Home Tour: Chisnall siegt nach Startschwierigkeiten

Freitag, 29. Mai 2020 23:59 - Dart News von dartn.de

Dave Chisnall gewinnt die Gruppe gegen Geert Nentjes im Endspiel

Die vierte Gruppe der zweiten Turnierphase bei der PDC Home Tour wurde am heutigen Abend gespielt. Am Ende trug Dave Chisnall den Sieg davon, obwohl er sich noch im ersten Match des Abends gegen Damon Heta geschlagen geben musste. Im letzten Match des Tages bezwang er aber Geert Nentjes mit 6:3, diese Legdifferenz reichte "Chizzy" aus. Auf Platz 3 landete Darren Webster, der ein Match gewinnen konnte. Auch Damon Heta gewann ein Spiel, wurde aber Gruppenletzter. Allgemein wurde die Gruppe durch viele High Finishes geprägt.

Heta bezwingt Chisnall im Decider

Die vierte Gruppe der Home Tour wurde gleich mit dem Kracher-Duell zwischen Dave Chisnall und Damon Heta eröffnet. Im Entscheidungsleg konnte sich Heta, der zwischenzeitlich eine hohe Führung inne hatte, durchsetzen. Los ging es mit einem 81er Checkout zum 15-Darter von Damon Heta. Auch im zweiten Durchgang war Heta nach 15 Darts im Ziel, dieses Mal mit einem 110er Highfinish. Chisnall verteidigte seinen Anwurf in der sechsten Runde, erneut spielte sein Gegner 15 Darts. Chisnall traf die Doppel 4, bevor der Australier einmal mehr 110 Punkte löschte. Auf der Doppel 13 erhöhte "The Heat" sogar auf 5:2. Nun war aber wieder Chisnall am Drücker, der sich gleich drei Durchgänge in Serie schnappte und damit den Decider erzwang. Dort verpasste "Chizzy" ein 124er Finish und Heta bestrafte das mit einem sensationellen 11-Darter.

Auch Nentjes siegt im Entscheidungsleg

Zweites Spiel und zum zweiten Mal siegte der Spieler mit der schlechteren Weltranglistenplatzierung. Geert Nentjes setzte sich ebenfalls mit 6:5 gegen Darren Webster durch. Mit einem Shanghai-Finish zum 15-Darter eröffnete Nentjes, der daraufhin seinen Anwurf in der sechsten Runde verteidigen konnte. Webster hielt seinen Anwurf mit einem 17-Darter, bevor der Niederländer in der sechsten Runde zum 3:2 checkte. Auch die nächsten zwei Legs gingen an den jeweils Anwerfenden. Nun aber drehte Webster auf und spielte drei 15-Darter in Serie. Dabei checkte der "Demolition Man" unter anderem ein 110er Highfinish und führte damit 5:4. Nentjes ließ sich aber nicht abschütteln, spielte einen 15-Darter für den Decider. Dort verpasste Webster Matchdarts und Nentjes machte das Match in 15 Darts aus.

Dritter Decider des Abends geht an Nentjes

Dass es ein verdammt enger Abend war, macht auch das dritte Spiel deutlich. Geert Nentjes legte einen Blitzstart gegen Damon Heta an den Tag und das Match schien ziemlich schnell entschieden zu sein. Nach einem Shanghai-Finish ging es mit einem 15-Darter für "De Zoet" weiter, der daraufhin 79 Punkte zum 14-Darter checkte. Auch das 4:0 machte Nentjes auf Tops perfekt, sodass es für Heta langsam aber sich kritisch wurde. Doch Heta gab sich nicht geschlagen, verkürzte in 18 und 14 Darts auf 2:4. Mit der 126 löschte dann aber Nentjes sein nächstes Highfinish. Heta packte dagegen einen 164er Check aus, spielte 14 und 18 Darts für den Decider. Zuvor verpasste Nentjes bereits Matchdarts. Im Entscheidungsleg verpasste dann aber Heta drei Chancen und Nentjes checkte 90 auf dem Bullseye.

Chisnall hält sich im Spiel

Mit einem 6:2 Erfolg konnte sich Dave Chisnall gegen Darren Webster noch im Rennen um den Gruppensieg halten. Chisnall eröffnete mit einem Hold in der achten Runde, bevor er mit einem 14-Darter das Break machte. Auch das 3:0 gelang "Chizzy", bevor sich Webster in der fünften Runde sein erstes Leg sicherte. Weiter ging es in 12 und 13 Darts für Chisnall, der sich somit sein fünftes Leg holte. Webster konnte nur noch in 11 Darts dagegenhalten, bevor sich Chisnall in der fünften Runde durchsetzte.

Webster sichert sich Sieg zum Abschluss

Darren Webster ging nicht sieglos aus diesem Abend, schließlich konnte er noch Damon Heta bezwingen. Mit einem 18-Darter eröffnete Heta zum Break. Auch im zweiten Leg benötigte der Australier so viele Darts um seine Führung zu verdoppeln. Von nun an war das Match aber eine Einbahnstraße zugunsten von Webster. Nach dem 125er Finish folgte ein 15-Darter für Webster. Auf der Doppel 2 ging der Engländer erstmals in Front. Daraufhin hatte Heta keine Chance mehr, er scorte deutlich zu wenig und konnte nur zusehen, wie sich Webster die letzten drei Legs schnappte. Dreimal war Webster in Runde 6 fertig und gewann daher mit 6:2.

Chisnall bucht Gruppensieg

Mit einem 6:3 Erfolg buchte Dave Chisnall den Gruppensieg, denn er bezang seinen direkten Konkurrenten Geert Nentjes. Diese Legdifferenz reichte aus, um die nächste Turnierrunde zu erreichen. In 13 und 12 Darts eröffnete Chisnall schnell zum 2:0, auch die nächsten beiden Durchgänge gingen an den Engländer. Nentjes stellte sich auf Madhouse und verlor das dritte Leg, Leg 4 zeichnete sich durch einen starken 11-Darter seitens Chisnall aus. Die nächsten drei Legs gingen allesamt an Nentjes, sodass noch etwas Hoffnung aufkeimte. Nentjes hätte ein Sieg in diesem Spiel gereicht. Doch das wusste Chisnall nervenstark in 14 und 15 Darts zu verhindern.

Am morgigen Samstag geht es ab 20:30 Uhr MESZ mit Siegergruppe Nr. 5 weiter. Rob Cross, Daniel Larsson, Ryan Searle und Luke Woodhouse werden die vier Protagonisten sein. DAZN und PDC.TV übertragen alle Partien live.

 

Ergebnisse Siegergruppe 4:

Freitag, 29.05.2020:
Dave Chisnall 5-6 Damon Heta (94,8 - 94,5)
Darren Webster 5-6 Geert Nentjes (93,4 - 89,8)
Damon Heta 5-6 Geert Nentjes (94,5 - 85,3)
Dave Chisnall 6-2 Darren Webster (95,0 - 95,0)
Darren Webster 6-2 Damon Heta (90,4 - 79,8)
Geert Nentjes 3-6 Dave Chisnall (88,8 - 94,8)

Tabellenendstand Siegergruppe 4:

 Name

Sp

S

N

+/-

Pk

Dave Chisnall (Q) 3  2 1 +6 6
Geert Nentjes  3  2 1 -1 4
Darren Webster  3  1 2 -1 2
Damon Heta  3  1  2  -4  2

Q = Qualifiziert für die nächste Turnierphase

Vorschau Siegergruppe 5:

Samstag, 30.05.2020: (ab 20:30 Uhr MESZ)
Rob Cross - Daniel Larsson
Ryan Searle - Luke Woodhouse
Daniel Larsson - Luke Woodhouse
Rob Cross - Ryan Searle
Ryan Searle - Daniel Larsson
Luke Woodhouse - Rob Cross

TV-Übertragung:

Die PDC Home Tour wird nicht im TV übertragen, kann aber jeden Abend auf DAZN verfolgt werden. Ebenfalls eine Möglichkeit für registrierte Nutzer ist "PDC.TV". Zudem übertragen diverse Wettanbieter. Die Livescores zu den Partien gibt es auf Dartconnect.

Weitere Informationen:

Alle Infos zur [PDC Home Tour]
Diskussionen zur Home Tour in unserem [Forum]

Foto-Credit: PDC

[ks]

Quelle: PDC - www.pdc.tv

zurück zur Übersicht: Dart News von dartn.de | RSS Feed