ANZEIGE
Fun Dart Shirts Shop

Dart Profis - Daniel Larsson

Daniel Larsson bei der Darts-WM

Daniel Larsson ist ein bekannter Dartspieler Schwedens, der sich seit langer Zeit nicht nur in Skandinavien etabliert hat. Seit 2004 nimmt Larsson an mehreren Turnieren der WDF teil, allerdings spielt Larsson seit 2016 verstärkt bei den PDC-Turnieren. Neben mehreren European Tour Qualis stand Larsson auch sechsmal auf der World Cup Bühne, ein Spiel gewann er aber noch nicht. Im Alexandra Palace ging Larsson im Jahr 2022 zum dritten Mal an den Start, einmal erreichte er bereits Runde 2.

Anfänge bei der BDO mit zwei Lakeside-Teilnahmen

Bereits 2004 stand Daniel Larsson im Achtelfinale des WDF Europe Cup, wo er gegen Raymond van Barneveld verlor. Zwei Jahre später ging es dann sogar noch eine Runde weiter, nach Siegen über Tony O'Shea und Martin Phillips war dann gegen den Niederländer Niels de Ruiter Schluss. Nachdem er sich beim BDO-Qualifier durchsetzte, gab Larsson 2009 sein Debüt bei der BDO-Weltmeisterschaft, bei der er gegen Tony O'Shea mit 0:3 unterlag. Beim WDF World Cup 2011 stand er im Doppelfinale und im Einzel-Viertelfinale, wo Martin Adams zu stark war. Nach einem Sieg über den Finnen Marko Kantele gewann Larsson 2014 den Nordic Cup, Ende des Jahres spielte der Schwede sich beim World Masters bis ins Achtelfinale vor, unter anderem feierte er Siege über John Michael und Darius Labanauskas. Ein 0:3 gegen Scott Mitchell verhinderte zwar den Viertefinaleinzug, aber zuvor konnte sich Larsson erneut über den Qualifier seine zweite WM-Teilnahme erspielen. Nach einem 3:1-Vorrundensieg über Willem Mandigers verlor er dann in der ersten Hauptrunde nur knapp mit 2:3 gegen Alan Norris. Auch bei den Dutch Open 2015 zeigte Larsson gute Leistungen, im Achtelfinale war dann Pip Blackwell zu stark. Wenig später gewann er die Finnish Open und vertrat zusammen mit Magnus Caris sein Heimatland beim World Cup of Darts, ebenso 2016 und 2017.

Daniel Larsson

Verstärkte PDC-Auftritte und erfolglose World Cup Teilnahmen

Seit 2016 spielt Larsson auch bei den Turnieren der Scandinivan Tour bzw. Nordic & Baltic Tour mit und konnte sich auch zum ersten Mal für ein European Tour Event qualifizieren. Bei den German Darts Masters gewann Larsson in Runde 1 mit 6:0 gegen Justin Pipe, in der zweiten Runde unterlag er Kim Huybrechts mit 2:6. Anfang Mai gewann Larsson dann das Finnish Masters. Wie in den beiden Jahren zuvor überstand Larsson zusammen mit Magnus Caris die ersten Runde beim World Cup of Darts nicht. Erneut in die 2.Runde auf der European Tour ging es nach einem 6:1-Auftaktsieg gegen den Deutschen Michael Hurtz beim German Darts Grand Prix in Mannheim. In der 2.Runde hatte Larsson mit vielen Bounce-Outs zu kämpfen und unterlag Simon Whitlock mit 2:6. Mit Dennis Nilsson bekam Larsson für den World Cup 2018 einen neuen Spielpartner an die Seite gestellt, man unterlag aber dem deutschen Team in der ersten Runde mit 3:5. Ende August siegte Larsson dann bei den heimischen Swedish Gents Classic, die zum ersten Mal ausgetragen wurden.

