ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Ergebnisse 1. Spieltag der PDC European Championship in Frankfurt

Donnerstag, 30. Oktober 2008 19:48 - Dart News von dartn.de

Heute startet im Der Siegeszug des Carlos Rodriguez geht weiter !!!Südbahnhof in Frankfurt mit der Partypoker.net European Championship das größte und höchstdotierte PDC Turnier welches jemals in Deutschland veranstaltet wurde. Und zum ersten Mal wird ein Turnier aus Deutschland live durch ITV4 in England übertragen. An diesem ersten Spieltag durften mit Mensur Suljovic und Andree Welge gleich zwei GDC Spieler auf die große Bühne vor die laufenden Kameras, wobei beide Spieler bereits bei der PDC_Dart_Weltmeisterschaft ihre Erfahrungen auf der ganz großen Bühne sammeln konnten. Auch Carlos Rodriguez galt nach seinem Finale beim Pro Tour Event in Dinslaken als heisser Anwärter auf einen Sieg obwohl er mit Terry Jenkins sicherlich einen äußerst schweren Gegner ergattert hatte. Auch Rekord Weltmeister Phil Taylor musste gleich am ersten Spieltag ran, auf ihn wartete der irische Qualifikant Jacko Barry.

Im folgenden die einzelnen Spiele des 1. Spieltages in der Zusammenfassung:

Colin Osborne 4-6 Mark Walsh
Gleich das erste Spiel des Spieltages ging in eine Verlängerung. Nachdem es zuerst so aussah als ob Colin Osborne das Spiel beim Stand von 4-2 klar beherrschen würde bekam Mark Walsh noch einmal die Kurve und konnte sich die folgenden 4 Legs in folge sichern um am Ende doch noch mit 6-4 in die zweite Runde einzuziehen.

Average: Osborne 95.46 - 104.10 Walsh
100+: Osborne 10 - 27 Walsh
140+: Osborne 8 - 14 Walsh
180: Osborne 1 - 5 Walsh


Mervyn King 6-4 Wayne Jones
Auch das zweite Spiel des Abends sollte noch einmal gedreht werden. Nachdem Wayne Jones schnell mit 3-0 in Führung gegangen war krämpete Mervyn King die Ärmel hoch und konnte u.a. mit Hilfe von zwei 180'ern zum 3-3 ausgleichen, bevor Jones wiederum mit einem 161'er Finish in Führung gehen konnte. Ein 104'er Finish von King stellte jedoch den Gleichstand wieder her, bevor sich King mit einem sehenswerten 130'er Finish zum Break die Führung erobern konnte welche er anschließend nicht mehr aus der Hand gab.

Average: King 102.72 - 95.13 Jones
100+: King 18 - 10 Jones
140+: King 6 - 9 Jones
180: King 2 - 2 Jones


Terry Jenkins 5-7 Carlos Rodriguez
Dieses Spiel muss wohl als das Spiel des Tages bezeichnet werden. Sein Sieg über Terry Jenkins war jedoch für die Beobachter, welche Carlos Rodriguez bereits bei den letzten Turnieren verfolgt hatten keine Überraschung mehr. Schnell ging Carlos in Führung, wobei er zum 2-0 Break ein schönes 130'er Bull Finish erzielen konnte. Anschließend konterte Jenkins mit einem 120'er und einem 81'er Finish um auszugleichen, drei vergebene Dart auf Doppel erlaubten es C-Rod jedoch 85 zur 3-2 Führung zu checken. Im nächsten Leg vergab The Bull wiederum einen Dart auf Doppel was Rodriguez sofort mit einem 110'er Finish zur 4-2 Führung bestrafte. Mit u.a. einem 13-Darters konnte Jenkins jedoch die kommenden zwei Legs für sich gewinnen und egalisierte zum 5-5. Eine vergebene Chance auf Bull bei 161 Punkten kostete Jenkins das 11. Leg, da sich Carlos zuvor mit einem 177'er auf 32 Punkte Rest gestellt hatte und diese sicher checkte. Anschließend vergab Carlos bei 141 Punkten Rest mit dem letzten Dart eine Chance auf Doppel 18, jedoch verpasste auch Jenkins zweimal Tops worauf Carlos auf Doppel 9 das Spiel beenden konnte.

