etwas Preisgeld. Der Grand Slam of Darts blieb ihm aber gewogen, ein Viertelfinae schaffte "The Count" im Jahr 2013. Für eine WM-Teilnahme bei der PDC hat es jedoch nie gereicht. Dann fasste er den Entschluss, zurück zur BDO zu wechseln. Dort trat er 2016 nochmal bei der WM auf, unterlag aber gegen Martin Phillips deutlich mit 0:3. Danach kam nicht mehr viel vom Engländer, außer ein Finale beim Scottish Classic 2017. Es reichte für keine weiteren TV-Auftritte mehr, dennoch spielt Hankey nach wie vor einigermaßen kontinuierlich bei BDO-Events, wie beispielsweise beim Isle of Man Festival 2020.

[zurück zur Auswahl]

Fakten zur Person:

Name: Ted Hankey
Spitzname: The Count (der Graf)
Geburtstag: 20.02.1968
Geburtsort: Stoke-on-Trent (England)
Heimatort: Telford (England)
Nationalität: England
Familienstand: Verheiratet mit Sarah
Kinder: 5
Spielt Dart seit: 1977
Profi seit: 1998
Händigkeit: Rechtshänder
Darts: Red Dragon 14g
Sponsoren: Red Dragom
Einlaufmusik: "Be On Your Way" von DJ Zany
9-Darter: -
Offizielle Webseite: -
Twitter: @TedHankeyDarts


Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
Grand Slam of Darts: Viertelfinale 2011 und 2013
UK Open: Letzte 64 2013

PDC-Turniere:
Pro Tour: 3x Achtelfinale (2x 2012, 1x 2013)

BDO-Major:
BDO-WM: Weltmeister 2000 und 2009
Zuiderduin Masters: Runner-Up 2004
World Masters: Halbfinale 1997, 2003 und 2004
World Darts Trophy: Viertelfinale 2004
International Darts League: Viertelfinale 2003, 2004 und 2006
WDF Europe Cup Singles: Achtelfinale 2004
BDO World Trophy: 1. Runde 2015 und 2016

Weitere Turniere:
Belgium Open: Sieger 2002
British Open:
Sieger 2010
Denmark Open:
Sieger 2003
Dutch Open:
Sieger 1999 und 2003
Embassy Gold Cup:
Sieger 1999
England Open:
Sieger 2003, 2007, 2009
European Grand Prix:
Sieger 2003
German Open:
Sieger 2002 und 2003
IDPA Lakeside Classic:
Sieger 2008
Isle of Man Open:
Sieger 2011
Malta Open:
Sieger 1996
Norway Open:
Sieger 2004
WDF Europe Cup Team: Sieger 2000 und 2004

Auszeichnungen:
BDO Best Player Award: 1999 und 2000
BDO Sports Personality: 2000

Besondere Leistungen:

Ted Hankey ist bisher der einzige Weltmeister, der sich den Weltmeistertitel im letzten Leg gegen Ronnie Baxter mehr als stilvoll mit dem höchst möglichen Check-Out, also einem 170er-Finish sichern konnte. In diesem Finale hat er einen weiteren Rekord aufgestellt, denn in nur 46 Minuten ist bisher nie wieder ein Spieler Weltmeister geworden.

 

[zurück zur Auswahl]