 

Daniel Larsson

PDC-WM-Debüt und der Tourcard-Gewinn

Nach zwei Teilnahmen an der BDO-WM, qualifizierte sich Larsson über die Nordic & Baltic Tour zum ersten Mal für die PDC-Weltmeisterschaft. Im Ally Pally traf der Schwede zunächst auf Robert Thornton, den er mit 3:1 bezwingen konnte. In der zweiten Runde konnte Larsson gegen Kim Huybrechts aber kein Leg gewinnen. Im Jahre 2019 war Larsson wieder bei einigen European Tour Events vertreten. Bei der Q-School 2020 gewann Larssson eine Tourcard. In seinem vierten Pro Tour Turnier ging es dann auch zum ersten Mal ins Achtelfinale. Anfang März gab es auch einen Sieg auf der Nordic & Baltic Tour. Anschließend kam es zu seiner ersten UK-Open-Teilnahme, wo er in der zweiten Runde an Mike de Decker scheiterte. Am 23. Abend der PDC Home Tour holte er dann den Tagessieg nach Schweden. Zum fünften Mal war Larsson beim World Cup of Darts mit dabei, doch es gab in Salzburg auch die fünfte Niederlage. Auch 2021 nahm Larsson als Vertreter der PDCNB an der Dart-WM teil, hier traf er auf Steve Lennon, dem er mit 1:3 unterlag. Auf der Nordic & Baltic Tour gab es dann in Island einen Sieg. Im September endete auch der sechste Versuch beim World Cup of Darts mit einer Auftaktniederlage. Bei den Nordic Darts Masters unterlag Larsson mit 3:6 in Runde 1 gegen Gerwyn Price. Als zweitbester Spieler der PDC Nordic & Baltic nahm Larsson auch 2022 wieder an der PDC-WM teil. In der ersten Runde wartete Jason Lowe, gegen den er keinen Satz holen konnte. Bei der European Tour in München unterlag er direkt in Runde 1. Erstmals schaffte es der Schwede in Zwolle in ein European Tour Achtelfinale, wofür er gegen Mario Vandenbogaerde und Nathan Aspinall gewann, bevor die Niederlage gegen Simon Whitlock kam. Wenig später war Larsson zum zweiten Mal beim Nordic Darts Masters und zum siebten Mal beim World Cup of Darts dabei. In der ersten Runde besiegte Schweden dabei die Südafrikaner, im Doppel musste man sich gegen Australien geschlagen geben. In Budapest scheiterte er bei der ersten Runde der European Tour, besser machte er es in Jena, wo er zumindest sein Auftaktspiel gewann.

[zurück zur Auswahl]

 

Fakten zur Person: 

Name: Daniel Larsson
Spitzname: -
Geburtstag: 09.06.1981
Geburtsort: Uppsala (Schweden)
Heimatort:
Storvreta (Schweden)
Nationalität: Schweden
Familienstand: Liiert
Kinder: Zwei
Spielt Dart seit: 1995
Profi seit: 2004
Händigkeit: Rechtshänder
Darts:
Shot 24g
Sponsoren:
Shot Darts, L-style
Einlaufmusik:
"A Little Less Conversaation" von Elvis Presley
9-Darter: 1x PDC Home Tour III 2020
Offizielle Webseite: -
Twitter: @Danieldart180

Gewonnene Titel & Leistungen:

PDC-Major:
PDC-WM: 2. Runde 2019
World Cup of Darts:
2. Runde 2022 mit Johan Engström
UK Open: Letzte 128 2020

PDC-Turniere:
Pro Tour:
1x Achtelfinale 2020
European Tour:
Achtelfinale Dutch Darts Championship 2022
Q-School:
Gewinner einer Tourkarte 2020
World Series: 1. Runde Nordic Darts Masters 2021 und 2022

BDO-Major:
BDO-WM: 1. Runde 2009 und 2015
WDF Europe Cup Singles: Halbfinale 2006
WDF World Cup Singles: Viertelfinale 2011
World Masters: Achtelfinale 2014

Weitere Turniere:
Finnish Masters: Sieger 2017
Finnish Open: Sieger 2015
Nordic Cup: Sieger 2014
Nordic Cup Open: Sieger 2016
PDCNB Island: 1x Sieger 2021
SDC Denmark: Sieger 2016
SSDC Open: Sieger 2016
Swedish Gents Classic: Sieger 2018


Foto-Credit: PDC Europe

[zurück zur Auswahl]