Average: Jenkins 95.74 - 93.92 Rodriguez
100+: Jenkins 19 - 19 Rodriguez
140+: Jenkins 10 - 5 Rodriguez
180: Jenkins 3 - 2 Rodriguez


Wayne Mardle 5-0 Andree Welge
Das Spiel ist kurz und knapp beschrieben: Nachdem Andree Welge in den ersten beiden Legs noch gut mithalten konnte, diese aber durch vergebene Doppelchancen abgeben musste kam er nie mehr richtig ins Spiel und demzufolge konnte Wayne Mardle den ersten "Whitewash" in der Geschichte der European Championship feieren, wohl wissend daß Andree heute nur einen Bruchteil von dem gezeigt hat wozu er eigentlich im Stande ist.

Average: Mardle 89.50 - 71.30 Welge
100+: Mardle 8 - 4 Welge
140+: Mardle 2 - 2 Welge
180: Mardle 2 - / Welge


Phil Taylor 5-1 Jacko Barry
Auch diese Geschichte ist schnell erzählt. Phil Taylor eröffnet mit einem 12-Darter und führte bereits mit 2-0 bevor Jacko Barry mit einem 83'er Finish mit zwei Darts sein einziges Leg gewinnen konnte. Anschließend legte Taylor mit einer 180 nach und einen 12- und einen 11-Darter brachten die 4-1 Führung. Mit einer weiteren 180 sicherte er sich das 6. Leg und nachdem die beiden Kontrahenten nacheinander jeweils eine 180 warfen machte Taylor den nie gefährdeten Sieg mit einer Doppel 7 perfekt.

Average: Taylor 106.10 - 79.50 Barry
100+: Taylor 6 - 13 Barry
140+: Taylor 7 - 8 Barry
180: Taylor 3 - 3 Barry


John Part 3-5 Robert Thornton
Der schottische Star Robert Thornton konnte den amtierenden Weltmeister John Part aus Kanada aus dem Rennen werfen und sorgte somit dafür daß die Trophäe für die European Championship definitiv nicht über den großen Teich wandert. Er konnte einen 2-3 Rückstand noch drehen indem er mit zwei 70'er Finishs und einer Doppel 18 am Ende die kommenden drei Legs gewann.

Average: Part 90.06 - 96.00 Thornton
100+: Part 6 - 13 Thornton
140+: Part 7 - 5 Thornton
180: Part 2 - 3 Thornton


Roland Scholten 1-5 Mensur Suljovic
Die Nr. 1 der GDC Rangliste Mensur Suljovic hat ganz souverän die zweite Runde erreicht, allerdings war dieses zu einem sehr großen Teil der Tatsache zu verdanken daß Roland Scholten aufgrund seiner heftigen Schulterprobleme so gut wie keinen Dart dahin treffen konnte wohin er ihn haben wollte. Ein 3-Dart Average von 51.60 Punkten spricht da Bände. Immerhin konnte Mensur mit einem 133'er Finish noch etwas Glanz in dieses sehr einseitige Spiel bringen und trifft nun in der kommenden Runde auf Robert Thornton.

Average: Scholten 51.60 - 81.10 Suljovic
100+: Scholten 1 - 7 Suljovic
140+: Scholten 2 - 4 Suljovic
180: Scholten 0 - 0 Suljovic


Ronnie Baxter 6-4 Vincent van der Voort
Im letzten Spiel des ersten Spieltages war dann nocheinmal Action angesagt, denn mit Ronnie Baxter und Vincent van der Voort trafen zwei der schnellsten und intunitivsten Spieler der PDC aufeinander. Schnell ging Vincent mit 3-1 in Führung bevor sich Baxter mit einem 100'er Finish (20 und dann Doppel Tops) wieder ins Spiel zurückmeldete. Zwar sicherte sich van der Voort daraufhin noch das kommende Leg mit einem 12 Darter und einem 121'er Finish zum 4-2 sichern, jedoch war es anschließend nur noch Baxter der aufspielte. Schnell ging The Rocket daraufhin mit 5-4 in Führung bevor er mit 180, 140 fulminant im 10. Leg vorlegte um am Schluß doch noch 4 Matchdarts zu vergeben. Aber auch van der Voort schwächelte auf Doppel sodaß eine Doppel 2 am Ende das Match zum 6-4 für Baxter entschied.

Average: Baxter 85.80 - 95.10 Vincent van der Voort
100+: Baxter 15 - 10 Vincent van der Voort
140+: Baxter 6 - 12 Vincent van der Voort
180: Baxter 2 - 2 Vincent van der Voort


Alles weitere zu diesem Turnier sowie alle Ergebnisse und den vollständigen Spielplan findet ihr auf unserer Informationsseite zur European Championship.

Quelle: PDC - www.planetdarts.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed