Anzeige

Grand Slam: Anderson beendet Unterbuchners Märchen

Samstag, 17. November 2018 22:30 - Dart News von dartn.de

Michael Unterbuchner beim Grand Slam of Darts 2018

Es hat nicht sollen sein! Das Märchen von Michael Unterbuchner hat am heutigen zweiten Viertelfinaltag des Grand Slam of Darts 2018 sein Ende gefunden. Der Deutsche muss sich gegen den zweifachen Weltmeister Gary Anderson mit 6:16 geschlagen geben. Ebenfalls steht Michael van Gerwen im Halbfinale. Die aktuelle Nummer 1 der Weltrangliste bezwang Jonny Clayton mit 16:12.

Anderson zu stark für Unterbuchner

Ein sensationelles Turnier geht für Michael Unterbuchner heute zu Ende. Der "T-Rex" unterlag dem starken Schotten Gary Anderson mit 6:16.Das Spiel begann perfekt aus der Sicht des Deutschen. Mit einem 14-Darter gelang ihm im ersten Leg gleich ein Break, welches er bei eigenem Anwurf zum 2:0 bestätigen konnte. Dann folgte eine ganz starke Phase von Anderson, der 7 Legs in Folge gewinnen konnte. Davon ein Leg mit 14- und vier Legs mit 15 Darts. Sein Gegner bekam in dieser Phase lediglich einen einzigen Dart auf Doppel. Nun galt es, sich so schnell wie möglich wieder zu fangen und dies gelang Unterbuchner, der mit 15 Darts auf 3-7 verkürzte. Nach der Werbepause kamen beide Spieler sehr stark auf die Bühne zurück. Anderson mit einem 13-Darter, Unterbuchner ließ einen 12-Darter mit 107-Finish folgen. Sehr bitter: Nach 5 perfekten Darts fiel der 6. Dart aus der T20 heraus und konnte dadurch nicht gewertet werden.

Anderson konterte mit einem 101-Finish zum 9-4 und einem 14-Darter zum nächsten Break und zur 10-4 Führung. Dieses Break konnte er bei eigenem Anwurf bestätigen und ging somit mit einer komfortablen 11:4 Führung in die nächste Pause. Nach einem weiteren „15er“ von Anderson, sorgte Unterbuchner für ein Highlight. Nach 12 Darts checkte er ein 160-Finish zum 5-12. Er hatte sogar die Chance noch weiter heran zu kommen, doch er verpasste 3 Darts auf Doppel, Anderson staubte das Leg zum 13-5 ab. Es folgten zwei Legs die abwechselnd gewonnen wurden, Unterbuchner mit 13 Darts zum 6-14, Anderson sorgte mit einem 100-Finish für das 15-6. Im 22. Leg war es dann soweit, der Deutsche kam nicht in den Finish-Bereich, Anderson scorte stark und mit einem 14-Darter beendete er das Match. Während Anderson sich über den Einzug in das Halbfinale freuen darf, ist für Unterbuchner das Turnier beendet. Ein großartiges Turnier, indem er mit seinem Sieg über James Wade sowie dem damit verbundenen Viertelfinaleinzug für eine Sensation gesorgt hat. Sein erster Auftritt bei einem PDC-Turnier macht Lust auf mehr. Man darf gespannt sein, was wir in den nächsten Jahren noch vom T-Rex aus Bayern zu sehen bekommen.

Van Gerwen gelingt die Revance

Dem Niederländer Michael van Gerwen gelang die Revanche für die Vorrundenniederlage gegen Jonny Clayton. Der zweifache WM-Sieger gewann dieses spannende und hochklassige Match mit 16:12 und komplettiert damit das Halbfinale des Grand Slam. Die ersten beiden Legs wurden abwechselnd mit 14 Darts gewonnen. Dann die erste kleine Überraschung, Clayton mit dem Break zum 2-1. Doch dann zündete van Gerwen den Turbo und glich das Spiel mit einem 12-Darter zum Re-Break wieder aus. Nach einem 15-Darter des Niederländers zum 3-2 spielte Clayton 6 perfekte Darts. Am Ende benötigte er 12 Darts für den 3-3 Ausgleich. Mit einem weiteren 12-Darter inklusive 142-Finish gelang dem Waliser das nächste Break zum 4-3. Doch erneut war van Gerwen zur Stelle und glich mit ebenfalls nur 12 Darts das Match wieder aus. Das Break-Festival ging aber weiter, Clayton ging nach 2 verpassten Darts auf Doppel von van Gerwen mit 5-4 in Führung, van Gerwen mit dem sofortigen Re-Break zum 5-5. Ein toller Fight auf allerhöchstem Niveau bis zu diesem Zeitpunkt.

Danach kippte das Spiel erstmals in Richtung van Gerwen. Der 29-Jährige spielte einen 12-Darter zum 6-5, das Break mit 13 Darts zum 7-5 und bestätigte das Break mit einem 16-Darter. Erstmals konnte sich in dieser Partie ein Spieler absetzen. Clayton steckte aber noch nicht auf und meldete sich mit einem starken 107-Finish nach 12 Darts in die Partie zurück. Mit einem 13-Darter konnte er nach zwei verpassten Doppel von "Mighty Mike" sogar auf 7-8 herankommen, ehe er mit einem weiteren 13-Darter zum 8-8 ausgleichen konnte. Dann war wieder der Weltranglistenerste an der Reihe, der mit 15 Darts auf 9-8 stellte. Clayton glich mit den Darts zum 9-9 aus und hatte sogar die Chance mit einem weiteren Break in Führung zu gehen, doch er konnte 40 Punkte mit 3 Darts nicht checken. Der Niederländer kam so etwas glücklich zur 10-9 Führung. Clayton konnte aber mit einem 111-Finish neuerlich den Ausgleich herbeiführen - 10:10.

Beide Spieler spielten daraufhin einen 15-Darter zum 11-11. Dann van Gerwen mit einer ganz starken Phase. Er spielte zwei 11-Darter in Folge und ging dadurch mit 13-11 in Führung, bei eigenem Anwurf baute er diese auf 14-11 aus, die Vorentscheidung in diesem Spiel. Nun schien Clayton geschlagen zu sein, "Mighty Mike" stellte nach einem weiteren Break auf 15-11, tat sich danach schwer und vergab 8 Matchdarts. Dadurch verkürzte Clayton auf 12-15. "The Ferret" ebenfalls plötzlich mit Problemen auf Doppel, wodurch van Gerwen das 16-12 und damit den Einzug in die Runde der letzten Vier fixierte. Dennoch eine starke Vorstellung von Clayton, der wirklich ein großartiges Turnier gespielt hat und bewiesen hat, dass seine Erfolge auf der European- und der Pro Tour keine Ausnahme waren. Und Michael van Gerwen steht im Halbfinale, wo er im Kracher des morgigen Nachmittags, im Duell der beiden Doppelweltmeister, auf den Schotten Gary Anderson treffen wird.


Morgen, Sonntag, ist bereits der letzte Tag des Grand Slam of Darts 2018. In der Mittags-Session ab 14 Uhr MEZ werden die beiden Halbfinals zwischen Mensur Suljovic und Simon Whitlock sowie dem Kracher Michael van Gerwen gegen Gary Anderson ausgetragen. Am Abend kommt es dann ab 20.30 Uhr zum großen Finale um diesen begehrten Titel sowie um die 110.000 Pfund Siegerpreisgeld. DAZN überträgt beide Sessions in voller Länge live, Sport1 ist von 15 - 17 Uhr und 20 - 22.30 Uhr auf Sendung.

 

Ergebnisse Samstag:

Samstag, 17.11.2018:
Viertelfinale

Michael Unterbuchner 6-16 Gary Anderson (88,52 - 100,48)
Jonny Clayton 12-16 Michael van Gerwen (95,88 - 101,65)

Vorschau Finaltag:

Sonntag, 18.11.2018:
Halbfinale: (ab 14:00 Uhr MEZ)
Gerwyn Price - Mensur Suljovic
Michael van Gerwen - Gary Anderson

Finale: (ab 20:30 Uhr MEZ)
Van Gerwen/Anderson -
Price/Suljovic

TV-Übertragung 2018:

Auch im Jahr 2018 wird Sport1 vom Grand Slam of Darts insgesamt wieder sehr viele Stunden Live-Dart im deutschen Free-TV zeigen. Beim Streaming-Anbieter DAZN verpasst man ebenso wie auf livepdc.tv keinen einzigen Dart. Bei DAZN besteht zudem die Möglichkeit eines kostenlosen Probemonats um das Turnier völlig kostenlos verfolgen zu können. DAZN überträgt alle Major-Turniere der PDC, zur Bestellung: http://bit.ly/DAZN_Darts2018

Preisgeld 2018:

Sieger: £110.000
Runner-Up: £55.000
Halbfinale: £28.500
Viertelfinale: £16.000
Achtelfinale: £10.000
Bonus Gruppensieger: £2.500
Gruppe Platz 3: £5.000
Gruppe Platz 4: £3.000

Insgesamt: £450.000

9-Darter Bonus: £25.000

Weitere Informationen:

Alle Infos zum Grand Slam of Darts [Turnierseite]
Für Diskussionen und Fragen zum Turnier [Dart Forum]

Foto-Credit: Lawrence Lustig / PDC

[ds]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed

Anzeige